Frage von Thro84, 66

Ist jemand mit dem Thema Kuckkuckskind vertraut?

Hallo ich 31 habe vor 5 Tagen von dmeinem Vater (eltern sein dem ich 10 Jahre alt war getrennt lebend) erfahren das er befürchtet das ich wohl nicht von ihm sei . Er selbst hat den Verdacht sein Anfang 2013 als er durch eine Knochenmarkspende von mir meine Blutgruppe mitbekommen hat . Er behielt es die letzten 3 Jahre aus Angst ich würde mich von ihm entfernen für sich . Jetzt teilte er es mir mit weil sein schlechtes Gewissen ihn plagte . Er sagt meine Mutter sei ihm früher mal fremd gegangen und er hatte ihr verziehen aber er selbst hat früher nie an so was gedacht .. Ich hab dann einen Vaterachaftstest veranlasst der ich hoffe schnell die Ergebnisse liefert. Auf Grund dessen habe ich meiner Mutter den Muttertag abgesagt . Ich meine ich hätte Schwierigkeiten ihr in die Augen zu sehen ohne eine reaktion zu zeigen .. zumal die ganzen Jahre solch lüge mir und meinem Vater gegenüber ... Ich weiß nicht wenn das ergebniss da ist wie ich reagieren soll...

Antwort
von landregen, 24

Für dich ist es sicher zuerst ein Schock - aber vergiss nicht: Was deine Eltern dir waren, das sind sie noch und das bleiben sie. Dein Vater ist dein Vater - unabhängig davon, ob er dein biologischer Vater ist oder nicht. Was ihr aneinander hattet, das geht euch nicht verloren und das dürft ihr weiterhin haben.

Was deine Mutter betrifft: Du weißt nicht, was damals genau gewesen ist. Es war eine Sache zwischen deinen Eltern, dein Vater hat dir verziehen. Wir sind alle nicht so fehlerfrei, dass es uns zustünde, den moralischen Zeigefinger zu erheben und deine Mutter zu verurteilen.

Deine Mutter hat vielleicht auch nie daran gedacht, wie es nun zu sein scheint. Vielleicht hat sie daran gedacht und viele Qualen durchgestanden. Steht jemandem zu, sie zu verurteilen? Ich denke nicht.

Du musst dich mit neuen Fakten über dich und dein Leben auseinandersetzen. Das ist sicher nicht einfach. Aber lass es nicht zu einem Weltuntergang werden! Viel Glück!

Antwort
von Schnuffybryan, 28

Hallo es ist trotzdem möglich , dass dein Vater dein Vater ist . Und Familie bleibt ihr trotzdem egal wie der Test ausfallen wird.Ich würde offen mit meiner Mutter reden , sie fragen.

Kommentar von Thro84 ,

Er ist AB Negativ und ich 0 positiv 

Kommentar von Schnuffybryan ,

Selbst wenn er nicht dein leiblicher Vater ist , so ist er trotzdem dein Vater .Oder ändert das Ergebnis etwas an eurer liebe und Verbundenheit ?Familie bleibt ihr trotzdem .

Antwort
von gwf79, 12

Ich selbst kann Dir vermutlich nicht viel hilfreiches sagen, aber vielleicht hilft es Dir, Dich mit anderen Betroffenen auszutauschen:

https://kuckucksvater.wordpress.com/selbsthilfe/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten