Frage von M0nk4y, 209

Ist Isopropanol Giftig?

Dass Alkohol an sich schon ein Gift ist ist mir schon klar aber ist es Giftiger als normaler Vodka wenn man es aufs selbe Niveau verdünnen würde. Nicht dass ich vor hätte das zeug zu trinken, ich nehme den Vergleich nur um einen besseren eindruck zu bekommen. Soweit ich weiß ist ja Ethanol das zeug dass einen Blind macht, jetzt frage ich mich ob Isopropanol genau so Giftig ist, mir geht es eigentlich nur darum zu wissen ob ich mir sorgen machen muss wenn ich kleinere Mengen in den Mund bekomme.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 166

Du verwechselst Ethanol mit Methanol. Methanol ist giftig, sowohl bei Hautkontakt, Einatmen als auch Verschlucken.

Ethanol und Isopropanol sind beide nicht als giftig eingestuft. Auf die schnelle habe ich gerade gefunden, dass Isopropanol zwei mal giftiger als Ethanol ist.

In größeren Mengen sol Isopropanol auch blind machen, die nötige Menge ist aber deutlich größer als bei Methanol.

Antwort
von DerMichl, 155

Methanol ist das zeug, das blind macht. Ist in schlechtem schwarzgebranntem Schnaps drin, weshalb viele Leute zur Zeit der Prohibition blind wurden.

Ethanol ist der "gewöhnliche" Alkohol. Dieser ist der am wenigsten giftige. Die Wirkung auf Psysche und Körper kann man immer nach jedem EM-Spiel sehn.

Isopropanol wird im Körper zu dem giftigem Aceton (Wirkstoff in Nadellackentfernern) umgewandelt und ist ziemlich giftig. Das ist in einigen Reinigungsmitteln drin. Alkoholiker sterben oft daran, weil die versuchen sich damit zu betrinken.

Kommentar von ChemMork ,

Ethanol ist bei weitem nicht der giftigste Alkohol!

Aceton ist nicht giftig!

Antwort
von Wurzelstock, 129

Isopropanol ist zwar nicht hochgiftig, aber völlig ungenießbar.

Nur Ethanol (= Weingeist) ist genießbar.

Methanol macht blind. Amylakohol (Fusel) ist ebenfalls giftig. Beide spielen deshalb eine Rolle nach den Gärprozessen von ethanolhaltigen Getränken, durch die eine kleine Menge davon immer mitentsteht.

Sie konzentrieren sich bei der Destillation von Spirituosen. Methanol muss deshalb durch den sogenannten Vorlauf, und Amylalkohol durch den Nachlauf abgetrennt werden.

Antwort
von henzy71, 124

Chemikalien gehören grundsätzlich nicht in den Mund!!! Zum Pipettieren wird ein Peleusball und nicht der Mund verwendet!!!

Gruß

Henzy

Kommentar von Whimbrel1 ,

Keine Antwort auf die Frage

Kommentar von musicmaker201 ,

Natürlich. War aber auch nicht die Frage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten