Frage von FuerstVerres, 38

Ist Loden nur etwas für ,,einfache" Bürger?

  • Gemeinhin war Loden der zottelige, wenig behandelte Stoff der einfachen Bevölkerung zumeist ländlicher Herkunft. Robust, nicht verfeinert, alltäglich, normal, und somit eigentlich genau das, was das aufstrebende Bürgertum, das dem Adel und seiner Herrschaft entronnen war, ablegen wollte.*

Wie sieht es gegenwärtig aus?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 7

Loden ist ein eher teures Material, aus dem gegenwärtig eher exklusive Produkte gefertigt werden, etwa hochwertige Trachtenmoden. Das kann sich gar nicht jeder leisten, insofern würde ich nicht behaupten, Loden wäre nur etwas für "einfache Bürger".

Antwort
von Eselspur, 14

In meinem Empfinden ist Loden eher im höheren Preissegment.

Kommentar von FuerstVerres ,

Also kann man sagen, es gilt nicht mehr als Bauerntracht.

Kommentar von Eselspur ,

na ja, Tracht tragen auch viele, die keine Landwirte sind.

Antwort
von Kapodaster, 18

Geh raus und sieh dir an, was der so genante "einfache Bürger" heute so trägt.

Kommentar von FuerstVerres ,

War die Formulierung etwas unglücklich?

Antwort
von aribaole, 22

Bei den heutigen Preisen ist "Loden" NICHT mehr nur für "einfache" Leute. War es damals auch nicht, denn da kostete ein Lodenmantel schon das 2 bis 3fache eines anderen Mantels.

Antwort
von stertz, 17

Hast du dir mal Preise für Lodenmäntel angesehen? Das würde deine frage beantworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community