Frage von Wahchintonka, 273

ist Jesus nicht am Kreuz gestorben, sondern nach Indien ausgewandert und hat dort geheiratet?

2 Kinder soll er auch in Indien erzeugt haben. klingt jedenfalls besser diese Theorie, weil eine Auferstehung nicht möglich ist

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von paulklaus, 47

Das ist wahrlich eine "unendliche Geschichte". Um den historischen Jesus, bzw. um die Tatsache, ob er überhaupt existierte, ranken sich so viele Märchen...

Diverse Länder (u.a. Pakistan, Japan (!!)) reklamieren für sich, die Grabstätte von Jesus zu besitzen.

Laut "Buch Mormon" soll er drei Frauen gehabt haben...

Es gibt -zig Bücher über Jesus, und jedes preist sich damit, die alleinige Wahrheit zu besitzen !

Empfehlenswert "Verschlusssache Jesus".....

pk

Kommentar von Wahchintonka ,

na ja, 3 Frauen ist auch nicht so verkehrt. alle guten dinge sind drei. nur hätte Jesus dann seine Berufung an den Nagel hängen können

Kommentar von earnest ,

Oder Jesus hätte als Muslim drei Frauen haben dürfen. 

Wir haben ja hier von Muslimen gelernt, dass schon Adam Muslim war ...

Kommentar von Wahchintonka ,

dann könnte Jesus auch zum Hindu gewechselt haben. Indien war lange das Traumland der Jugend.

Antwort
von RipeClown, 22

Diese Theorie er sei nach Indien ausgewandert ist von der Ahmaddiya Sekte erfunden worden.

Kommentar von Wahchintonka ,

der Name gefällt mir aber. ist jackpot

Kommentar von RipeClown ,

Tja dann frag dich mal ob der Name immer noch gut klingt, wenn du mal wissen würdest das der Gründer sich als Prophet bezeichnet hat und am Ende in der Toilette gestorben ist beim 💩

Kommentar von Wahchintonka ,

und was kann der Name dafür?

Kommentar von Wahchintonka ,

...Theorien sind Theorien, Erfindungen sind Erfindungen

Antwort
von Klaraaha, 98

Muslime behaupten ja gerne, dass Jesus nicht am Kreuz gestorben ist, sondern ein Doppelgänger, obwohl der Islam 600 Jahre später entstand. Es gibt auch eine muslimische Richtung die zusätzlich behauptet, das Jesus nach Indien ausgewandert ist. Die entstanden aber noch später so um 1900. Also noch unglaubwürdiger.  Guckst du nach Ahmadyya-Muslime. Da paßt deine Frage dazu, und solche Gemeinden gibt es auch in DE. 

Kommentar von Wahchintonka ,

am kreuz gestorben kann ja sein. danach wieder auferstanden - das erzähle mal einem Arzt. und nach Indien auswandern, wäre für einen Heilsbringer nicht die schlechteste Wahl.

Kommentar von Horus737 ,

Du kannst doch den Sohn Gottes nicht mit jedem x-beliebigen Menschen vergleichen. Als Sohn Gottes kann er sehr wohl auferstanden sein. Da wäre noch viel mehr möglich gewesen, aber so war es geweisssagt und so traf es ein. Es war Gottes Wille.

Kommentar von Wahchintonka ,

ist der "sohn gottes" eine Theorie, eine Erfindung oder eine Wahrheit?

Antwort
von nowka20, 17

in frankreich streiten sich noch immer 2 familien, welche von jesus abstammt

Kommentar von Wahchintonka ,

meine vorfahren, urgroßväterlicherseits, waren auch Franzosen/hugenotten

Antwort
von voayager, 78

Wir wissen nicht, ob es diesen Jesus überhaupt gab und wenn doch, dann war er ein bloßer Wanderpredinger von denen es damals etliche gab. Gab es ihn, dann wurde er wahrscheinlich gekreuzigt, eine Strafe die in der Römerzeit an der Tagesordnung war.

Kommentar von Wahchintonka ,

den namen Jesus gibt es ja heute noch. namen haben schon ihre ursprünge

Antwort
von Eselspur, 64

Na wenn es besser klingt ist es ja egal, wie die Wahrheit ist...

Kommentar von Wahchintonka ,

hast du noch nie von der Schönheit einer Theorie oder gar von der Herrlichkeit einer mathemat. Formel gehört? E = mc^2 ....ist sie nicht herrlich und etwas für die Ewigkeit?

Kommentar von Eselspur ,

wenn wirklich etwas schön sein soll, muss es auch wahr (siehe e=...) sein und sich gut. Dass Jesus für uns am Kreuz gestorben ist, ist wunderschön - und wahr und für.

Kommentar von earnest ,

Wer ist bei dir "uns"?

Jesus ist tot, aber: Für mich ist Jesus nicht gestorben.

Kommentar von Eselspur ,

doch! - Ist er. 

Kommentar von Wahchintonka ,

wie kann er auch? er lebt weiter, in unzähligen köpfen. und in deinem auch noch

Antwort
von Shany, 126

Ich habe noch nie in dem alten oder neuen Testament gelesen dass er Vater ist;-)

Kommentar von Wahchintonka ,

wird verschwiegen, wenn es wahr wäre

Kommentar von martinzuhause ,

da steht aber auch nicht das er nicht noch vater geworden ist.

Kommentar von Wahchintonka ,

das wäre ja auch noch schlimmer, sowas preiszugeben. das steht ganz woanders mit Indien und so. warum unglaubwürdiger?

Antwort
von earnest, 21

Na sowas! In Indien ...

Und ich hatte gehört, Jesus säße in Paderborn in der Psychiatrie, geschlossene Abteilung. Wie hat er es von da bis Indien geschafft?

Warum stand davon nichts bei BILD?

Gruß, earnest


Kommentar von Wahchintonka ,

es stand ja vielleicht in der bild - kleingedruckt in den sportnachrichten oder so. lese halt mal die bild länger als 3 minuten. und von den paderbornern gestalten weiß ich garnix

Kommentar von Deichgoettin ,

Dann ist wohl Jesus der Entdecker der Seidenstraße und nicht Marco Polo :-))))

Kommentar von earnest ,

Richtig. 

Und auf dem Rückweg nach Westen brachte er die Makkaroni mit.

Kommentar von Wahchintonka ,

eher die Spaghetti. und darüber ärgern sich ausgerechnet die italiener

Antwort
von diePest, 115

Klingt es plausibel das er Gottes Sohn ist .. geboren von einer Jungfrau? Also wenn, ist die ganze Story wahr .. oder eben nicht. ^^

Aber .. die Indiensache .. wo steht die denn? ^^

Kommentar von hauseltr ,

Google fragen

Kommentar von Wahchintonka ,

gottes sohn natürlich auch nicht. er war allenfalls ein Prophet, ein Magier und heiler. das kann auch gut sein. heutzutage gibt es ja auch Magier, heiler und Fakire. wo das mit Indien steht, weiß ich nicht mehr

Antwort
von Mirkwxxd, 62

In diesem Fall sollte man zwischen Fakten und Glauben unterscheiden. Es  gab einen Mann namens Jesus, der von den Römern gekreuzigt wurde, weil er behauptet hat, dass er der Sohn Gottes sei. 

Ist die Rede von Jesus Christus, so ist die Person aus der Bibel gemeint, die Wunder vollbringen kann und eben auch auferstehen kann. Klar, heute scheint uns das nicht unmöglich. Aber wie fast überall in der Bibel geht es nicht um die genauen Angaben, sondern um die Symbolik. Die Auferstehung Jesu steht dafür, dass Gott den Tod besiegt. So wurde den Menschen ein Teil ihrer Angst vor dem Tod genommen, der ja (zum Beispiel im Mittelalter) der tägliche Feind der Menschen war.

Die Theorie, Jesus könne nach Indien ausgewandert sein, halte ich für Quatsch, sorry.

Kommentar von earnest ,

"Heute scheint uns das nicht unmöglich"?

