Ist Leben nicht eigentlich wertlos und macht einen morden zu einem schlechten menschen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde schon dass das Leben wertvoll ist.

Ich mein klar, du kennst mich jetzt mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht und wusstest bis vor ein paar Minuten nicht dass ich existiere, aber ich denke mir das immer so: Ein Mensch baut sich ein komplettes Leben auf. Und das dauert so extrem lange, man hat Hoch - und Tiefpunkte, als leichtes Beispiel mal die Schule, wie sehr man sich zum Teil reingehängt hat, wie man schon als Teenie versucht irgendwie einen richtigen Weg für sich sucht, vom Erwachsenen ganz zu schweigen.

Und jeder Mensch hat sich so ein Leben aufgebaut, so sehe ich das. Jedes Leben ist lebenswert und auf seine Art wertvoll. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rippo
26.03.2016, 16:19

das ist sicherlich eine bertachtungsweise.

wenn du manchmal eine actionfilm guckst, das sterben ja zig leute, die uns leider überhaupt nicht nah gehen. genauso wie berichte aus kriegsgebieten. das ist keine moralkeule oder so. ich will nur drauf hinasu, dass wir in deinem fall wohl von einem emotionalen wert reden. der tod von dem suzidpiloten der germanwings maschine hat uns wohl zeimlich kalt gelassen. manche mneschen haben diesem leben vllt. gar kein wert zugesprochen. aber was denken seine eltern?

gehen wir von einem relevaten wert aus, den wir in jedem menschen sehen und den jeder sieht, dann werden wir wohl trauer haben. den ganz eherlich, der tot eines nachbarn scheint uns zu tangieren, ist aber ein sch*** gegen den verlust eines nahsteden verwanden oder freund.

0

Lass dir mal folgenden Satz dazu durch den Kopf gehen:

Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

Ich denke das beantwortet die eigentliche, hinter deinen Überlegungen stehende Frage ganz gut. Nimm dir Zeit um intensiv darüber nachzudenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rippo
26.03.2016, 16:03

das hilft ihr wohl kaum weiter. nach dem satz kann sie zwar eine persönliche maxime aufstellen. die kann aber sehr wohl daruaf hinaus laufen: das leben eines menschen ist mir nichts wert.

ich weiß nicht worauf du hinaus willst, aber wenn du vorraus gestezt hast, dass die fragantin dem leben genrell einen wert beimisst und daher nur zum schluss kommen kann, dass morden falsch ist, denke ich, dass du dich auf einem holzweg bewegst....

0

Macht es einen zu einem schlechten menschen wenn man jemanden umbringt der sonst 2 andere Menschen getötet hätte/hat

jeder mensch hat eine zweite chance verdient. die nimmst du ihm, wenn du ihn tötest (egal, was der getan hat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich eine sehr interessante Frage..
Wenn man einen Mörder tötet, ist man dann auch einer?

Aber ich würde hier mal mit Ja antworten
Stell dir mal vor, einer will dich töten, weil du angeblich nichts wert bist..
Würde dir auch nicht gefallen denke ich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist schlecht? Was ist gut?

Ich kann dir darüber ein Vortag halten...

Wer sagt was schlecht ist? Die Politik? Die Gesellschaft? Woher hat die Gesellschaft das Maßband um festzustellen was gut oder schlecht ist?
Es gibt nur eine Antwort auf das heutige System, in dem wir leben...Im Frieden. Ohne ständiges morden...Es liegt an dem Gewissen...Wann bekamen wir es? Mit der Kindheit bekommt jeder Mensch ein Gewissen mit auf den Weg gelegt...Der erste Mensch von Gott....Dieser bräuchte es aber erst nicht, da er nichts falsches tat. Mit dem sündenfall kam dann das Gewissen zum Vorschein....Sie versteckten sich, machten sich Kleidung.

Die Antwort: Ohne die Bibel, gäbe es kein schlecht oder gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rippo
26.03.2016, 16:04

"ohne die bibel, gäbe es kein schlecht oder gut"
Jonathangebe71 - märz 2016

echt jetzt?

0

deine sorgen wollte ich auch nicht haben - ich finde mein leben bestimmt nicht wertlos und wer mordet ist ein schlechter mensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rippo
26.03.2016, 16:23

godwin´s law:

wäre jemand der hitler ermordet hätte, ein schlechter mensch?

otilie1: "wer mordet ist ein schlechter mensch"

0

Möchte DEINE Mutter, das DU Opfer eines Mörders wirst?

Mit Sicherheit nicht.

Stellst Du Dich mit einer Katze auf eine Stufe?

Deine Ansichten schockieren echt.

Töten bringt immer Leiden .

Ich bin auch gegen die Todesstrafe denn man sollte sich auf ein höheres Level begeben und nicht das Böse mit dem Bösen vergelten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rippo
26.03.2016, 16:07

die frage ist doch gerade, ob der emotionale wert, den z.b. eine mutter ihrem kind beimisst, real ist, bzw. ob dieser relevant ist?

0

Das ist eine nicht nachvollziehbare Philosophie Deinerseits.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rippo
26.03.2016, 16:10

bitte nicht so verallgemeiner. wenn du es nicht nachvollziehen kannst, kein problem, aber vllt. können andere das schon.

0

Und diese Gedanken findest Du so ungemein wertvoll, dass Du sie mit uns teilen willst  -.-

Falls Du mal Opfer eines Gewaltverbrechens wirst, unterhalt dich doch mit dem Täter darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rippo
26.03.2016, 16:09

sie hatte eine paar gedanken, die sie umtrieben. sie hat fragen und sucht antworten. was ist dran so schlimm? deine kommentar hättest du genauso wenig it uns teilen müssen, nicht? oder hast du ihn für so wertvoll gehandelt?

0