Frage von Deniz2502, 125

Ist Kippen rauchen haram?

Ich kenne ein Mädchen, sie trägt auch Kopftuch. Ein Mädchen, ohne Aufmerksamkeit sterben würde. Sie ist laut. Und sie sagt selber, dass rauchen nicht haram oder eine Sünde sei. Sie raucht auch Shisha. Ist es eine Sünde?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von saidJ, 60

Hallo ,
rauchen ist eine Sünde sowohl Shisha als auch Zigaretten .
Alles was dem Körper schadet ist haram .
Wenn sie tatsächlich so ist wie du sie beschreibst hat ihr Kopftuch sehr wenig Sinn denn der Sinn eines Kopftuchs ist gerade keine Aufmerksamkeit zu erregen ..

Antwort
von furkansel, 49

Ja. Einfach aus dem Grund, weil es gesundheitsschädlich ist. Das wurde früher "nur" als mekruh eingestuft, als man die gesundheitlichen Risiken noch nicht so gut kannte.

Kommentar von furkansel ,

Zigaretten sowieso aber Shishas sind auch ungesund, was in vielen Köpfen noch nicht angekommen ist.

Antwort
von Breezy645, 82

Als gläubiger Moslem darste eigentlich nix zu dir nehmen was in irgend ner Weise die Sinne benebelt. So wurde es mir erklärt

Antwort
von juliavoo, 84

Ja, weil dieser Rauch auch in ihren Körper geht und so "verschmutzt".

Antwort
von RK3420, 26

Ja sogar "dreifach"
1. Geldverschwendung
2. Du schadest dir selber
3. Su schadest deiner Umwelt

Antwort
von HilfeInAll, 71

Also bei den MOSLEM nicht ganz. Aber trotzdem eine Sünde.

Antwort
von 2001Jasmin, 46

hallo

es ist nicht haram, ich denke es ist nur eine Sünde:D

Kommentar von mohac ,

haha..und worin liegt der Unterschied? Es kann ja nur sündhaft sein, wenn es haram ist. Du meinst wohl eher, dass es nur mekruh ist, also eher vermieden werden sollte, aber nicht gänzlich verboten ist.

Kommentar von 2001Jasmin ,

Ja genau so ist es. Mit ist nur das Wort grad nicht eingefallen 😂😂

Antwort
von Abracadaver, 26

Aufgrund der Tatsache, dass selbst viele junge Muslime nicht wissen, wieso sie Kopftuch tragen, kein Schweinefleisch essen, dies uns jenes tun müssen oder nicht tun dürfen ist es relativ egal ob Haram oder nicht.

Allerdings verbietet der Koran nicht explizit das Rauchen.

Je nach Auslegung einzelner Zeilen des Korans, kann man das Rauchen allerdings mit dazu zählen.

"Und stürzt euch nicht ins Verderben" (Die Kuh, 2/195)

"Und esst und trinkt! Und seid (dabei) nicht verschwenderich! Gott liebt diejenigen nicht, die nicht maßhalten." (Die Höhen, 7/31)

Rauchen kann also laut erstem Absatz als Schädlich und laut dem zweiten Absatz als Verschwendung angesehen werden.

Der Koran ist wie die christliche Bibel Auslegungssache. Ich schätze, dass ein Verbot aus Glaubensgründen eher in ländlichen Gebieten aktiv sein wird. In den moderneren, muslimischen Kulturen ist, wie ich aus eigener Erfahrung weiss, nicht verboten. Allerdings wird auch dort auf die Gefahren des Rauchens hingewiesen. Und dies mit deutlich aggressiverem, viralen Marketing als bei uns, was durch explizite bildliche Darstellungen auf den Schachteln zum Ausdruck gebracht wird (Raucherlungen, kranke Kinder, usw.)

Es gab aber tatsächlich mal Fatwas (islamische Rechtsgutachten), welche das Rauchen, teils sogar unter Androhung der Todesstrafe verboten. Diese stammen allerdings aus den Jahren 1891 aus dem Iran und 2000 aus Ägypten. In wiefern diese Fatwas noch als Grundlage genommen werden, kann ich leider nicht sagen.

In wiefern die Spinner vom IS die Sache auslegen und handhaben kann ich ebenfalls nicht beurteilen und es interessiert mich auch absolut nicht, da die Idioten sich einfach nur verhalten wie radikale Christen und sich den Koran so drehen wie sie es wollen.

Kommentar von mohac ,

Sie wissen, dass sie an Gott glauben, und sie glauben, dass es Gebote dieses Gottes sind. Muss man mehr wissen? Letztlich ist es eine Glaubenssache. Du kannst noch so wissenschaftlich erklären, warum zum Beispiel Schweinefleisch gesundheitsschädlich ist. Wenn du aber nicht an den Koran glaubst, wirst du es höchstwahrscheinlich trotzdem mal essen (soweit du kein Vegetarier bist). Wenn ich fest an Gott glaube und daran glaube, dass der Koran dessen Botschaft ist, ist es mir egal warum er z.B. Schweinefleisch verboten hat. Ich halte mich aus Glaubensgründen daran. Also dein Einleitungssatz ist daher gelinde gesagt mehr als polemisch und entbehrt jeglicher Logik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community