Frage von Usedefault, 72

Ist Kraft und Energieumwandlung dasselbe?

Hallo!

Wenn von Kraft die Rede ist, wird dann immer eine Energieform gerade in einer andere umgewandelt?

Solang Energie seine Form nicht ändert, ist sie keine Kraft.

Somit gäbe es ja auch die Kräfteerhaltung!

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lks72, 19

Kraft ist eine Schnittgröße an den Grenzen eines Systems (Oberflächenkräfte) oder im Inneren des Systems (VOlumenkräfte), mit Kräften lassen lassen sich Änderungen des Impulses pro Zeit beschreiben, die Kraft ist also eine Impulsstromstärke (erstmals so von Max Planck formuliert). Nun ist der Impuls eine mengenartige Größe, für die ein strenger Erhaltungssatz gilt. Impuls kann nicht erzeugt oder vernichtet werden. Für einen Strom einer solchen Größe ist ein Erhaltungssatz, wie du dir leicht vorstellen kannst, natürlich prinzipiell sinnlos. Und Impuls ist auch nicht dasselbe wie Energie. Allerdings ändert sich die Energie eines Systems, wenn ihm Impuls zu- oder abgeführt wird, denn es gilt die allgemeingültige Beziehung dE = v * dp. Wenn also sich der Impuls um die kleine Menge dp ändert, dann ändert sich die Energie um dE , abhängig von der Geschwindigkeit v des Objekts. Damit ist auch klar, dass bei ruhenden Körpern keine Energieänderungen im Spiel sind, jedenfalls nicht nach dE = v * dp.

Antwort
von dompfeifer, 15

Die physikalischen Grundbegriffe wie Kraft, Energie, Energiewandlung findest Du bei Wiki ausführlich beschrieben, z.B.:

"Kraft ist ein grundlegender Begriff in der Physik. In der klassischen Physik versteht man darunter eine Einwirkung, die einen festgehaltenen Körper verformen und einen beweglichen Körper beschleunigen kann." 

Nach der Lektüre kannst Du vielleicht Kraft, Energie und Energiewandlung unterscheiden zur Vermeidung so haarsträubend unsinniger Gleichsetzungen wie in Deiner Fragestellung. Warum sollte immer eine Energie gewandelt werden, wenn von Kraft die Rede ist?

Kommentar von Usedefault ,

Ich brauche ja immer Energie um Kraft zu erwirken. Wodurch die Örtlichkeit der Kraftwirkung verändert wird, aber nicht die Kraft in ihrer Gesamtheit. Denn ohne Energie könnte man den Wirkungsbereich einer Kraft nicht ändern und ohne Kraft gäbe es keine Energie. Energie ist eigentlich nur eine vom Mensch in die Wirklichkeit hininterpretierte Größe, um das Prinzip von Ursache und Wirkung zu beschreiben.

Kommentar von dompfeifer ,

Kompletter Unsinn!

Kommentar von Usedefault ,

Es müsste heißen: Man braucht Kraft, um den Wirkungsbereich einer Kraft zu verändern. Ansonst wirken die Kräfte ganz einfach permanent und alles bleibt wie es ist.

Antwort
von gfntom, 31

Kraft wird in Newton gemessen. Energie in Newtonmetern .

Es gibt keine "Kräfteerhaltung" - sonst gäbe es das z.B. Hebelgesetz in dieser Form nicht.

Kommentar von Usedefault ,

Aber die Gesamtheit der vorhandenen (möglichen) Kräfte ist bei konstanter Materie konstant, oder? Nur wirken sie je nach deren Ort stärker oder schwächer.

Antwort
von TheStone, 15

"Wenn von Kraft die Rede ist, wird dann immer eine Energieform gerade in einer andere umgewandelt?" 

Nein, wenn ein Bild an der Wand hängt, wirkt zwar eine Kraft auf den Nagel, es werden aber keine Energieformen umgewandelt.

Es gibt auch keine "Kräfteerhaltung".

Kommentar von Usedefault ,

Aber man könnte sich vorstellen der Nagel wird permanent vom G-Feld angezogen und von E-Feldern gehalten.

Mit Kräfteerhaltung meine ich, dass die vorhandenen Kräfte im Universum konstant sind. Vielleicht ist Erhaltung der falsche Begriff.

Kommentar von TheStone ,

"Mit Kräfteerhaltung meine ich, dass die vorhandenen Kräfte im Universum konstant sind. Vielleicht ist Erhaltung der falsche Begriff." Stimmt aber auch nicht. So ist z.B. die auf das Bild wirkende Gravitationskraft abhängig von dessen Abstand zum Erdmittelpunkt und keineswegs immer konstant.

Kommentar von Usedefault ,

Ich sagte nicht die Kräfte an einer bestimmten Stelle sind konstant, sondern alle existierenden Kräfte im Universum.

Kommentar von TheStone ,

Wenn die Kraft auf das Bild abhängig davon ist, ob es im ersten oder im zweiten Stock hängt, sind auch nicht alle im Universum wirkenden Kräfte konstant. ;)

Kommentar von Usedefault ,

Aber irgendeine Kraft muss ja die Welt erschaffen haben und ist die Ursache von einer anderen Kraft, welcher wiederum eine andere Kraft zu Grunde liegt. Es ändert sich immer nur der Ort im Weltraum, wo die Kräfte stärker oder schwächer sind.

Kommentar von TheStone ,

Du mußt dich dringend mal mit dem Unterschied zwischen Kraft Energie und Arbeit befassen.

Kommentar von Usedefault ,

Ohne Kräfte gäbe es keine Energie. Und immer wenn eine Kraft auf etwas wirkt entsteht Energie, welche 1:1 von der Ursache subtrahiert werden kann.

Kommentar von dompfeifer ,

Energie kann erstens gar nicht entstehen, die kann nur gewandelt werden. Zweitens muss keine Energie umgesetzt werden, wenn eine Kraft wirkt. 

Antwort
von gromio, 11

guck mal da:

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik/artikel/energieuebertragung

das wird dort recht detailliert, aber verständlich erläutert.

Grundsätzlich: Kraft ist eine Form der Energie, deren Nutzung ist nicht zwangsläufig eine Umwandlung der Energie. Kann es aber sein  siehe link.

Physik war nie mein Lieblingsfach, scheint aber wichtig zu sein. Viel Spass beim Lesen. 

Entscheidend dürfte sein, wie die Kraft genutzt wird. 

cheerio

Kommentar von dompfeifer ,

Hallo gromio, musst Du den ganzen Unsinn hier noch erweitern?

Kraft ist eine Form der Energie,

Das ist doch Blödsinn!

Kommentar von gromio ,

wieso?

Antwort
von Gehilfling, 17

Lies dir die Definitionen von Kraft und Energie (beispielsweise auf Wikipedia) durch, dann sollte sich die Frage erübrigen.

Das ist nicht das gleiche. Ebenso gibt es keine "Kräfteerhaltung", eher ein "Kräftegleichgewicht", was aber nicht der Energieerhaltung entspricht.

Kommentar von Usedefault ,

Ich sagte ja nicht, dass Energie und Kraft daselbe sind.

Kräfteerhaltung ist wohl ein ungünstiger Begriff. Vielleicht ist "Kräftepotential" von Materie besser ausgedrückt.

Kommentar von Nube4618 ,

Ein Potential beschreibt die Fähigkeit, eine Arbeit zu verrichten. Natürlich haben Kräfte die Fähigkeit eine Arbeit zu verrichten, sie können, müssen aber nicht. Gutes Beispiel ist das mit dem Bild, das an einem Nagel hängt. 

Kommentar von Usedefault ,

Ich rede aber nicht von einer bestimmten Kraft, sondern von der Summe aller existierenden Kräfte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten