Frage von Tim258, 33

Ist Intelligenz zufällig?

Ist Intelligenz ein Zufallsprodukt der biologischen Prozesse oder mit bestimmten Parameter verbunden?

Antwort
von RickBlack99, 3

Anlage oder Umwelt, über diese Frage wird im Zusammenhang mit der Intelligenz viel gestritten und es wird auch viel Unsinniges behauptet. Wie hier schon zu lesen, sind etwa die Hälfte der Intelligenz-Unterschiede durch die Vererbung bestimmt, die andere Hälfte durch Einflüsse der Umwelt. Das gilt für den "gesunden" Normalfall. Anders kann es aussehen, wenn sich "Erbschäden" oder Krankheiten auswirken.

Aber die genannten Anteile werden häufig falsch interpretiert: Man kann nicht sagen, dass die Intelligenz eines bestimmten Menschen halb von der Umwelt, halb von den Genen bestimmt wurde. Vielmehr handelt es sich um Angaben, die für die Population, also für große Gruppen, gelten. Soll heißen, dass sich jeweils die Hälfte der IQ-Unterschiede zwischen den Menschen auf Vererbung und auf Umwelteinflüsse zurückführen lassen. Um das richtig zu verstehen, muss man sich mit dem Begriff der Varianz befasst haben und "Statistik für Fortgeschrittene" absolviert haben. Es lässt sich leider nicht auf einfache Weise verständlich darstellen. Es gibt sogar Wissenschaftler, die es nicht verstanden haben und hierzu Unsinn verbreiten und die Werte auf den Einzelfall beziehen.

Näheres dazu sowie viele weitere Fakten zum Intelligenz-Thema findet man unter: Apenburg "Intelligenz - was man wissen sollte". E-Book für 4,99 bei Amazon.

Die Tatsache, dass Genies häufig Kinder haben, die keineswegs so begabt sind wie ihre Eltern, ist ein gängiges Phänomen, das mit dem sog. Regressionseffekt zusammenhängt: Auch bei der Vererbung gibt es die Tendenz, dass sehr hohe oder sehr niedrige Werte in der nächsten Generation wieder näher am Mittelwert liegen, eine sinnvolle Einrichtung der Natur, damit "die Bäume nicht in den Himmel wachsen". Gruß Rick

Antwort
von ali12cool, 23

Ich denke mal größtenteils ist es Zufall, aber man kann es auch beeinflussen. Wenn Frauen in der Schwangerschaft trinken, kann das Kind einen erheblichen Schaden in Form von Lernschwäche bis geistige Behinderung davon tragen, was ja mit einem geringen IQ verbunden ist.

Antwort
von PWolff, 14

Irgendwo habe ich mal eine Untersuchung aus der Zwillingsforschung gesehen - danach scheint Intelligenz zu ca. 50% mit der Erbmasse und zu ca. 50% mit der Förderung in der Kindheit korrelliert zu sein.

Auf die Einflüsse während der Schwangerschaft hat ali12cool schon hingewiesen.

Im späteren Leben ist die Intelligenz im Rahmen des von der Biologie Vorgegebenen Übungssache - wie die Kraft, Ausdauer und sonstige Leistungsfähigkeit eines Muskels.

Antwort
von voayager, 6

die Vererbung gleicht einem Lottweriespiel, wenn es um die Intelligenz geht. Goethes Sohn August z.B. erreichte nicht annähernd die geistige Größe seines Vaters.


Antwort
von einfachichseinn, 10

Der IQ ist zum Teil genetisch bedingt. Auf der anderen Seite spielen eine Rolle Umwelteinflüsse eine große Rolle. Vor allem, wenn es darum geht die Intelligenz wirklich zu nutzen.

Selbst wenn du mit dem Anlagen für einen super hohen IQ geboren wirst, aber als Kleinkind nur links liegen gelassen wirst wirst du nicht intelligent werden.

Auch die soziale Bindung zu anderen Kindern spielt bei der Entwicklung von Intelligenz eine entscheidende Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten