Frage von veronicapaco, 115

Ist Katzenfutter für Hunde schlecht?

Hallo, mir ist bewusst das Katzen Futter jetzt nicht für Hunde giftig sein wird aber mein Hund springt wenig auf Leckerlies an und ich würde gerne Katzen Futter zum Trainieren nehmen da sie es liebt. Ist es schlecht für Hunde? Oder auf Dauer nicht gesund oder sowas?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 29

Im Grundprinzip ist so ziemlich das gleiche im Katzen und im Hundefutter - kleine Unterscheide in Eiweißgehalt, Fettgehalt und bei Katzenfutter ist meisten noch Taurin zugesetzt.

Alles in allem kein Problem. Fleisch für Katzenfutter und Fleisch für Hundefutter kommt von exakt den gleichen Tieren.

Antwort
von GASSIREPORT, 22

Nein, sie essen es sogar sehr gerne, weil darin meist mehr Fleisch enthalten ist. Denn Katzen sind obligate Carnivoren, im Gegensatz zu Hunden, die sind fakultative Carnivoren.

Dennoch würde ich es nicht dauernd füttern - so zwischendurch ist sicher nicht shclimm. Aber eventuell fehlen dem Hund bei einer Dauerfütterung andere Nährstoffe...aber das weiß ich nicht genau, da muss eher ein Futterexperte beantworten.

Kommentar von veronicapaco ,

Sie Kriegt Ja trotzdem drei mal am Tag ihr normales Hundefutter.. Danke :)

Antwort
von brandon, 47

Meine Hunde fressen auch Katzenfutter wenn sie was stibitzen können.

Es gibt so kleine Leckerlis von Whiskas die gebe ich ab und zu den Hunden wenn ich sonst nichts habe.

 Das schadet ihrer Gesundheit nicht.

LG

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 38

Auf Dauer ist es mit Sicherheit nicht gesund für Deinen Hund. Ich würde an Deiner Stelle eher Hundeleckerlis fürs Training geben.

Katzenfutter geht, wenn es nicht zu oft und zu viel gegeben wird.

Antwort
von Buddha12, 37

Können sie ohne Probleme fressen, aber für ein Training gibt man Hund keine Leckerlis.....meine Hunde bekommen ihr normales Fressen und vielleicht 2 Leckerlis am Tag.....mehr nicht.

Kommentar von veronicapaco ,

Das habe ich alles schon probiert.. Sie ist nicht viel und gerne also ist das aufjedenfall nicht möglich.. Auch mit Rücksprache eines Trainers. Deswegen bin ich jetzt endlich froh das sie Katzen Futter mag dann komme ich zumindest mit dem Training weiter.

Antwort
von ProbleMensch, 49

Ja denn Katzen brauchen mehr eiweiß da sie im gegensatz zu Hunden Aminosäure nicht selbst herstellen können.

Hunde brauchen eher Kohlenhydrate.
also pass auf was das Futter für Inhaltsstoffe hat.

Kommentar von Purzelmaus99 ,

Hunde brauchen keine Kohlenhydrate das sollte man vermeiden Fleisch und gemüse sind gut für Hunde aber kein getreide bzw getreide Erzeugnisse

Antwort
von eccojohn, 52

Nein, Katzenfutter schadet absolut nicht - man muß nur wissen, das der Inhalt oft ganz anders ist - auch die Kalorienanzahl vareiert teils schon erheblich.

Somit vorher schlau machen !

Kommentar von veronicapaco ,

Danke, an die Kalorien hab ich gar nicht gedacht 😨 bestimmt sind da mehr drin wenn das so lecker ist 😂

Kommentar von eccojohn ,

Oftmal zigfache Kalorienmenge = Hund kann sehr schnell träge, dick und fett werden ! Eiweißgehalt und Co. beachten

Antwort
von 1Woodkid, 24

Bedingt. Katzenfutter enthält deutlich mehr Eiweis und Fette und hat demnach deutlich mehr  Kalorien als Hundefutter. Der Hund wird auf Dauer davon zunehmen.....

Antwort
von paranomaly, 21

Katzenfutter macht Hunde dick

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community