Ist man als Arbeitsloser geächtet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Allgemein schon, wenn du Harz vier empfängst, klingt das am blödesten... In der Grundschule war das bei uns die größte Beleidigung der Welt, obwohl ich es gar nicht schlimm finde "keinen job" zu haben. Kann ja sein, das man eine Pause braucht, eine Reise machen will, seine Zukunft plant und nachdenkt, seine eigene Welt aufbaut oder eine eigene Firma plant.
Dann ist man trotzdem "arbeitslos". Viele finden das unglaublich schlimm, und denken bei Arbeitslosigkeit gleich an einen Penner, der verhungert und auf der Strasse hockt... (es gibt auch schlimme Situationen, in denen Menschen arbeitslos sind) aber ich finde, die meisten verbinden einen Menschen der arbeitslos ist, viel zu schnell mit armut, Dummheit o.ä.

Hoffe, das beantwortet deine Frage :D
LG kuchenschachtel :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDieDasDash
14.04.2016, 22:52

Die Firma kann auch pleite gehen und schwupp is man Arbeitslos.

1
Kommentar von kuchenschachtel
14.04.2016, 23:00

ja, ich will ja nur sagen, dass nur weil man (eine Zeit lang) arbeitslos ist, ist man nicht gleich ein dummer Penner unter ner brücke ohne Geld

0

Ja, das geschieht sogar recht oft, schließlich betrachtet sich diese Gesellschaft als Leistungsgesellschaft, eine beschönigende Bezeichnung für eine gewöhnliche Ausbeutergesellschaft. Die Herrschenden nennen ihre Geselslchaft zwecks Aufhübschung Leistungsgesellschaft, die Workoholics hingegen nehmen den Begriff so wie er ist, ohne weiter zu hinterfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil du ja auch oft Hilfe beziehst und sich die Leute immer denken, dass du in Wahrheit nur faul bist und sie ausbeutest. Mir ekelt vor Menschen, die so denken, aber das ist halt unsere Leistungsgesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheißegal was diese angepassten Sklaven der Verschwendergesellschaft denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk schon,die Menschen denken dann du hast es zu nichts gebracht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja du kriegst was zu hörn :D aber ich denk mir das Fak You

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ bird434

Wenn du denkst, dass du geächtet wirst, weil du arbeitslos bist, dann wirst du das auch so empfinden.

Kommt darauf an, warum jemand arbeitslos ist. Ist er faul und verliert dadurch ständig seine Arbeit, dann müsst man mal seine Arbeitseinstellung überdenken.

Heute kann es jedem passieren, dass er arbeitslos wird. Da muss sich keiner schämen, aber dann kann man alles versuchen, um wieder eine Arbeit zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?