Frage von Weltwunder1980, 77

Ist jetzt eine Steuererklärung für 2015 noch möglich?

Hallo Forum,

ich habe in meinem gesammten Leben hier in Deutschlan noch nie eine Steuererklärung gemacht, aber jetzt wollte ich die mal tun.

Könnte ich noch von 2015 ein Erklärung abgeben? Wie ich es gelesen habe war der letzte abgabetremin den 31.05.2016

Ist das jetzt versäumt ?

Vielen dank

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 31

Eine Antragsveranlagung wie es bei Dir wohl ist, kannst Du sogr noch in 2017, 2018, oder 2019 abgeben. Die Frist ist 4 Jahre.

Nur die, die Verpflichtet sind hatten die Frist 31. 05., aber nächstem Jahr 31. 07.

Antwort
von Steuerbaer, 46

Der Abgabetermin betrifft nur diejenigen, die verpflichtet sind eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Wenn du nur Arbeitslohn erhälst (keine Lohnersatzleistungen, kein Nebenverdienst), und nicht verheiratet mit Steuerklassenkombination 3/5 oder mit Steuerklasse 6 abgerechneten Arbeitslohn bezogen hast, bist du i.d.R.  (zumindest sind das die wichtigsten Fälle) nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.

In dem Fall kannst du die Einkommensteuererklärung für bis zu 4 Jahre rückwirkend abgeben.

Kommentar von MickyFinn ,

Absolut richtige Antwort

Kommentar von surbahar53 ,

Das stimmt nur dann, wenn der Steuerpflichtige zur Abgabe einer Steuererklärung nicht verpflichtet ist. Die meisten sind aber dazu verpflichtet und verzichten auf eine Abgabe. In diesem Fall greift die Frist im Mai 2016.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

kannst du mir mal bitte erklären, wie jemand, der zur Abgabe der Erklärung verpflichtet ist, darauf verzichten kann?

Kommentar von surbahar53 ,

Der Fragesteller hat angegeben, dass er Arbeiter sei. Ich nehme also an, dass er mehr als 410 Euro im Monat verdient. Damit ist er zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet, und damit gilt die Fristsetzung bis zum Mai 2016. Hat er die letzten Jahre die Steuerklärung versäumt, und wird das FA auf diese Weise erst jetzt darauf aufmerksam, droht ihm eine Strafe, die vom zu versteuernden Einkommen abhängt.

Kommentar von Weltwunder1980 ,

In all den letzter Jahren hat mich niemanden Hingewießen  in irgend einer Form Verpflichtet eine Steuererklärung zu machen. Warum sollte ich es jetzt also tun? Ich erhalte doch nur einen Arbeitslohn. Ich bin doch selber schuld wenn ich keine Steuern zurückhaben will oder nicht?

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Vielleicht sollte ich die Frage anders rumm stellen, wann bin ich steuerpflichtig?

Ich arbeite ganz normal als Fachkraft und bekomme einen ganz normalen Stundenlohn.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

@surbahar53:


so, jetzt zeigst du mir mal bitte, wo die Abgabepflicht bei einem Verdienst von mehr als 410 € steht .......

du wirst dazu NIX finden ....

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Genau, dann wars das für mich. Warum wir hier ein solches Halbwissen verbreitet wenn ich als frager konkrete Hinweiße brauche :-) Ich wäre gespannt. Aber egal.. Ich gehe mal am besten zur Beratungsstelle und höre mich mal um.

Kommentar von petrapetra64 ,

verpflichtet ist man nur in den von steuerbaer genannten Umständen (Steuerklasse 3,5 oder 6), bzw. bei Bezug von Lohnersatzleistungen (Alg1, Krankengeld, Elterngeld usw.) oder anderen Einnahmen (z.B. Mieteinnahmen). 

Als Otto Normal Arbeitnehmer mit Steuerklasse 1 ohne weitere Besonderheiten ist man nicht verpflichtet, eine abzugeben, denn dann wurde da vom Arbeitgeber bereits korrekt abgerechnet. Man kann dann also nur noch durch weiteres absetzen von Unkosten ggf. was rauskriegen. Da kann man bis zu 4 Jahre rückwirkend eine Erklärung abgeben, freiwillig. 

Antwort
von surbahar53, 44

Frist für 2015 ist bereits im Mai 2016 abgelaufen. Eine Fristverlängerung hätte vorher beantragt werden müssen.

Kommentar von MickyFinn ,

Ehm... absolut falsch. Antragsveranlagte können ihre Steuererklärung noch nachreichen.. auch die von 2012 kann noch bis zum 31.12.16 abgegeben werden.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

komisch ....

bei mir liegen noch jede Menge Steuern von 2015 auf dem Schreibtisch ......

kann ich mir dann die Arbeit sparen?

Antwort
von relevant, 38

Nein, nicht versäumt. Mich wundert, dass du noch keine Mahnung bekommen hast. Es sei den, du hast bisher keine SE gemacht.

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Warum sollte ich das? Ich bin nur ein Arbeiter

Kommentar von MickyFinn ,

Hör nicht auf ihn^^ Du bist vermutlich antragsveranlagt. Die Steuer 2015 kannst du noch spätestens bis zum 31.12.2019 abgeben (z.B. wenn du ledig bist und Steuerklasse 1 hast).

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Ja ok, aber es herst da jetzt keinen Abgabezwang oder? Nur ich wollte nicht jedes Jahr steuern Verschleudern wie z.B fahrgeld usw... Deshalb wollte ich mich damit mal beschäftigen. Ich würde es über Smart Steuern machen, aber erstmals muss ich wissen bis wann ich es rückwirkend beantragen kann. danke

Kommentar von relevant ,

Ein Abgabezwang hat du erst, wenn du zum ersten mal eine Steuererklärung abgibst.

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Also sobald ich die erste jetzt machen würde, müsste ich dann jedes Jahr mich dazu bewegen?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

wo steht der Quatsch?

eine Abgabe der Einkommensteuererklärung löst keinen Abgabezwang in den Folgejahren aus!

außer in den Fällenm, die in § 46 EStG geregelt sind gibt es KEINE Abgabepflicht ....

(und das alleinige Beziehen eines Arbeitslohnes fällt nicht unter die Fälle des § 46 EStG)

Kommentar von Weltwunder1980 ,

Das war mal eine Aussage die ich selbst als Laye nachvollziehen kann. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten