Ist Krebs ein Virus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Krebs ist eine Bezeichnung für Körperzellen, die sich nicht mehr so entwickeln, wie es für sie vorgesehen war. Als Hauptursache weiß man heute eine Mangelversorgung mit Sauerstoff. Viren werden immerwieder diskutiert. führen aber auch ggf. zur Mitochondropathie bzw. Sauerstoffunterversorgung innerhalb der Zelle.Mitochondrien sind die Kraftzellen, die Kraftwerke unserer Zellen.
Das erklärt auch, warum es interessante Erfolge gibt, mit

  • organorientierte Konfliktlösungen. Viele Menschen atmen oberflächlich und müssen regelrecht die bewußte Atmung wieder erlernen. Traumatisierte Menschen, gestresste und Menschen mit erheblichen Konflikten atmen oft sehr angespannt. Eine Begleitung wäre z.B. Yoga.
  • Chlorophyll in den "grünen Gemüsen" ähnelt sehr dem Hämoglobin und hebt den Sauersoffgehalt im Körper.
  • Bei Interesse bitte intensiv mit Johanna Budwig und Otto Warburg sowie
  • Mitochondropathie auseinandersetzen. Nicht von den Begriffen abschrecken lassen!!
  • Diese Massnahmen sind auch begleitend zur Chemo und / oder Strahlentherapie möglich.

Krebs als solches ist nicht per se tödlich! Viele Menschen, die Heilungserfolge haben, haben allerdings radikal ihr Leben verändert!
 Und die Verantwortung für ihr Leben übernommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viele meiner Vorredner schon richtig geschrieben haben, handelt es sich bei Krebs um mutierte Zellen des eigenen Körpers. Mutationsauslöser sind vielfältig; ebenso Diagnose- und Behandlungsmethoden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krebs sind entartete Zellen, deshalb werden sog. Zellkulturen von Krebsabstichen hergestellt, um zu beobschten, wie schnell sie sich vermehren. Ganz einfach ausgedrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, Krebs sind Koerpereigene Zellen, die durch eine Fehlfunktion sich in einem vermehren und schaden, weil sie ihre urspruengliche Aufgabe nicht mehr erfuellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rika1998
13.11.2016, 04:39

Dankeschön, sehr gut erklärt :)

0

Moin.

Nein.

Aber es gibt durchaus Viren, die im Verdacht stehen, bestimmte Krebserkrankungen induzieren bzw. begünstigen zu können. Zum Beispiel humane Papillomviren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Humane_Papillomviren

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krebs ensteht durch genetisches Defekt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung