Ist jeder Kaufmann auch ein Unternehmer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nur weil Anwälte - wie manche behaupten - keine Menschen sind, macht sie dies noch nicht zur juristischen Person. Juristische Personen sind Unternehmen, die eine eigene Rechtspersönlichkeit besitzen, also selbst z.B. Verträge schließen können. Typische Beispiele sind die AG oder die GmbH.
Allerdings ist es mittlerweile möglich, dass Rechtsanwälte auch eine GmbH gründen können; dadurch bleibt der einzelne Rechtsanwalt aber natürlich eine natürliche Person.

Die erste Frage würde ich dagegen wohl bejahen. Jeder Kaufmann (im Sinne des HGB) ist Unternehmer (im Sinne von § 14 BGB), allerdings nicht anders herum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir müssen hier unterscheiden was mit Kaufmann gemeint ist.

Wer eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann gemacht hat ist nicht zwingend ein Unternehmer - er kann hier genausogut auch irgendwo angestellt sein. Da geht es nur um die Berufsbezeichnung die sprachlich manchmal verwurstet wird.

Spricht man im geschäftlichen Sinne von Kaufmann so ist damit jemand gemeint der ein Gewerbe betreibt.

Juristische Personen sind keine realen Personen - also z.B. Firmenoder Vereine.

Allerdings ist ein Anwalt durchaus ein Jurist, allerdings eine natürliche Person


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung