Ist jQuery immer sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

jQuery ist einfach nur dazu da deinen Javascript-Code kompakter zu machen.

Genau eben

$('#id')

Ist doch viel kürzer als

document.getElementById('id')

Du kannst jQuery nutzen wie du willst, jedoch wenn du auf jQuery vollkommen verzichten willst, dann viel Spaß mit ajax...

var ajax = new XMLHttpRequest();
ajax.open('GET', 
          encodeURI('path/to/ajax.php?id=test'));
ajax.onload = function()
{
   if(ajax.status == 200) {
      alert('AJAX success!');
   } else {
      alert('AJAX fail!');
   }
}
ajax.send();

// vs jQuery

$.ajax({
   url: 'path/to/ajax.php',
   data: {id: 'test' },
   success: function()
   {
      alert('AJAX success!');
   },
   fail: function()
   {
      alert('AJAX fail!');
   }
})
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frax18
29.07.2016, 23:01

Ich sagte ja nicht, dass es mein Ziel ist auf jQuery-Funktionen komplett zu verzichten. Auch was den kompakten Code angeht, so wird das betreffende Element eigentlich nur einmal über den Selektor aufgerufen, in einer Variable im Speicher hinterlegt und danach nur noch über die Variable aufgerufen. Für Webseiten mit vielen Seitenelementen ist jQuery unverzichtbar--- Da gebe ich dir Recht. Allerdings ist es fraglich, ob es z.B. noch notwendig ist, wenn man eigentlich nur einen kleinen Auszug davon benötigt oder WebGL oder HTML5 Canvas vorwiegend benutzt, wo eigentlich nur ein DOM-Element benutzt wird, dass aber mit Renderelementen und JavaScript-Logik gefüllt wird. Da werden die Selektoren z.B. komplett nicht mehr benötigt. Deshalb ja die Frage...

0

Was möchtest Du wissen?