Ist Inkasso coeo seriös wer hat Erfahrung ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

weil ich wie die sagen zwei Verwendungszwecke für die jeweils 2 artikel eingeben hätte müssen

Selbst wenn das stimmt, ist das absoluter Blödsinn. Wenn du beide Artikel bezahlt hast und sie das Geld behalten haben, dann haben die nicht mal Piepser zu machen. Nichts kriegen sie.

Wenn sie Geld nicht zuordnen können, müssten sie es wieder zurück überweisen. Die dürfen nicht einfach so dein Geld einstecken und es nochmals fordern. Das geht nicht.

wie soll ich nun vorgehen

Ich würde dem Inkasso folgendes schicken: "Wertes Inkasso. Zum Aller letzten Mal: Sie bekommen von mir kein Geld. Wenn Sie mich weiterhin bedrohen, werde ich zur Polizei gehen und Anzeigen erstatten, A) gegen Klarna wegen gewerblichen Betruges, B) gegen Sie wegen Beihilfe zum gewerblichen Betrug, C) gegen Sie wegen Nötigung. Ich diskutiere nicht und es gibt auch keine weitere Vorwarnung. Einschüchtern lasse ich mich ebenso wenig. Wenn sie irgendetwas wollen, dann reichen sie gefälligst Klage ein und begründen Sie ihre Forderung."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Netz steht nichts das besonderes über das Inkasso Unternehmen.

Hast du denn bereits mit Klarna gesprochen? Bzw, wenn du es überwiesen hast, so schicke ihnen doch eine Kopie des Überweisungsbelegs.

Und ganz wichtig ist es, dem Inkasso Unternehmen per Einschreiben zu widersprechen, um einen Schufa-Eintrag verhindern.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub es mir : Selbst im verzugsfall sind inkassogebuhren im zusammenhang mit onlinebezahldiensten wie klarna nicht durchsetzungsfaehig und werden mangels Erfolgsaussichten nicht expl eingeklagt. 

Brauchst du links zur rechtsprechung dann Bescheid sagen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillra86
30.08.2016, 17:46

Hallo ich bin mir da nicht wirklich sicher und weiß einfach nicht was ich nun machen soll weitere Links zur Info würden helfen danke 

1