Frage von Fernseher0809, 523

Ist kiffen bei einer erkältung schlechter als sonst?

Hallo! Mein freund ist schwer erkältet und wollte kiffen. Ich hab vermutet dass das nicht gut ist und hab es ihm gesagt. Der hats trotzdem gemacht und ihm wurde sehr übel. Jetzt glaubt der mir nicht dass das deswegen ist

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xo0ox, 459

Das kommt vom Nikotin im Tabak.

Cannabis bzw. THC ist ein Mittel gegen Brechreiz.

Rauchen ist nie eine gute Idee wenn man Krank ist, am besten wäre es sich einen Vapo zu kaufen und die Kräuter zu verdampfen.

Antwort
von Youngphilip, 164

Ich hab den selbsttest gemacht. Ich habe seit 2 Tagen eine Erkältung und habe heute in regelmäßigen Abständen Cannabis konsumiert. Ich habe jedesmal eine kleinere Menge (0.3g pro joint) geraucht , dafür aber ohne Tabak. Nach dem Konsum hatte ich jedesmal eine freie Nase und ein generell besseres Wohlgefühl und eine erkennbare Besserung meiner Symtome. Vom Konsum mit Tabak ist abzuraten da dies eine außergewöhnlich große Belastung für die Flimmerhärchen in der Lunge ist . Der Konsum von Cannabis in kleineren Mengen und ohne Tabak (am besten mit Kohlefilter oder eis-bong) ist bei einer Erkältung also durchaus zu empfehlen .

Antwort
von Shoshin, 364

Hallo, ich verstehe hier die Antworten nicht. Natürlich gibt Kiffen eine Abhängigkeit. Das es nur in ganz wenigen Fällen medizinisch eingesetzt wird, bei einer Todesproblematik, ist gut. Sonst schlicht einfach nicht. Wie hier das verharmlost wird verstehe ich nicht. Ist doch dich Abhängigkeit erwiesen. Insgesamt arbeite ich in diesem Arbeitsbereich und nur ganz wenige Krankheitsfälle sind erlaubt um Haschisch, THC zu benutzen. Alle anderen Antworten hier sind schlichtweg falsch!

LG Shoshin

Antwort
von Wuestenamazone, 258

Das ist sogar sehr wahrscheinlich

Antwort
von Shoshin, 320

Hallo?

Ob erkältet oder nicht, kiffen ist niemals gut und gut dass ihm schlecht wurde. Zudem hat er womöglich ein Kreislaufproblem bekommen. Ansonsten muss ich leider sagen, dass es die Bronchien erweitert und ich das bei Husten gar nicht verkehrt finde. Boh, jetzt werde ich von allen Seiten beschimpft. Kiffen sollte von dir niemals toleriert werden und ist in keinem Fall gut. Im Gegensatz zu vor 40 Jahren, ist das sog. Gras ohnehin nicht mehr zu vergleichen, da stärkere Wirkung vorhanden ist. Zudem da eine gewisse Bewusstseinserweiterung versteht, kommt man immer weniger mit normalo Mensch zurecht! Dies ist nicht gut im Alltagsleben. Weiterhin geht es dauerhaft mit "kein Bock" und weiterem Lebensweg, wie Ausbildung nicht konform. Man kommt einfach nicht aus dem Quark = Ruhrpottdeutsch! Zudem was vor zig Jahren nicht so sehr gegeben war, bis auf eine psychische Abhängigkeit, ist hier langjährig konsumiert auch eine körperliche neben der psychische Abhängigkeit gegeben, die nicht zu unterschätzen ist! Ich hoffe, ihm geht es ganz sehr schlecht, wenn er kifft, damit es ihm hinterher um so besser geht!

In diesem Sinne LG Shoshin

Kommentar von xo0ox ,

Woher hast du denn diese Fehlinformationen?

  • Klar das Gras ist um einiges stärker geworden, aber das dein Bewusstsein erweitert wird?!? Kenne ich so nicht nein.
  • Eine körperliche Abhängigkeit von THC ist nicht möglich. Psychisch kann dafür eine relativ starke Abhängigkeit entwickelt werden.
  • Ist Kiffen auch nicht gut wenn man damit z.B. den Appetit anregt bei einer Chemo-Therapie?
  • Die von dir angesprochene 0-Bock Stimmung existiert zwar, aber nur bei einem kleinen % Satz der Konsumenten.
Kommentar von KUMAK ,

Natürlich wird dein Bewusstsein erweitert, deshalb gehört es auch zum Betäubungsmittelgesetz du Honk. Es ist aus gutem Grund illegal.

Kommentar von atze3011 ,

@xo0ox Bewusstseinerweiterung aka Rausch

@KUMAK Und Alkohol? Ist so gesehen auch Bewusstseinserweiternd.

Kommentar von Shoshin ,

Ich bin alt und erfahren. Bewusstseinserweiterung ist auf jeden Fall gegeben. Im jungen Alter eigene Erfahrung. Ich arbeite im medizinischen Bereich und hätte es vorher auch nicht für möglich gehalten: Dennoch mein Chef = Arzt, war aktuell auf eine Fortbildung und wir haben schon herumgewitzelt, was wir nehmen wollen, aber ernsthaft informiert. Natürlich ist auch die körperliche Abhängigkeit möglich! Da mein Lieber - wie ich das vorher nicht geglaubt habe,

Kommentar von Bier35 ,

warum sollte kiffen nich tollerieet werden, es kann Krebs vorbeugen/bekämpfen und ist gesünder als rauchen/trinke

Kommentar von atze3011 ,

Gut ist es nicht, aber das gilt für alle Drogen und auch viele anderen Dinge. Nur weil etwas nicht "gut" ist heißt es also nicht dass man es nicht machen darf.

Wenn nicht-Konsum und Konsum anderer Substanzn toleriert wird, wieso nicht der Konsum von Cannabis?

So viel schwächer war es früher nicht mal, außerdem muss man ja nicht die selbe Menge wie früher rauchen, die Dosis lässt sich immer verändern.

Alle von dir aufgezählten negativen Aspekte treten nicht zwingend ein, meist nur bei unverantwortlichem Konsum.

Kommentar von KUMAK ,

Alkohol ist legal, weshalb weiss ich auch nicht. Für mich sollte sowohl Alkohol, als auch Tabak und Cannabis illegalisiert werden. Auch wenn ihr mit eurem Körper machen könnt was ihr wollte, schaden diese Dinge nicht selten eurer Umwelt.

Kommentar von siffie ,

ich frage mich, warum Teilnehmer, die substanzlos solchen Blödsinn rauslassen, nicht einfach gesperrt werden.

Antwort
von siffie, 270

der positive Effekt ist gleich wie ohne erkältung. es ist nur wegen des hustens mühsamer.

Antwort
von KUMAK, 247

Kiffen ist nie gut. Besonders nicht während der Erkältung.

Kommentar von atze3011 ,

Bei mir hat es meist geholfen die Symptome zu lindern.

Antwort
von aXXLJ, 215

Irgendwie scheint es so, als wenn Du ein größeres Problem als Dein Freund damit hast, dass Kiffen bei einer Erkältung weder nützt noch schadet.

Antwort
von TheAllisons, 239

Das ist egal, es ist immer schlecht, und höhlt den Kopf aus

Kommentar von Fiete14 ,

Haha. Wieder jemand der keine Ahnung hat. Kiffen ist nicht schädlicher als das Rauchen. Außerdem steht Kiffen in keiner Verbindung mit dem IQ und dem Gedächnis.

Kommentar von Trumpkanns ,

ja, aber manche dumme meinen, dass sie erst durchs kiffen dumm geworden wären, sie waren es aber schon vorher

Kommentar von Shoshin ,

Kiffen ist nicht schädlicher als Rauchen. und kiffen steht sehr wohl in Verbindung mit dem IQ, vorrangig aber mit dem Gedächtnis. Willst du dir etwas schön reden, geht doch gar nicht.

Kommentar von xo0ox ,

Besser du sagst nächstes Mal nichts ,anstatt wieder falsch Informationen zu publizieren.

Kommentar von atze3011 ,

Bisher scheint es mir genau anders zu sein. Die "Gras-ist-Teufelskraut-Kommentare" sagen immer nur "Gras macht den kopf hohl und weich und ist k*cke", während die Gegenseite immer einen halben von Fakten gestützen Aufsatz schreibt..

Antwort
von lbpfc, 225

Also für den Hals ist es mehr als unratsam, bei einer Erkältung.

Antwort
von atze3011, 196

Raucht ihr mit Tabak?

Kommentar von Fernseher0809 ,

joo

Kommentar von atze3011 ,

Dann kommt es vermutlich vom Nikotin. Nikotin löst Übelkeit aus und wird von THC verstärkt.

Antwort
von Xboythehidden, 201

Ich würd mal sagen ja.

Weil die Verbrennungsgase ja über die infizierten Schleimhäuten strömen

Antwort
von Trumpkanns, 190

ist auch nicht desswegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten