Ist man alkoholsüchtig, wenn man jeden Tag ein Bier trinkt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, 1/2 Liter Bier täglich über längere Zeiträume hinweg ist leichter Alkoholismus. Auch wenn mir da viele widersprechen. Nur weil es viele tun heißt noch lange nicht daß es gut ist !

Wer meint, das Bier zur Entspannung zu brauchen, sollte mal Tee aus Hopfenblüten probieren. Eventuell "braucht" er nämlich diesen als Nervenbalsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaein! So einfach ist das nicht zu beantworten.

Es ist eine Gewohnheit, erstmal. Sucht ist es, wenn du die Gewohnheit versuchst zu durchbrechen, dein Kopf/dein Körper dir aber sagen: "Ein Bier wäre jetzt gut um zu entspannen!" und du dem nachgibst!

Allerdings wird eine Gewohnheit äußerst schnell zur Sucht, immerhin ist Alkohol, genau wie Nikotin, ein Suchtmittel, und das nicht nur körperlich, sondern auch im Kopf, wenn sich die Überzeugung durchsetzt, dass man nur mit einem Bierchen oder einen Zigarettchen "entspannen" oder "gut drauf" sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da man es regelmäßig tut. Das sogenannte "Feierabendbier" ist ein Anzeichen für Alkoholismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flintsch
02.07.2016, 15:36

Was für ein Blödsinn

0

Ein einziges Bier pro Tag macht einen nicht zum Süchtigen. Im Gegenteil, da ist das Bier sogar gesund:

http://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/alkohol/bier-beitrag-zur-gesundheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TitusPullo
02.07.2016, 15:47

Ich frage mich ja immer wie ein Nervengift noch gesund sein kann, ich bekomme immer Kopfschmerzen von einem Bier.

0
Kommentar von scatha
31.07.2016, 19:43

Also nach meiner persönlichen Meinung ist 1/2 Liter Bier am Tag schon (leichter) Alkoholismus.
Dann lieber Hopfentee !

0

Es heisst man ist süchtig sobald man etwas jeden Tag aus Gewohnheit tut. Ausser bei arbeiten :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?