Ich weiß nicht, wen du mit "uns" meinst, aber mir scheint eine Auferstehung unmöglich.

Kommentar von Wahchintonka ,

selbst symbolisch gesehen kommt das einem schon recht merkwürdig/zweifelhaft vor. die Indien-theorie kann Quatsch sein, ja. Was aber so alles in der Bibel steht, auch.

Kommentar von paulklaus ,

Gerade WEIL ich UNreligiös, ergo neutral bin, fühle ich mich geradezu missionarisch (!) berufen, immer wieder zu der "Heiligen Schrift" Stellung zu beziehen: Das Alte Testament wurde von einer nicht bekannten (!!!) Anzahl von Geschichten-Erzählern zusammen getragen - in verschiedenen ZEITLICHEN Epochen, in verschiedenen Kulturen, in verschiedenen Sprachen; es gibt KEINE der so oft erlogenen Urtexte - da lügt die Kirche, dass sich ihr Dachgebälk biegt !! Das Neue Testament wurde in sage und schreibe etwa 300 Sprachen übersetzt, wobei jeder (!!) Übersetzer versuchte, seine eigene Interpretation in die Übersetzung - entsprechend seinem Zeitgeist - einfließen zu lassen !!

Großzügig wie ich nun einmal bin ; - )) , überlasse ich jedem Menschen seinen Glauben ! Doch, liebige Gläubige: BITTE unterscheidet zwischen GLAUBEN und wissenschaftlich nachweisbaren FAKTEN !!

Amen !

pk

Kommentar von Wahchintonka ,

Einstein sprach aber auch von einem lieben Gott, der nicht würfelt (wegen der störrischen Quantentheorie, wofür er den Nobelpreis bekam)

Antwort
von FAThemaGlaube, 68

Als Christ glaube ich daran was in der Bibel steht du kannst glauben was du willst.

Kommentar von paulklaus ,

Es geht NICHT um GLAUBEN, sondern um wissenschaftlich (!!!) BELEG-, BEWEISBARES !!

pk

Kommentar von Wahchintonka ,

oder zumindest um nachvollziehbares

Kommentar von paulklaus ,

...oder so... ; - ))

pk

Antwort
von hauseltr, 101

Das ist genau so eine Theorie wie die Theorie von der Auferstehung.

Man kann daran glauben oder nicht!

Kommentar von Wahchintonka ,

es gibt gute, mittelmäßige und schlechte Theorien. indientheorie besser, meines erachtens, weil realistischer....der Prophet gilt nichts im eigenen land - jedenfalls der Prophet Jesus nicht

Kommentar von Horus737 ,

Es ist wie beim Bergwandern. Der kürzeste (plausibelste?) Weg ist nicht immer der beste. Gottes Wege sind unergründlich !!

Antwort
von comhb3mpqy, 43

Ich bin Christ und glaube, dass Jesus am Kreuz gestorben und am dritten Tage von den Toten auferstanden ist.

Wenn Du Gründe haben möchtest, um an Gott und das Christentum zu glauben, dann können Sie mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Gründe.

Kommentar von Wahchintonka ,

das Problem ist nur, dass ich zuhauf gründe gefunden habe, die gegen einen Gott sprechen. wenn es denn wenigstens nur einen gegenteiligen Grund gäbe.

Kommentar von comhb3mpqy ,

waren Sie denn mal auf meinem Profil?

Kommentar von paulklaus ,

Hey, com...

Um zu wissen (!), dass die Bibel ein Konglomerat von äußerst zweifelhaften Geschichtchen ist, bedarf es nicht des Blicks auf dein Profil, um mich eines Anderen belehren zu lassen ! Lies mal meinen entsprechenden Kommentar, just irgendwo hier geschrieben und DIR hiermit gewidmet !!!

pk

Kommentar von Wahchintonka ,

habe etwas mehr Respekt gegenüber den Andersdenkenden - fällt mir auch nicht immer leicht

Kommentar von Wahchintonka ,

zu gegebener zeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community