Frage von marinianalle, 35

Ist Johanniskraus empfehlenswert gegen mittlere Depression und Angstzustände?

Hallo,

wollte mal fragen ob jemand Erfahrungen mit Johanniskraut hat. Wirkt es und wenn ja, wie lange muss man auf die Wirkung warten und kann man Nebenwirkungen erwarten?

Ich nehme keine anderen Medikamente. Nehme seit über einem halben Jahr keine Antidepressiva mehr.

Vielen dank im Voraus für Eure Antworten.

Lieben Gruß

Antwort
von MrsLucifer, 24

ich mache momentan eine Ausbildung zur PTA und kann dir sagen bei leichten bis mittelschweren Depressionen ist die Gabe von Johanniskraut zum Beispiel mit dem Produkt Neuroplant® durchaus möglich.. jedoch wird bei mittelschweren Depressionen oft eine höhere Dosis nötig (um die 900mg pro Tag) wodurch das ganze rezeptpflichtig wird.. bei regelmäßiger Einnahme tritt die Wirkung meist nach 2-3 Wochen ein..
bei Nebenwirkungen ist eigentlich nur die Fotosensibilisierung zu beachten d.h. kein Solarium/Sonnenbäder! wenns nicht vermeidbar ist dann Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor.. und wie bereits gesagt wurde werden andere Arzneimittel schneller abgebaut insbesondere die Pille oder Falithrom aber da du keine weiteren Medikamente einnimmst dürfte das für dich kein Problem darstellen..
hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen :)

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 12

Johanneskraut wird vor allem bei leichten Depressionen verwendet. Bei mitterschwerden Depressionen kommen meist Antidepressiva der SSRI bzw. SSNRI-Klasse zum Einsatz. Das Problem von Johanneskraut ist, dass es sehr schwach ist und die Wirkung anderer Antidepressiva mindern kann.

Ich selbst kam auf Johanneskraut überhaupt nicht klar. Doch du kannst nicht von den Erfahrungen anderer auf dich ableiten. Es gibt Menschen denen hilfts und solchen denen hilfts nicht. Das Positive an Johanneskraut ist, dass es im unterschied zu den Chemie-Keulen der normalen Antidepressiva vergleichsweise sehr wenig Nebenwirkungen verursacht.

Bei Johanneskraut musste ca. 1-4 Wochen warten (bei täglicher Einnahme) bist du eine Wirkung feststellen kannst.

Versuchs doch mit Johanneskraut und wenns nicht anders geht dann schaue mit einem Arzt weiter.

Antwort
von Nightlover70, 35

Wohl eher nur für ganz leichte Fälle und Leute die gut auf schwache Dosierungen ansprechen.

Antwort
von Salome85, 30

Ich habe nur gutes über Johanniskraut gehört, das einzige worauf man achten sollte ist dass man die Pille nicht nimmt denn das kann die Wirkung beeinträchtigen.

Antwort
von Blinddarm, 19

Johanniskraut gehört zu den Naturheilkräutern, die eine ziemlich intensive Wirkung erzielen. Ich habe mal einen Selbst-Test gemacht, habe Tee getrunken und noch zusätzlich als Auszug in Form von Tropfen  zu mir genommen. Es dauerte eine Weile (2-4 Wochen), bis ich bewusst eine Wirkung verspürte, aber die intensivste Nebenwirkung, die ich als unangenehm empfand, war die Lichtempfindlichkeit. Leider ist das schon ein paar Jahre her, weshalb ich mich nicht mehr an Einzelheiten erinnern kann. Ich habe jedenfalls Respekt vor dem Johanniskraut bekommen. 

Wenn Du bereits mal psychische Probleme hattest, solltest Du dringend mit Deinem behandelnden Arzt sprechen. Ich würde die Finger von solchem Experiment lassen. Viele unterschätzen Johanniskraut. 

Antwort
von derMannohnePlan, 29

Keine Wirkung, keine Nebenwirkungen.

Kommentar von Blinddarm ,

Blödsinn

Antwort
von 716167, 31

Das solltest du deinen behandelnden Arzt fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community