Ist Jesus für die Muslime nur ein Prophet oder Gibt's noch mehr Eigenschaften?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Er ist nicht "nur" ein prophet. Er wird zusammen mit imam mahdi (dem sogenannten erlöser) kämpfen, nachdem er wieder zuruck auf die erde geschickt wird von allah. Jedoch kommt er nicht als prophet zurück, sondern als normaler muslim, da der prophet muhammed (sallallahu aleyhi wa sallam) der letzte prophet udn gesandter ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
10.04.2016, 10:52

Du sprichst hier aber offenbar weder für den Glauben der Sunniten, noch den der Shiiten, sondern für eine Sondergruppe.

0
Kommentar von Khorasani03
10.04.2016, 15:16

Isa Alaihi selam wird noch Heiraten und ein Kind bekommen

Dünya daha Peygamber cocugu görecek

ausserdem wird Isa Alaihi selam als Hanafi auf die Erde kommen er wird der Hanafiyya madhab angehören steht in sheikh Mujaddid Imam-I Rabbanis q.s "Maqtubat"

0

Zu deiner letzten Frage .. ,,Allah nasill yaratildi´´

Ihlas Suresi

    De ki; O Allah bir tektir.Allah eksiksiz, sameddir (Bütün varlıklar O'na muhtaç, fakat O, hiç bir şeye muhtaç değildir).Doğurmadı ve doğurulmadıO 'na bir denk de olmadı.

Im Namen Gottes des Allbarmherzigen, 
Sprich: Gott ist der Alleinige, 
Einzige und Ewige. 
Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt. 
Und kein Wesen ist Ihm gleich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
10.04.2016, 19:36

Laut Christlicher Lehre ist Jesus auch nicht gezeugt wie du gezeugt worden bist .Der Koran meint Christlich Dreifaltigkeit = 

Gott- Maria-Jesus 

Hat mit unserer dreifaltigkeit aber bloss nichts zu Tun .

Vater -Sohn -Heiliger Geist 

Ein  einziges Wesen dass sich auf Erden in Drei Existenzformen uns gezeigt und offenbart hat . 

0

Wieso "nur"?

Für Muslime gibt es kaum "höheres" als den Propheten!

Als Propheten werden im Islam jene Personen bezeichnet, die von Allah auserwählt wurden, um den Menschen sein Wort zu übermitteln. Viele finden im Koran, sowie in den Aussagen Mohammeds Erwähnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheQueen345
09.04.2016, 23:44

Muhammed steht sowieso im 1 Rang das weiß ich

0

unter den propheten gibt es noch welche die einen besonders hohen rang haben das sind : ibrahim a.s , musa a.s , isa a.s ( jesus ) und muhammed s.a.w.s . und unter ihnen hat muhammed s.a.w.s den höhsten rang .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheQueen345
09.04.2016, 23:38

Kannst du mir mal die Reihen sagen wer als 1 steht und wer als letztes ist wäre nett

0
Kommentar von saidJ
09.04.2016, 23:38

vom rang her meinst du ?

0
Kommentar von saidJ
09.04.2016, 23:45

ich kann dir nicht genau sagen in wie fern sich die anderen 3 propheten vom rang unterscheiden aber ich weiß zum beispiel das ibrahim a.s von allah als enger freund bezeichnet wurde was schon an sich eine große ehre ist .
mit musa a.s hat er schon auf der erde gesprochen .
lies ihn das meer teilen .
isa a.s lies er wunder vollbringen ( die kranken heilen , er hat beispielsweise auch ein totes tier erweckt usw )
und er wird derjenige sein der kurz vor dem jüngsten tag auf die erde zurück kehrt und den dajjal tötet was auch eine ehre ist . ( also die welt von ihm zu befreien )
alle wurden von allah s.w.t sehr geehrt aber mir ist kein hadith oder koranvers bekannt der aussagt wie sie sich in ihren rängen unterscheiden .

1

Jesu starb für alle Menschen (Röm.6,23; 2.Petr.3,9).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymos987654
15.04.2016, 22:29

Interessante Antwort. Suchen wir noch die Frage dazu ...

0
Kommentar von Tursteher
06.05.2016, 17:09

Gott ist ja auch bei den Christen der Gerechte,ja?

Warum ist er dann für alle Menschen bzw. für deren Sünden gestorben.

Bsp. jemand mordet,wäre es fair wenn jemand anders  dafür bestraft wird?

0

Er ist nicht nur ein Prophet, sondern hat auch einen Ehrenplatz bei Allah:

Sure 4 Vers 157 + 158
Und wegen ihrer Rede: "Wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria,
den Gesandten Allahs, getötet"; während sie ihn doch weder erschlugen
noch den Kreuzestod erleiden ließen, sondern er erschien ihnen nur
gleich (einem Gekreuzigten); und jene, die in dieser Sache uneins sind,
sind wahrlich im Zweifel darüber; sie haben keine (bestimmte) Kunde
davon, sondern folgen bloß einer Vermutung; und sie haben darüber keine
Gewißheit. Vielmehr hat ihm Allah einen Ehrenplatz bei Sich eingeräumt, und Allah ist allmächtig, allweise.

Vielmehr hat ihm Allah einen Ehrenplatz bei Sich eingeräumt, und Allah ist allmächtig, allweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
10.04.2016, 10:57

Sure 4 Vers 157 + 158 - Ein Griff in die Trickkiste der "Erfinder" des Islam, um ihre neue Lehre neben dem Inhalt des Christentums glaubhaft zu machen! - Jesus "leben lassen", ihn aber im übertragenen Sinne "als Gottes Sohn vom Thron zu stoßen", damit Mohammed seine eigene Funktion als Prophet begründen konnte.

1
Kommentar von hellosydney69
10.04.2016, 17:54

Weder christentum noch Islam sind erfunden. Christentum wurde im Laufe der Zeit sehr verändert deswegen ist heute nur der Islam der wahre weg

1

Richtig, Jesus ist für Muslime nur ein Prophet und dazu noch im Rang nach Mohammed sogar ein zweitrangiger Prophet.

Seine im christlichen Glauben verankerte Gottes-Sohnschaft wird bestritten, genauso wie seine Kreuzigung geleugnet wird. Angeblich hat der "recht sonderbare" Prophet Jesus sogar zugelassen, dass an seiner Stelle ein anderer Mensch am Kreuz hingerichtet wurde. - So jedenfalls erklärt der Islam die stattgefundene und nicht zu leugnende Kreuzigung, um überhaupt seine eigene Legitimation zu rechtfertigen.

Was mich dann noch wundert ist, dass Muslime vorgeben, Jesus trotzdem als Propheten zu verehren, welcher als Egoist und Feigling einen Anderen für sich hat sterben lassen. - Für mich kein Mensch dem Ehre gebührt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
10.04.2016, 09:14

Offenbar scheinen hier Vertreter des Islam meine Antwort "abwerten" zu wollen, welche der Wahrheit nicht gerne ins Auge blicken. - Die Antwort ist dadurch trotzdem theologisch und historisch nicht weniger richtig. Dies nur zur Klarstellung.

G. hummel3

2
Kommentar von Tursteher
06.05.2016, 17:13

Du verdrehst was, er hat nicht den erstbesten Pechvogel gekreuzigt werden,sondern einen der Priester, die ihm Straftaten beschuldigten die er nicht tat.

Ausserdem,müssen wir Muslime Jesus und alle anderen Propheten verehren,sonst sind wir keine Muslime.

0