Frage von Maci100, 44

Ist krav Maga ein guter sport?

Also kann man sich damit gut verteidigen Bitte eine detaillierte Antwort

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Kampfsport, 16

Dass in den Themen-Tags zu dieser Frage das Wort "Provozieren" steht, irritiert mich etwas - geht es beim Krav Maga doch um etwas ganz anderes.

Krav Maga ist keine Kampfkunst und auch kein Kampfsport, sondern war ursprünglich ein rein militärisches Selbstverteidigungssystem, das für die Israelische Armee (IDF) entwickelt worden war.

Heutzutage werden angepasste Systeme auch Polizei und Sicherheitskräften, sowie zur Selbstverteidigung für Zivilisten gelehrt.

Dabei wird das Krav Maga den jeweiligen Erfordernissen angepasst - ein Zivilist muss beispielsweise keine Bodyguard-Techniken zum Schutz anderer Personen, oder Geiselnahmen-Schutzmaßnahmen erlernen.

Eines der Grundkonzepte des Krav Maga ist es unter anderem, instinktive Bewegungen des Menschen zu nutzen. Wenn etwa ein Angriff auf den Kopf erfolgt, hebt man automatisch zum Schutz die Arme.

Was liegt also näher, als aus diesem instinktiven Vermeidungsverhalten eine Abwehrtechnik zu schaffen?

Dadurch dass Krav Maga nicht an einen Ehrenkodex und die Bewahrung einer Tradition gebunden ist, kann das System gut adaptiert werden.

Gerade deshalb ist es nichts für Halbstarke, oder jugendliche Schläger. Nicht umsonst findet sich in einem guten Training auch Deeskalation von Krisensituationen als Teil des Unterrichts.

Denn auch im Krav Maga gilt, dass die beste Verteidigungssituation jene ist, in die man erst gar nicht gerät - mit Provokation hat das also überhaupt nichts zu tun.

Antwort
von Shiranam, 22

Die Selbstverteidigung Krav Maga wird oft erst ab 18 Jahren gelehrt. Also nix für Dich mit 13 Jahren.

Kommentar von Maci100 ,

Wen man sich nicht aus kennt dan erst gar nicht antworten ich war schon bei einem krav Maga Training dabei aber egal

Kommentar von Shiranam ,

Total verantwortungslos, sowas!

Ich schrieb meist. In den Schulen, die ich kenne, ist es so und ich halte das für völlig richtig. 

Wenn Du die Schule kennst, hast Du ja sicher schon Probetraining dort gemacht. Was soll also deine Frage? Und ja, ich trainiere auch Krav Maga.

Antwort
von Fussball17, 13

Also krav maga ist kein kampfsport und auch keine Kampfkunst, des ist ein selbstverteidgungskonzept was im Israelischen militär training wurde

Und als selbstverteidigung auf der Straße ist es das effektivste, lass dir nicht einreden das Wing chun oder sonst was effektiver sei, für Wing chun brauchst du 10 Jahre erfahrung, krav maga kannst du schon nach 6 Monaten lernen

Antwort
von tactless, 26

Krav Maga ist kein Sport sondern eine Selbstverteidigungstechnik! 

Antwort
von Ranzino, 28

Sam Fisher aus "Splinter Cell" kann sowas. Und Ubisoft ist sehr gut im Recherchieren. Also ja, das ist prima zur Selbstverteidigung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten