Ist jeder stick boot fähig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

jeder neue stick sollte boot fähig sein um ein betriebsystem drauf zu laden empfehle ich dir das Programm Rufus http://www.chip.de/downloads/Rufus_59931992.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luckystrike187
06.10.2016, 16:04

Rufus ist auch mein Favorit für Boot-Medien
Aber lade es leiber direkt von rufus runter, Chip mit seinen Installern ballert dir sonst nur unnötige Toolbars rein;

https://rufus.akeo.ie/?locale=de_DE

0
Kommentar von toothboy
07.10.2016, 14:59

ich installiere eh nie von chip außerdem gibt es glaub ich eine rufus version ohne download

0
Kommentar von toothboy
07.10.2016, 15:00

wie viel gb braucht man 64 oder ?

0
Kommentar von toothboy
09.10.2016, 20:25

Wie l groß ist 64Bit Windows

0

alle neuen ja aber die älteren nicht außerdem alles was noch unter 4 gb ist eher nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Stick selbst ist nicht das Problem - Du mußt ihn lediglich entsprechend mit Daten "füllen". Es ist die Software und die Organisation der daten, die ihn bootfähig macht - nicht die Bauform oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausprobieren ist eine gute Lösung, aber nicht mit dem eingeschränkten Windows, sondern mit dem wesentlich besser ausgestatteten und virensicheren Linux, da ist auch die Handhabung einfacher.

So gehts (mehrmals durchgeführt - mit gutem Erfolg:

Linux DVD-Abbild legal und kostenfrei die Maximalversion herunterladen bei https://linuxmint.com/download.php

Ist das ISO auf DVD gebrannt, dann diese einlegen und den Rechner abschalten. Interne Festplatte abklemmen, das ist bei Notebooks am einfachsten (große Bodenklappe öffnen, Platte ausklicken).

Wird der Rechner von der Live DVD gebootet, dann erscheint der elegante Linux Mint Desktop und alle Programme können schon genutzt werden - ohne Installation, das kann nur das fortschrittliche Linux.

Für die Installation auf dem USB Stift Install anklicken, durchklicken - nun kann jeder Rechner mit dem Stift gebootet und vollständig genutzt werden.

Alle Nutzerdaten landen auf dem Stift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toothboy
07.10.2016, 15:00

ich hab linux auf ner vm des windows ist fürn freund

0