Frage von GeeGeeGans, 46

Ist Kaffee wirklich so schlecht für die zähne?

Antwort
von mdragovicz, 25

"schlecht" ist relativ. 

Wer viel Kaffee trinkt hat zumindest schneller bräunliche Flecken und Verfärbungen an den Zähnen - das passiert aber auch bei Tee. Dazu kommt noch, dass Kaffee säurehaltig ist - und das natürlich auch die Zähne angreift.

Wie lange die Zähne "gut" bleiben, wenn man keinen Kaffee trinkt, kann ich leider aber auch nicht sagen :)

Antwort
von Wischkraft1, 17

'Kaffeeeflecken' lassen sich leicht entfernen mit Natron.

Einen Teelöffel Natronpulver (ist besser und günstiger als Backpulver) im Zahnglas mit wenig warmem Wasser auflösen. Zahnbürste (gerne auch eine Schallzahnbürste oder die mit dem runden, rotierenden Bürstenkopf von Braun) eintauchen und zusätzlich ein wenig in den Mund nehmen und mit dieser Lösung die Zähne polieren.

Effekt ist, Verfärbungen lösen sich, Zähne werden heller und vor allem fleckenfrei, bei praktisch null Kosten. Dies im Gegensatz zu aufhellenden Zahncremes und -pasten.

Natron gibt es im Lebensmittelgeschäft, deklariert als Natron. Punkt.

In einer Antwort hieß es, Natron sei zu abrasiv und deshalb davon abzuraten, mit Natron die Zähne zu reinigen.
Ist Natron mit einer Mohshärte von 1 – weicher als Gips – überhaupt geeignet, Zahnschmelz abzutragen? Es wird selbst das Dentin mit einer Härte von 2 nicht angreifen können. Zahnputzdefekte durch Natron erscheinen daher ausgeschlossen.
Aufhellende Zahncremes können deutlich härtere Putzkörper mit Mohshärten nahe bis über der von Apatit (5) enthalten.

Antwort
von Barteline, 21

Naja wenn du Kaffee + zuckerreiche Ernährung nimmst und dazu auch noch rauchst dann ist er in diesem Kontext wahrscheinlich sehr schlecht. Färbungen gibt es wie bei einigen Tee-Sorten immer, man kann aber durch mäßigen Konsum (1-2 Tassen pro Tag) oder halt kompletten Verzicht - wenn du das kannst ;-) - und Prophylaxe beim Zahnarzt etwas  (!) vorbeugen.

Antwort
von Allianzhilft, Business, 14

Hallo GeeGeeGans,

der Kaffee an sich ist nicht schlecht für die Zähne. Im Gegenteil, Kaffee hat in gewisser Weise eine Schutzwirkung für die Zähne. Die im Kaffee enthaltenen Bitterstoffe bremsen das Wachstum von Karieserregern.

Solltest du allerdings Deinen Kaffee mit Zucker trinken, so ist er wiederum nicht besonders gut für die Zähne, da durch Zucker sich Kariesbakterien ansiedeln. Diese produzieren Säure und greifen den Zahnschmelz an.

Ein weiterer negative Punkt von Kaffee ist, dass sich die Zähne verfärben können. Diese Verfärbungen kannst Du aber durch eine Zahnreinigung bei Deinem Zahnarzt entfernen lassen. Diese vorbeugende Behandlung ist generell sehr empfehlenswert, da sie zur Verhütung von Zahnfleischerkrankungen und Karies dient.

Ich hoffe, dass meine Antwort Dir weiter hilft.

Viele Grüße von

Christina

https://forum.allianz.de/

https://gesundheitswelt.allianz.de/themen/zahnpflege/riskante_lebensmittel/

https://www.allianz.de/gesundheit/zahnzusatzversicherung/professionelle-zahnrein...

Antwort
von ludpin, 11

Ja, weil kaum jemand Kaffee pur trinkt. Zudem kommt neben Zucker noch Kaffeesahne und sonstige kalorienreiche Zutaten dazu, was zu Übergewicht führt.

Trink doch Schwarztee (nicht Grünen Tee) pur, ohne Zucker. Schwarztee hat viel Flourid und stärkt Zähne und Gebiss. Kann ich persönlich bestätigen.

Antwort
von Dorkas2000, 14

soweit ich weiß verfärbt kaffee genauso wie tee nach einiger zeit die zähne

ich hab noch eine seite gefunden die dir dann hoffentlich weiterhilft : http://www.zahnarzt-experte.de/ist-kaffee-schlecht-fuer-die-zaehne/

Antwort
von Skibomor, 16

Warum sollte er das sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten