Frage von ABCbrate, 59

Ist Licht vergänglich oder ist es immer da?

Mal angenommen ich könnte mich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Wenn ich mich jetzt rückwärts z.B. von einem Apfel mit Lichtgeschwindigkeit entferne, ist dann der Apfel das einzige was ich sehen kann während ich mich rückwärts bewege?

Dabei beziehe ich mich auf die Tatsache das wir nur sehen weil das Licht von Objekten Reflektiert wird. Also ich bewege mich genau so schnell wie das reflektierende Licht dass vom Apfel in mein Auge trifft. (oder wird es langsamer?) Also müsste ich eigentlich nur den Apfel sehen können oder wird das Licht vom Auge absorbiert / löst sich das Licht auf?

Antwort
von DieMilly, 31

Da Photonen (Lichtteilchen) masselos sind, bewegen sie sich immer mit Lichtgeschwindigkeit, egal wie du dich relativ zu ihnen bewegst (das ist ein Naturgesetz und gilt immer).

Wenn du dich mit Lichtgeschwindigkeit von dem Apfel wegbewegen könntest, würdest du ihn aber nicht mehr sehen. Von dir aus gesehen bist du selbst in Ruhe und der Apfel ist es, der sich mit Lichtgeschwindigkeit von dir weg bewegt. Er strahlt sein Licht aber kaum nach "hinten" also in deine Richtung ab, sondern fast vollständig nach vorne. 

Ein bewegter Körper strahlt Licht (oder Teilchen im Allgemeinen) nicht gleichmäßig um sich herum ab, sondern wie eine Taschenlampe in Bewegungsrichtung, wenn er sich der Lichtgeschwindigkeit nähert. Dieser Effekt heißt "relativistisches Beaming". Nur das Licht, welches exakt nach hinten abgestrahlt wird, bleibt davon unberührt. Aber auch dieses Licht kannst du nicht sehen, denn es ist unendlich rotverschoben (Siehe: Rotverschiebung).

Hier ist eine Animation zum relativistischen Beaming, welche die Abstahlungsrichtung einer (nach rechts) bewegten Lichtquelle zeigt, wenn sich dessen Geschwindigkeit erhöht. Du stündest in diesem Fall links.

Antwort
von NeoExacun, 43

Egal wie schnell du dich bewegst, Licht bewegt sich relativ zu dir immer mit Lichtgeschwindigkeit.

Antwort
von Kingfrosch, 21

Du siehst dann alles zum gleichen Zeitpunkt, also bewegungslos. Mit der Annahme das dein Organismuss so eine Bewegung mitmacht.

Licht ist per Definition Licht. Es gibt nur Theorien dazu.

Es gibt eine Teilchen und eine Wellentheorie. Bei Wellen würde nichts absorbiert, du würdest nur die änderung wahrnehmen. Die Energie der Welle ist wie Scheinleistung. Du siehst sie, aber sie verrichtet keine Arbeit (kein Verbrauch).

Nach der Teilchenthorie sind es Energiepakete. Diese würdest Du wie bei einer sehr ineffizienten Solarzelle aufnehmen und größenteils reflektieren und etwas in wärme umgewandelt (nur ein schwarzes loch absorbiert Licht). In dem fall würdest du das teilchen aufbrauchen und irgendwann nix mehr sehen.

Beide Theorien sind Plausibel. Licht ist vielleicht auch beides. Teilchen und Welle. Das einzige was man wissen kann, ist das die Beschleunigung auf Lichtgeschwindigkeit dich killt. Und nichts außer licht schneller oder gleichschnell sein kann (jedenfalls gibt es dazu nur scheinbare effekte, aber nichts was gleichschnell wäre nach der relativitätstheorie).

PS: Ich hab nur ein Elektrotechnikstudium und von Physik nur das so aufgeschnappt. Aber es ist erstmal eine Versuch einer Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community