Frage von Fragerichler, 72

Ist in einem Mietvertag das Datum der Unterschrift oder das Datum Mietbeginn massgebend?

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 51

Für was maßgebend?

Wirksam ist der Vertrag ab Unterschrift beider Vertragsparteien.

Anspruch auf die Mietsache hat der Mieter ab vereinbartem Mietbeginn.

Kündigen kann man den Vertrag, sofern er unbefristet und ohne Kündigungsverzicht ist, sofort nach Unterschrift wieder.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 46

Das Datum des Mietbeginns ist entscheidend und natürlich ist wichtig dass der Mietvertrag von beiden Parteien unterschrieben ist.

Kommentar von anitari ,

Unter Umständen ist auch das Datum des Vertragsabschlusses entscheidend.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 37

Es kommt drauf an, wofür. Für die Kündigungsfrist gilt das Datum der Unterzeichnung des Mietvertrages

Antwort
von berlina76, 43

das Datum an dem Du unterschrieben hast , zeigt das Datum an dem du damit einverstanden warst dort einzuziehen, Es macht den Vertrag Gültig.

In der Zahlungspflicht bist du erst ab dem vermerkten Mietbeginn. Und von diesem Datum an gelten auch alle Fristen.

Trotzdem kannst du nicht mehr einfach zurücktreten wenn du Unterschrieben hast aber der Mietbeginn noch nicht rann ist. Unterschrieben ist Unterschrieben. Es gelten die Kündigungsfristen im Vertrag.


Antwort
von Gaskutscher, 51

Das Datum, welches den Beginn vom Mietzeitraum im Vertrag festlegt.

Die Unterschrift bzw. das Datum davor zeigt »nur« an, wann der Vertrag unterschrieben wurde.

Antwort
von meini77, 19

beides: der Mietvertrag ist ab dem Unterschriftsvertrag gültig, beginnt aber erst mit dem Tag des Mietbeginns.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten