Ist Karies auf dem Rückzug oder sind immer mehr junge Menschen kariesfrei?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein karies wird nicht weniger. Teils sogar immer häufiger durch den vermehrten zuckerkonsum der menschen! Es wird nur eingedämmt durch zahnärztliche maßnahmen! (Füllungen usw.) Somit kann man seine zähne längerfristig erhalten. Aber kariesbakterien sind trotzdem noch im mund die i-wann ausbrechen können. Das tun sie aber nur wenn sie was zum futtern bekommen. Also zucker ;) Ich hoffe ich konnte weiterhelden :) LG Fifets

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fifets
11.11.2015, 17:39

Danke für den Stern :)

0

Die Frage ergibt keinen Sinn.

Du fragst nämlich: "Wird Karies weniger, oder haben weniger Menschen Karies?"

Oder meinst du "Ist Karies auf dem Vormarsch oder sind immer mehr junge Menschen Kariesfrei?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin Azubi als ZFA und es ist sehr unterschiedlich... manche Kinder haben gar nix und manche haben schon an den Milchzähnen dutzende Füllungen. Ich glaube kaum, dass es immer schlimmer wird, es gab ja bei uns schon süßes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vorallem kleinkinder bekommen oft schon massiven karies bei ihren milchzähnen wegen den ganzen softdrinks und süßen nahrungsmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell haben die Menschen heutzutage eine andere Einstellung zu ihrer Mundhygiene. Das ist schon mal sehr positiv. Allerdings gibt es immer noch Menschen, auch junge Menschen, die es nie wirklich gelernt haben, ihre Zähne zu pflegen oder richtig zu pflegen und regelmäßig zur ZA- Kontrolle zu gehen. Hier (ist meine persönliche Meinung) gibt es erschreckend viel junge Menschen, bei denen schon Wurzelfüllungen gemacht werden müssen.
Vielleicht gibt es Statistiken im Netz, die dazu mehr aussagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Deine Frage macht leider keinen Sinn.

Es müsste heißen: oder haben immer mehr junge Menschen Karies.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo JamesLuton,

vielen Dank für deine interessante Frage.
Nach wie vor ist Karies ein Problem in der Zahnmedizin. Allerdings lässt sich dieser durch neue Technologien und den damit verbundenen Produkten wie einer elektrischen Zahnbürste und hochwertiger Zahnpaste effektiver bekämpfen als in der Vergangenheit.
Da Karies im Anfangsstadium jedoch nicht immer sofort erkennbar ist, ist es neben einer täglichen Zahnpflege wichtig, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen und eine gründliche Reinigung und Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen.
Um Karies vorzubeugen ist es wichtig, schon so früh wie möglich mit der Mundpflege zu beginnen, also im Idealfall schon bevor der erste Zahn erscheint. Denn aus einem gesunden Zahnfleisch kommen gesunde Zähne. Hier noch einige Ratschläge für eine bessere Mundgesundheit bei Kindern:
Eltern sollten den ersten Zahnbesuch vor dem ersten Geburtstag des Kindes ansetzen und ab dem 3. Lebensjahr zu einer halbjährlichen Routine übergehen. Es ist wichtig, dass Kinder zweimal am Tag mit einer fluoridhaltigen Zahncreme Zähne putzen und Zahnseide benutzen, sobald sich die ersten Zähne so dicht zusammenstehen, dass sie sich berühren. Kinder sollten zuckerhaltige und klebrige Nahrungsmittel sowie Getränke einschränken, um die Zähne vor Karies zu schützen.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße
Prof. Dr. Rössler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Säuglinge keinen  süßen Tee mehr bekommen und schon bei Zeiten auf Zahnpflege geachtet wird, wird  auch bestimmt Karies eingeschränkt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung