Frage von yerooke, 182

Ist Luzifer nun der Lichtträger oder doch der wahre Gott auf Erden?

Antwort
von Andrastor, 93

Da Luzifer auf genau diese Weise wie er ist von Gott geplant und erschaffen war (sollte es sie beide geben, was glücklicherweise nicht der Fall ist), dann kann man ihn tatsächlich als Gott auf Erden ansehen.

Denn alles was er tut, tut er im Einverständnis Gottes, welcher sich selber jedoch nicht weiter einmischen darf/kann, von daher ist Luzifer die einzige Macht die es noch auf der Erde gibt.

Wie gesagt, sollte es das alles überhaupt geben.

Antwort
von Philipp59, 45

Hallo yerooke,

um eines vorweg zu sagen: Luzifer ist eines ganz gewiss nicht: "der wahre Gott auf Erden"! Die Begriffe Luzifer, Satan und Teufel werden in der Regel als Synonyme für ein und dieselbe Person gebraucht, wobei die Bibel den Begriff "Luzifer" nicht auf den Teufel anwendet. Das Wort "Luzifer" kommt nur in relativ wenigen Bibelübersetzungen vor und dann auch nur an einer einzigen Stelle. Diese lautet z.B. nach der Herders Laien-Bibel : „Wie bist du vom Himmel gefallen, Luzifer, Sohn der Morgenröte!" (Jesaja 14:12).

Das hebräische Wort für "Luzifer" im Originaltext der Bibel hat die Bedeutung "Glänzender". In der Septuaginta (der ersten Bibelübersetzung ins Griechische) hat es die Bedeutung von "Sohn der Morgenröte" und wird daher oft mit "Morgenstern" übersetzt. Es bezieht sich jedoch nicht, wie bereits gesagt, auf Satan, den Teufel, sondern auf das babylonische Herrschergeschlecht. Warum kann man das sagen?

Die Könige von Babylon waren sehr stolz und erhoben sich über alles und jeden. So wurde diesen Königen folgende Worte in den Mund gelegt: "Zu den Himmeln werde ich aufsteigen. Über die Sterne Gottes werde ich meinen Thron erheben, und ich werde mich niedersetzen auf den Berg der Zusammenkunft in den entlegensten Teilen des Nordens. . . . ich werde mich dem Höchsten ähnlich machen“ (Jesaja 14:13, 14). Die "Sterne Gottes", die in diesem Text erwähnt werden, waren die Könige der davidischen Königsdynastie (siehe 4. Mose 24:14). Der babylonische König Nebukadnezar z.B. erhob sich insofern über "die Sterne Gottes", als er bekanntgab, die judäischen Könige unter sein Joch zu bringen.

Auch wenn es im Hinblick auf die Könige von Babylon, was ihre stolze Gesinnung betrifft, gewisse Parallelen zum Teufel gibt, bezieht sich der Ausdruck "Luzifer" in der Bibel eindeutig nicht auf den Satan. Anders verhält es sich mit den Begriffen "Satan" und "Teufel", die in der Bibel sehr wohl synonym verwendet werden. Sie beziehen sich auf den abgefallenen Engel Gottes, der sich durch seine Handlungsweise selbst zum Satan (was "Widerstandleistender" bedeutet) und zum Teufel (was "Verleumder" bedeutet) gemacht hat. Wie Du siehst, lohnt sich ein genauerer Blick in die Bibel, um sich Klarheit zu verschaffen.

LG Philipp

Antwort
von nowka20, 29

luzifer wird einmal der lichtträger des christus.

zur zeit ist er der der widerrechtliche fürst unserer welt

Antwort
von DerBuddha, 46

die frage ist doch eine andere..........

wenn gott ALLMÄCHTIG und ALLWISSEND ist, wie kann es dann sein, dass sich ein von ihm erschaffenes wesen gegen ihn wendet? WUSSTE er es nicht vorher? und kann er es nicht durch seine allmächtigekit einfach so ausmertzen?..............*g*

fakt ist, wer an diese märchen glauben will, kann es tun, sollte aber kein anderes leben dafür zerstören !!!!

Kommentar von haubco ,

Alles was Gott lebendiges geschaffen hat hat einen freien Willen und kann sich für Gut oder Böse entscheiden Gott lässt es zu

Kommentar von DerBuddha ,

ja das ist immer die antwort von gläubigen die nicht wirklich darüber nachdenken.......*g*, was sollen sie auch sonst antworten wo man nicht weiter weiß......fakt ist nämlich folgendes:

gut/böse ist immer dass selbe, es kommt nur auf den entscheider selbst an, ist also relativ und was für mich oder euch böse wäre, wäre für den verursacher jedoch aus seiner sicht nicht böse.......nehmen wir das beispiel der pädophilie........die alten griechern waren die erfinder der demokratie, und zugleich ein fast pädophiles volk, denn zu ihren zeiten war die knabenliebe alltäglich und völlig normal..........thema sylvester, massenmissbrauch.....für uns eine straftat, für die täter eine erzogene und religiöse "normalität", denn sie haben ein völlig anderes sichtfeld zum thema frau..........(sorry an alle opfer des schlimmen ereignisses)

kinderarbeit ist bei uns völlig daneben, in vielen asiatischen ländern jedoch seit tausenden jahren normal und "kulturell" mit vergangenheit.......nicht alle unsere ansichten sind eben die richtigen und so ist es auch beim thema gut/böse..........unsere vorstellungen von totenkult weichen gravierend von denen der naturvölker ab, manche von ihnen wären bei uns ein straftatbestand............tja, eure antwort greift nicht, denn sonst müsste ja jeder die gleichen ansichten von gut/böse haben, bedeutet, es müsste eine weltformel geben..........*g*.....und da dies nicht möglich ist, ist und bleibt es immer relativ..........

und wenn gott angeblich alles perfekt erschaffen hat, bleibt noch die frage, wie es dann sein kann, dass ein engel sich gegen ihn entscheidet, denn immerhin sind die engel anders zu sehen als wir menschen und eure antwort dazu zeigt eben nur, dass ihr zwar immer meint, gott wäre allmächtig und allwissend, aber bei widersprüchen kommen dann ganz plumpe antworten von euch, die euren gott doch nur wieder ins widersprüchliche bringen.......entweder ist euer gott allwissend, oder nicht............und da er nun mal engel verloren hat, kann es nur bedeuten, er wusste es entweder vorher nicht, dann ist er kein gott, oder er wusste es und wollte den ablauf genau so, und deswegen ist er dann auch für den ganzen mist verantwortlich und sonst niemand...........könnt ihr euch aussuchen...............*fg*

Kommentar von DiBiR ,

@haubco Sehr gut jemand der die gleiche meinung hat.

Kommentar von DerBuddha ,

gleiche meinung, gleicher glaube = kein wissen..............*fg*

Antwort
von RandyLadholz, 40

Luzifer ist Satan

Antwort
von chrisbyrd, 30

Nach der Bibel hat Gott die Engel und die Menschen erschaffen. Der Teufel (für den auch die Begriffe Satan, Luzifer, Leviathan, Schlange, Drache verwendet werden) war ein höherer Engel (Engelfürst), der seinen freien Willen dazu verwendet hat, von Gott abzufallen, da er selbst wie Gott sein wollte. Er verführte einen Teil der Engel dazu, seiner Rebellion zu folgen. Die von Gott abgefallenen Engel werden als Dämonen bezeichnet.

In dieser Zeit darf der Teufel noch in bestimmten Bereichen wirken. Doch sein ist vorgezeichnet: "Und der Teufel, der sie verführt hatte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo das Tier ist und der falsche Prophet, und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit" (Offenbarung 20,10).

Jesus sagte über den Teufel: "Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben" (Johannes 8,44).

Mehr Infos über Luzifer finden sich hier http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=1108

Antwort
von joergbauer, 27

Der Teufel ist ein Cherubin, ein hoher Engel gewesen und ist nur ein selbsternannter Gott und hat sich selbst, durch seine Sünde gegenüber dem biblischen Gott, zum sprichwörtlichen Bösen gemacht. Er ist der Vater der Lüge.

http://daily-message.de/archiv/archiv4067.php

Antwort
von JustAnon, 57

Lucifer Mortuus Diabolus.
Nec Deus Nec Arch Angelus.

Luizifer der tote Teufel, 
weder Gott noch Erzengel. 

Antwort
von viktorus, 19

Luzifer "war" der "Lichtbringer", bis er gesündigt hatte (1.Joh.3,7; Jes.14,12).

Momentan ist er noch "Gott" dieser Erde (2.Kor.4,4; Offb.12,9), aber nur noch kurze Zeit (Offb.14).

Antwort
von Schwoaze, 62

Was für eine schwachsinnige Frage!

Kommentar von Netie ,

Es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten.

Friss mich :-) das gilt für uns alle ;-)

Kommentar von Schwoaze ,

Geh bitte! Dumm hab ich mich gar nicht sagen getraut!

Antwort
von Sempaloniki, 84

Er ist der selbsternannte Erleuchter, eben die Schlange aus dem Paradies.

Doch das Licht das er vermittelt ist ein falsches, bösartiges Licht, weil es ein Trugbild ist, das ihn als Gott darstellt.

Nein auch wenn der satanistische Freimaurer Albert Pike das behauptete, er ist nicht Gott!

Kommentar von yerooke ,

Und wieso hat der Teufel Jesus in der Wüste die Macht auf Erden angeboten wenn er Ihn anbetet?

Kommentar von Sempaloniki ,

Wer betet hier wen an?

Kommentar von yerooke ,

Nicht die Bibel gelesen? ja Pfui :)

Kommentar von Sempaloniki ,

Wenn du eine gefestigte und voreingenommene Meinung hast, warum stellst du dann diese Frage überhaupt? Lediglich zur Provokation?

Weder hat Jesus Satan angehimmelt, noch Satan Jesus, nicht in einem einzigen Bibelvers!  Die 3 Verführungen in der Wüste hat Jesus alle mit Bravour überstanden und abgewehrt!

Kommentar von yerooke ,

Lese dir meine Frage nochmal genau durch...kann nichts dafür wenn DU es nicht verstehst :)

Kommentar von Viktor1 ,

Diese "Versuchung in der Wüste" ist eine allegorische Erzählung des Autors des Matt.Evangeliums, möglicherweise um diese Aussage:
"Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt. "
zu präsentieren, also Gottes Wort über die weltlichen "Angebote" (Verführungen)  zu stellen.
Da Jesus allein gewesen sein soll, konnte ja keiner darüber berichten. Es ist nicht vorstellbar (und sowas wurde auch nie "berichtet")  daß Jesus seine "Erlebnisse" seinen Jüngern erzählt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten