Frage von Pyroguy96, 139

Ist man Alkoholiker wenn man täglich 3 (an manchen Tagen auch mehr) Bier trinkt?

Antwort
von Ille1811, 16

Wenn dein Fokus auf dem Trinken dieses Menschen ist, dann solltest du mal zu Al-Anon gehen. Das ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die Probleme durch die Folgen des Alkoholtrinkens eines nahestehenden Menschen haben.

Informier dich mal auf der Webseite Al-Anon.de.

Antwort
von kiara36, 47

Ich denke schon, das Du ein Alkoholproblem bekommen könntest.

Eine Abstinenz von mindestens! 1-2 Wochen kann Dir Aufschluss geben, ob Du es ohne Probleme (ohne Gedanken daran) schaffst.

2-3 Tage geben nicht wirklich Klarheit, die kann man leicht überspielen, indem man sich ablenkt. Das trügerische ist, in der kurzen Zeit, also die 2-3 Tage Pause legt man sich (unbewusst) unter die Woche, weil die in der Regel arbeitsreich ist und somit leichter zu überwinden ist.

Danach, sollte ein Suchtverhalten vorhanden sein, sollte man vor allem herauszufinden, warum und weshalb Du trinkst? Belohnung, Langeweile, Frust, ....
An welchen Tagen erhöhst Du Dein Pensum - warum?

Kommentar von Pyroguy96 ,

Danke für die Antwort 

Ich persönlich bin dem Alkohol abgeneigt und trinke mal gelegentlich 1-2 Bier aufgrund des angenehmen Geschmacks. 

Es geht hier um eine Person welche schon vermutlich über einen längeren Zeitraum trinkt .

Das Problem ist das er oft bei meinen sehr guten Freunden ist die im selben Haus wohnen und dort mit denen trinkt . Seit er da ist trinken diese auch sehr oft mit aber nicht immer in der Menge ,also würde ich sagen er verleitet sie schon etwas da er sich immer rübersetzt und paar Bier mitbringt . 

Mein Frage ist nun wie kann ich meinen Freunden am besten rüberbringen da er Alkoholsüchtig ist und gemeinsam vielleicht versuchen ihn davon abzubringen auch wenn das wohl eher schwer ist da die Person schon sehr eingebildet ist . 

Antwort
von Cougar99, 47

Eigentlich dann, wenn du nicht ohne Alkohol auskommen kannst.

Antwort
von xrobin94, 14

Ich würd die Menge erstmal auf ein Bier/Tag reduzieren

Antwort
von HalsiPro, 30

Jo, würd ich sagen. Lass es mal einen Tag und guck, ob du das Bier brauchst. Dann bist du Alkoholiker

Kommentar von Pyroguy96 ,

Geht nicht um mich ich bin dem Alkohol abgeneigt und trinke wenn dann wegen dem guten Geschmack des Bieres mal ein oder 2 aber eher selten 

Antwort
von Nassuri, 60

Naja es kommt drauf an ob du es schaffst über eine längere Zeit nicht zu trinken ohne anzeichen von Entzugserscheinungen zu haben dann würde ich erstmal sagen nein aber generell würde ich schon das Verhalten annäherend zum Alkoholiker bezeichnen

Kommentar von Pyroguy96 ,

Es geht um einen andere Person und er sagt er kann aufhören aber nur an Worten kann man das nicht festmachen das Problem ist auch noch er animiert meine Freunde welche im selben Haus wohnen immer dazu mitzutrinken ,welche das dann auch tuen aber nicht in der Menge wie er . vorher haben sie so gut wie gar nicht getrunken ab und zu mal was geraucht aber das wars dann auch .

Kommentar von Nassuri ,

Das spielt keine Rolle ob du oder eine andere Person, jeder der süchtig ist glaubt aufhören zu können und vielleicht kann er das auch deshalb kann man nie sagen das er jetzt definitiv alkoholiker ist aber es geht eben sehr stark in die Richtung wenn er es nicht schon ist

Antwort
von Loris64, 20

gemäss der Weltgesundheitsorganisation WHO: ja (auch wenn ich das 1 wenig zu streng halte)

Antwort
von Nordseefan, 49

Find ich schon eine beträchtliche Menge.

