Ist irgendetwas dagegen einzuwenden sich ein Bild/einen Druck von einem toten Künstler tätowieren zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Stechen an sich ist kein Problem für dich.

Probleme kann es höchstens geben, wenn das Tattoo veröffentlicht wird, denn erst dann trifft dich das Urheberrecht. Den Tätowierer kann es schon früher treffen, das soll aber nicht dein Problem sein.

Bei den meisten Künstlern gibt es keinen Ärger. Da gibt es nur ganz wenige Ausnahmen, wenn z.B. die Erben hinterher sind und für jede Veröffentlichung Lizenzgebühren verlangen. Bekannt ist das von den Erben Picassos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal das es egal ist. Ich selber habe eine skyline und habe da auch nicht den entwerfer gefragt ob ich die nutzen darfst. Zumal musst du nicht beim tattoo studio einen zettel ausfüllen sas du dieses motiv nutzen darfst.... das würde ja spannend werden wenn sich jmd ein pokemon stechen will und vorher abchecken muss ob er das darf. Es gibt so viel kram der gestochen wird und da musst du dir keinen kopf machen.

Hoffe konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterpreisel
12.05.2016, 00:58

Ein Glück, sonst wärs nämlich auch schon zu spät, da ich das Tattoo schon habe und mir das erst jetzt kurz danach eingefallen ist.

0
Kommentar von Phil1337
12.05.2016, 01:01

was hast du denn wenn ich fragen darf?

0

Du darfst dir stechen lassen was du willst, du veröffentlichst ja nichts sondern stichst es auf deine eigene Haut. Außerdem darf der Tattookünstler das Bild "nachmalen", du klaust es also nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?