Frage von Basilisk444, 102

Ist Kochen eigentlich unmännlich?

Ist Kochen eigentlich eher unmännlich? Nach dem Klischee ja schon eher, aber was meint ihr? Findet ihr das unmännlich wenn ein Mann gut kochen kann und viel kocht?

Antwort
von Nashota, 24

Was sollte daran unmännlich sein? Es ist auch nicht unmännlich, wenn ein Mann den Müll rausbringt oder Wäsche wäscht und aufhängt. Frau ist schließlich auch nicht unweiblich, wenn sie Bohrmaschine oder Kettensäge zu ihren Arbeitsmitteln zählt oder einen Autoreifen wechseln kann.

Also koch mal schön weiter, wenn es dir Spaß macht.

Kommentar von Basilisk444 ,

Es geht bei diesen Fragen nicht um mich, ist allgemein gemeint.

Kommentar von Nashota ,

Die Antwort bleibt bestehen.

Antwort
von sananeoglum, 54

koch mal oberkörperfrei für deine Freundin :D das würde sie sicher freuen & nö ich finde das mega geil

Kommentar von LordPhantom ,

Pizza

Antwort
von GodofTetrapack, 56

Nein,hat eher einen Vorteil ,wenn Männer denen Frauen mal was schönes kochen können.

Kommentar von GrafTypo ,

So ist es! Ohne meine Kochkünste hätte ich hässlicher Klotz bei den Damen nie eine Chance gehabt.
;-)

Antwort
von LordPhantom, 28

Die meisten Meisterköche sind Männer

Antwort
von ponter, 49

Nein, in der heutigen Zeit auf gar keinen Fall. Selbst ist der Mann, die Frau geht arbeiten der Mann übernimmt die Kindererziehung und den Haushalt.

Die Zahl der Singles steigt, kochende Männer sind die Regel.

Ein weiteres Beispiel, was auch schon zu früheren Zeiten galt; die meisten Seeleute können/konnten kochen. Für mich daher eine Selbstverständlichkeit, mein Vater fuhr jahrzehntelang zur See, übernahm zu Hause nicht selten den Herd.

Kommentar von Basilisk444 ,

 Warum gilt Kochen eigentlich überhaupt als unmännlich? Nach dem Klischee.

Kommentar von ponter ,

Naja, denkt man mal an die Zeiten in unserem Land zurück, als Emanzipation noch kein Thema war, ernährte der Mann die Familie, die Frau kochte, managte den Haushalt.

Es wird Männer gegeben haben, die noch nicht mal eine Milch warm machen konnten, wollten sie aber wahrscheinlich auch gar nicht.

Antwort
von chrisidino, 34

Ich als Frau finde nichts unmännlicheres als wenn ein mann nicht kochen kann... männer sollen kochen... die frau verwöhnen ... oder zusammen kochen... so was ist männlich

Antwort
von habakuk63, 26

frage doch mal 

Ferran Adrià

Juan Amador

Alfred Biolek

Heston Blumenthal

Paul BocuseMichel 

BrasAuguste Escoffier

Paul Haeberlin

Christian Jürgens

Kolja Kleeberg

Johann Lafer

Horst Lichter

Tim Mälzer

Dieter Müller

Jamie Oliver

Christian Rach

Gordon Ramsay

Alfons Schuhbeck

Sarah Wiener

Heinz Winkler

Harald Wohlfahrt 

Antwort
von MarioXXX, 25

In der Gastronomie ist oft der Mann besser, da die Arbeit teilweise sehr anstrengend ist.

Antwort
von EdwardElric, 38

Mein Dad is Koch und ich finde das auch sehr gut. Und ich denke eine Frau findet das schon attraktiv, wenn der Mamn kochen kann. :)

Antwort
von D3n4z, 31

Nein kochen ist nicht unmänlich, jeder darf(kochen)
Bitte wenn es dir hilft.

Antwort
von Stadtreinigung, 40

Der Beste Koch ist der Hunger,egal ob männlich oder weiblich

Antwort
von AsianCakeLover, 39

Finde ich nicht! Ich meine wir leben im 21. Jahrhundert, duhh :D

Kommentar von Basilisk444 ,

Ja, gibt aber viele die noch an den traditionellen Rollenbildern hängen.

Kommentar von LordPhantom ,

Afd z.B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community