Aber alkohokier ist man, wenn man ohne ( ob nun körperlich oder psychisch) nicht mehr auskommen kann

Antwort
von Kleckerfrau, 57

Gewohnheitstrinker auf dem Weg zum Alki.

Alkoholiker ist man dann, wenn man nicht mehr ohne auskommt.

Antwort
von FGO65, 24

Dann trink doch einfach mal 3 Tage absolut keinen Alkohol.

Dann merkst du, ob du abhängig bist oder nicht

Kommentar von Pyroguy96 ,

Habe ich der Person um die es geht schon nahe gelegt , er ist aber allgemein sehr eingebildet und will nichts davon wissen 

Antwort
von Wonnepoppen, 61

Wenn man es über einen längeren Zeitraum macht u. nicht mehr darauf verzichten kann, ja!

Antwort
von xo0ox, 16

Täglich ein Bier reicht schon aus, um als Alkoholiker zu gelten.

Antwort
von Sudoku9, 35

Wenn man nicht mehr ohne Alkohol auskommen kann, ist man definitiv ein Alkoholiker. Wer täglich trinkt, ist auf jeden Fall auf dem Weg in diese Richtung. 😔

Kommentar von xrobin94 ,

Feierabend Bier abschaffen. Jetzt!

Antwort
von PoisonArrow, 46

Wenn Du von heute auf morgen das Bier weglassen kannst und es Dir in keinster Weise "fehlt" : dann nicht.

Hast du dann doch das Gefühl, dass es ohne Bier gar nicht geht - dann bist Du abhängig.

Probiers doch mal aus, dann weißt Du es.

Grüße, ----->

Kommentar von Pyroguy96 ,

Wie kann man das jemand am besten rübergingen ?

Kommentar von PoisonArrow ,

genau so, wie es hier steht - kann doch nicht so schwer sein....
Wenn die Person Dir nahesteht, kann man doch drüber reden, oder?

Grüße, ----->

Kommentar von Pyroguy96 ,

Nein die Person steht mir nicht sehr nahe hab mich mit ihm und meinen Freunden wegen ihm verstritten . Das Problem ist er wohnt mit 2 Freunden die mir nahe stehen im selben Haus und verleitet diese dazu was mitzutrinken 

Kommentar von PoisonArrow ,

bedauerlich, dass sich Deine Freunde so verhalten und mitreißen lassen. Gut, dass Du soviel Verstand hast, Dich aus der Nummer rauszuhalten.

Wenn Du bereits versucht hast, ihnen ins Gewissen zu reden und es darauf hin zum Streit gekommen ist - dann kannst Du es nicht ändern. Würde in dem Fall mit anderen Freunden etwas zusammen unternehmen.

Wenn es nur eine Phase ist, legt sich das wieder mit dem Alkoholkonsum.

Die Verantwortung für ihr Verhalten liegt nicht bei Dir.
Du hast es versucht, mehr konntest Du nicht machen.

Grüße, ----->

Antwort
von Zakalwe, 40

Ja, ohne Zweifel.

Antwort
von Fragenwacht, 51

Drei Bier am Tag sind schon saftig. Ich würde den Konsum ernsthaft reduzieren. 

Antwort
von Skibomor, 43

Vielleicht noch nicht wirklich - aber auf dem besten Weg dazu!

Kommentar von Pyroguy96 ,

Ist schon über einen längeren Zeitraum 

Antwort
von Leonider, 9

eigentlich kann man das so nicht bestimmen, aber es ist sehr wahrscheinlich. Ist schon ein übermäßiger Konsum. Wenn du die Droge brauchst um nicht schlecht drauf zu sein (oder so), bist du süchtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten