Frage von LightBall, 213

Ist Lotterie eine Verarschung?

Wollen sie nur das Geld von Menschen die es spielen abziehen?

Antwort
von petrapetra64, 213


es ist keine Verarschung, denn jeder, der spielt, kennt ja die Regeln. Jeder zahlt etwas ein und nach (nicht gerade geringer) Bearbeitungsgebuehr wird ein Teil der Einnahmen an einige wenige verteilt. Jeder koennte der Naechste sein, daher spielt man halt, wegen dem kleinen Stueck Hoffnung, als Millionaer da raus zu gehen.

Wird ja keiner dazu gezwungen und dass nicht mehr ausgespielt werden kann, wie rein kommt, sollte jedem klar sein.

Antwort
von downlink, 190

Natürlich.
Also auf eine gewisse Art. Wenn dabei kein Gewinn rausspringen würde für die Betreiber, würde es ja keiner organisieren. Ob jemand die Zahlen manipuliert für eine möglichst geringe Gewinnauszahlung, weiß man nicht (möglich, aber nicht notwendigerweise der Fall), aber die Gewinnchancen sind auf jeden Fall verschwindend gering. Es gibt ein gewisses Risiko (vor allem für sowieso schon suchtaffine Menschen), glücksspielsüchtig zu werden, und auch so kann man unglaublich viel Geld auf Lose verschwenden. Ab und zu mal eins kann man schon machen, aber du würdest eher von einem Selbstmörder erschlagen werden, der vom Hochhaus gesprungen ist, als dass du im Lotto gewinnst. Also mach dir nicht zu viele Hoffnungen :)
(Übrigens: Die allermeisten Dinge, die verkauft werden, haben nicht den Sinn, Leute satt oder glücklich oder gesund oder sauber zu machen, sondern sollen Gewinn erzielen. Ein Besitzer einer Textilfabrik zum Beispiel macht ja keine Klamotten, damit du dich über schicke neue Sachen freust, sondern, um an Geld zu kommen. Es geht nicht um die Bedürfnisse des Konsumenten, sondern um den Umsatz. Und der ist natürlich höher, wenn man die Bedürfnisse der Kunden zumindest scheinbar erfüllt und ihnen das Gefühl gibt, gut aufgehoben zu sein. Aber das Ziel ist nie die Kundenzufriedenheit. Die ist höchstens Mittel zum Zweck. Und das gilt natürlich auch für Lotto.)

Antwort
von alexbeckphoto, 127

Ist Lotterie eine Verarschung?

Nein, es ist keine "Verarschung", denn es gibt ja tatsächlich was zu gewinnen und die Chancen dafür kannst du zum Einen ausrechnen und zum Anderen auch nachlesen

Wollen sie nur das Geld von Menschen die es spielen abziehen?

Ja, damit Geld zu verdienen ist natürlich der Sinn dahinter, aber von "abziehen" kannst du da nicht sprechen, denn es wird ja niemand gezwungen zu spielen und du hast rein rechnerisch ja eine etwa 50%ige Chance mittelfristig deine Einsätze zurück zu bekommen... allerdings nur rein rechnerisch eben, denn es ist und bleibt natürlich ein Glücksspiel und damit ist auch jeder Gewinn, egal wie hoch, reine Glückssache und nichts als purer Zufall. Der Eine spielt ein einziges Mal und setzt einen Euro und knackt damit gleich den Jackpot, der andere spielt sein Leben lang und macht nur ab und an kleinere Gewinne. Aber ganz sicher ist: überhaupt mit zu spielen steigert die Gewinnchancen schon mal ganz enorm!

Antwort
von Phakes1986, 104

Verarschung nicht unbedingt, da die Gewinnchancen ja doch sehr offen kommuniziert werden. Trotzdem wirst du als Lottospieler mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr verlieren als gewinnen. Sonst gäbe es ja keine Lotterien. Eine Übersicht der Gewinnchancen beim österreichischen Lotto findest du hier, vielleicht gibts so etwas ja auch für Deutschland: http://www.bruttonetto-rechner.at/gewinnchancen-von-lotto-und-lottospielen-in-oe...

Liebe Grüße,

Philipp

Antwort
von Samy795, 145

"verarschung" bedeutet ja, dass man gewisse Dinge anders darstellt als es eigentlich ist. Dem ist aber beim Lotto nicht so. Die sagen Dir ja sogar  wie hoch die Gewinnchance ist. D.h. wer da mitspielt, ist selber schuld.

Und wer will, kann sich jede Runde selbst ausrechnen, welchen Gewinn die jeweilige Lottostelle gemacht hat.  Das ist in der Wirtschaft auch nicht selbstverständlich.

Und Manipulationen bei der Ziehung würde ich persönlich ausschließen. Dafür ist die Überwachung einfach zu hoch.

Daher mein Fazit: Es liegt an jedem selbst, ob man mitspielt oder nicht. Wer dabei Geld verliert, ist selber schuld.

Antwort
von Eselspur, 81

Na ja, es ist ein Glückspiel.

Es ist wahrscheinlicher kein Glück zu haben.

Die meisten verlieren. Der Betreiber gewinnt immer. 

Antwort
von WhoozzleBoo, 95

1. Nein, es ist keine Verarsche.

2. Natürlich wollen sie aber auch dein Geld. 

Antwort
von kenibora, 133

Dem ist mit Sicherheit nicht so, niemand wird gezwungen Lotterie oder Glücksspiele zu spielen, es ist für jeden freiwillig auch die höhe des Einsatzes. "Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seines gleichen"! Nicht jeder muss eine "Spielsucht" haben es gibt andere auch noch!


Antwort
von OverTheTopHD, 94

Ziel einer Lottogesellschaft ist Gewinn!

Antwort
von bartman76, 110

Es ist das verbriefte Ziel, möglichst viele Millionäre zu schaffen. Wer sollte etwas anderes glauben?

Ich glaube, es gibt eine Quote, wieviel von dem eingenommenen Geld wieder ausgeschüttet werden muss. Ansonsten will man natürlich verdienen.

Kommentar von downlink ,

Für den Millionärsstaat :D Damit keiner sich mehr genötigt fühlt, für Geld die Drecksarbeit zu machen, und dann können wir glücklichen Lottogewinner alle an unserem Kaviar ersticken. Klingt nach ner funktionierenden Gesellschaft :D 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community