Frage von luise28, 20

Ist kontaktloses Bezahlen mit Kreditkarte sicher?

Hi Leute. Ich habe eine Frage zum Thema kontaktlose Bezahlung über Kreditkarten...

Es gibt ja so viele Sicherheitsbedenken bei neuen Zahlungsmethoden und der Anbieter sagt einem ja generell, dass es megasicher ist....

Habt ihr da Erfahrungen oder Einschätzungen? Ist das abhängig vom Anbieter der Kreditkarte? Haben die verschiedene Sicherheitsmerkmale?

Falls die Frage aufkommt und es für die Antwort relevant ist, um was für eine Karte es sich handelt: Ich habe eine Tui Visa Liberty Card, in der Schweiz gekauft.

Hier die kompletten Infos zu der Karte und dem kontaktlosen Bezahlen: https://www.libertycard.ch/de/leistungen-vorteile#a4

Vielen Dank für eure Mühe im Voraus

Eure Luise

Antwort
von thlu1, 16

Also mein Vertrauen in die Kreditkarte ist mittlerweile bei 0 angekommen, da in der realen Welt nichts mehr bei der Kreditkarte kontrolliert wird. Daher werde ich keine Freigabe für dieses Kontaktzahlen geben.

Warum ist das so? Wenn ich heute tanken fahre und mit der Karte bezahle, könnte ich dieses bequem und einigermaßen sicher mit meinem Pin tun. Stattdessen wird mir ein Beleg zur Unterschrift vorgelegt, den ich mal locker mit Karl Arsch unterschreiben könnte, weil niemand (auch nicht in Deutschland) mehr die Unterschrift kontrolliert. Ich habe sogar, um die Reaktion zu testen vor Unterschrift meine Kreditkarte eingepackt, um zu sehen, ob irgendwer mich auffordert diese nochmals vorzulegen. Ergebnis: Ein freundliches Danke, das war es. Was soll die neue Funktion nun an Sicherheit bringen?
Ich bin soweit die Kreditkarte wieder abzuschaffen, doch der gleiche Mist fängt jetzt auch bei der Ec/Maestro Karte an. Wer glaubt, es gibt im bargeldlosen Zahlungsverkehr noch Sicherheiten, weit gefehlt.

Kommentar von grubenschmalz ,

Warum ist das so? Wenn ich heute tanken fahre und mit der Karte bezahle, könnte ich dieses bequem und einigermaßen sicher mit meinem Pin tun. Stattdessen wird mir ein Beleg zur Unterschrift vorgelegt, den ich mal locker mit Karl Arsch unterschreiben könnte, weil niemand (auch nicht in Deutschland) mehr die Unterschrift kontrolliert. 

Dann beantrage dir eine Kreditkarte mit PIN. Ich habe nur Kreditkarten, die den PIN als erstes abfragen. Viele Banken geben aber noch Kreditkarten heraus, die als erstes eine Unterschrift wollen. 

Ich bin soweit die Kreditkarte wieder abzuschaffen, doch der gleiche Mist fängt jetzt auch bei der Ec/Maestro Karte an.

Das ist das sog. Lastschriftverfahren, das kannst du vermeiden, wenn du mit einer Kreditkarte mit PIn zahlst. 

Kommentar von thlu1 ,

Sorry, aber so blöd bin ich nun wirklich nicht. Meine Kreditkarte ist mit PIN. Und es hat auch mal eine Phase gegeben, da wurde der PIN abgefragt. Irgendwann wurde es weniger und weniger. Daraufhin habe ich mich an meine Bank gewandt und die haben mir bestätigt, dass meine Karte für PIN eingerichtet ist. Letztlich kann aber jedes Geschäft dieses PIN Verfahren umgehen. Also: Die Kreditkarte ist und bleibt für mich zur Zeit das unsicherste Zahlungsmittel.

Antwort
von dadamat, 4

Nein. Nicht allein bei dem Bezahlvorgang können deine Daten ausgelesen werden (eine App reicht dazu aus), sondern allein beim Mittragen des Handys / Girokarte mit NFC Chip erlaubt einem Fisher, die zur Bezahlung notwendigen Daten auszulesen - zu stehlen. Die Daten werden 10 - 15 cm übertragen, somit kann man beim Handy in der Hosentasche nah dran vorbeilaufen und deine Daten werden zur Bezahlung der zu kaufenden Waren des Datendiebes genutzt.

Antwort
von travelstheworld, 5

Also ich finde Kontaktloses Bezahlen völlig praktisch.

Und es ist genauso sicher wie das übliche Zahlen bis auf den Unterschied das du bis 40.- keinen Pin mehr benötigst. 

Das bedeutet, falls sie dir gestohlen wird solltest du die Karte einfach umgehend sperren. 

Antwort
von grubenschmalz, 9

Ich zahle ständig kontaktlos, ist absolut kein Problem und extrem praktisch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community