Frage von Melilavigne, 54

Ist in diesem Text ein Fehler, englisch, wenn ja korrigieren?

"You say you don't want me to be sad, but I cry and you don't seem to care. You say my smile makes you happy, but the only thing that makes you happy is when you don't have to see me and my smile. You say you like talking to me, but if I want to talk, you run away. You're saying my presence has pleased you, but my absence doesn't matter to you at all. You say it's ok how I feel, but I know you can't deal with it."

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch & Sprache, 36

Dein Text ist meiner Ansicht nach so in Ordnung.

Er ist in meinen Augen fehlerfrei (was natürlich nicht heißt, dass er hier oder dort nicht etwas idiomatischer formuliert werden könnte).

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

Nach der unfreundlichen Intervention eines Kritikers in Form eines unsachlichen Kommentar kann ich dir nur in aller Ruhe raten, die Kritik an deinem Text nicht allzu ernst zu nehmen.

Wie newbie80 sagt: "Passt so."

Kommentar von earnest ,

Ein Tipp. 

Beim erneuten Durchsehen fällt mir auf: Ich würde das "if" in Zeile 4 durch "when" ersetzen.

Antwort
von winnso, 46

Den 2. Satz würde ich an deiner Stelle nochmal überarbeiten: Er klingt zu deutsch,
als hätte eine Übersetzungs-Software Wort für Wort ins Englische übersetzt. Einfach kein gutes Englisch.
Der übrige Text ist ganz in Ordnung.

Kommentar von winnso ,

Würde allein schon etwas helfen, wenn du den letzten Teil des (2.) Satzes in "...when you don't have to see me smiling!" ändern/verkürzen würdest.

Kommentar von earnest ,

Was den zweiten Satz betrifft - ich halte ihn für völlig in Ordnung: Ein vom Google-Trottel verbrochener zweiter Satz sähe VÖLLIG anders aus. 

Ich halte deine Kritik rundherum für überzogen.

Schlechtes Englisch sieht anders aus.

Kommentar von winnso ,

Interessiert mich, als würde ein Sack Reis in China umfallen, was du von meiner Antwort hältst... Nur zwei kleine Hinweise: Vielleicht schon mal daran gedacht, dass wir mit hoher Sicherheit unterschiedliche Maßstäbe darüber anlegen, was "gutes Englisch" ist...?! Außerdem habe ich die FS nicht kritisiert, sondern ihrem Wunsch entsprechend einen VerbesserungsVORSCHLAG gemacht. Kleiner Tipp für deinen nächsten Kommentar: Zunächst einmal die Frage so oft durchlesen, bis du sie auch richtig verstanden hast. Danach so intensiv darüber nachdenken, dass sich das Risiko, wieder sinnlos auf Antworten anderer hier zu reagieren, hoffentlich minimiert.😉

Kommentar von earnest ,

Uiii, der Herr ist aber empfindlich. 

Bevor du hier so unverschämt reagierst, solltest du lieber belegen, woran du sonst noch das angeblich schlechte Englisch der Antwort festmachst.

Dein Beispiel ("smiling") ist nur eine Variante, keine Verbesserung. Ich halte es sogar für schlechter als das Original, denn das Original ist mit "me and my smile" komplexer.

Aber herzlichen Dank für deine Rückmeldung und insbesondere den freundlichen Tipp am Schluss. 

;-)

Kommentar von earnest ,

-upps: Gemeint natürlich - das angeblich schlechte Englisch in der Frage.

Es wäre übrigens schön, wenn du zu einer sachlichen Kommunikation fändest.

Kommentar von adabei ,

Ich kann ebenfalls keinen Fehler in den Sätzen des Fragestellers finden. Was macht dich eigentlich so sicher, dass deine Kompetenzen hinsichtlich der englischen Sprache die von @earnest übertreffen?
Im Übrigen ist hier ein anderer Ton Usus.  

Kommentar von winnso ,

Oh je, oh je... echt erheiternde Comedy am frühen Morgen...😅

"Uiii, der Herr ist aber empfindlich." Klasse Satz! Einfach köstlich!👍

Na gut, weil ihr mich amüsiert und ich eh gerade kurz Zeit habe, antworte ich euch - wohlwissend, dass es eigentlich vergebende Mühe ist:

@adabei (der warscheinlich eh dieselbe Person ist, wie "earnest", aber nun gut): 

Das kleine Zauberwort, auf deine intelligente Frage, heißt: "Bildung"!

Hier jetzt aufzuzählen, welche Qualifikationen ich mir alle angeeignet habe, um die Frechheit zu besitzen, diese einfache Englisch-Frage zu beantworten, ist mir viel zu zeitraubend für euch/dich. 

Deshalb nur ein paar Stichworte: Abi (Englisch-Leistungskurs, sehr gut), danach zwei Jahre in England gelebt und hinterher begonnen zu studieren, mit Nebenfach Englisch!

Insofern ihr/du das überhaupt nachvollziehen könnt/kannst, ist meine Qualifikation damit wohl geklärt! 

So und jetzt nochmal ganz langsam und deutlich: Ich habe der FS einen Tipp/Hinweis gegeben (was nicht Fehler bedeutet!) und damit verbunden einen VerbesserungsVORSCHLAG (NICHT Variante!) gemacht = Hinweis mit Beispiel! 

Eigentlich nicht so schwer, oder?!

Kannst du dich echt nicht anderweitig verteidigen, als dass du mit so einer (auch noch falschen!)😂 kleinkarierten "Argumentation" daher kommst?

Wärst du mal besser auf meine Kritik an deinem Kommentar eingegangen, aber das war wohl leider das einzige, was dir dazu eingefallen ist...😴

Zudem muss ich dir gar nichts belegen! Meine Antwort galt der FS! Wozu du dich hier eingemischt hast, ist mir immer noch schleierhaft... 

Darüber hinaus habe ich lediglich den 2. Satz des Frage-Textes angesprochen (nicht "Antwort"?!?!)

Naja, hättest mal lieber etwas mehr verinnerlicht, was ich dir im vorherigen Kommentar geschrieben habe, dann würdest du es mir nicht schon wieder so einfach machen...!

Und wie gesagt, ob du verstehst, was ich mit GUTEM Englisch meine oder nicht...belanglos.

Die FS hat meinen Rat jedenfalls dankend angenommen...😉 

Und wäre es nicht so gewesen, würde es mich auch herzlich wenig interessieren... Ich habe hier mein Wissen beigetragen und ob es wer versteht, bzw nachvollziehen kann, steht eh immer auf einem anderen Blatt!

Kommentar von earnest ,

Tja, Einbildung ist auch eine Art von Bildung. 

Woher weißt du eigentlich, dass adabei NICHT einen PhD in Anglistik von Harvard hat?

Und deine üble Unterstellung, adabei sei mit mir wohl identisch, ist eine erneute Unverschämtheit.

Lerne, dich zu benehmen.

Zur Sache selbst haben adabei und ich das Nötige gesagt. 

Ciao.

Antwort
von Lilalaunebaer69, 41

You are saying würde ich wie sonst im Text wieder zu You say ändern. Verlaufsform benutzt man nur wenn etwas noch andauert. Ansonsten finde ich keine Fehler.

Kommentar von earnest ,

Auch "you're saying" ist kein Fehler.

Man kann es als eine Art dramatischer Intensivierung auffassen. Und/oder als gewollte Variation.

Antwort
von newbie80, 26

passt so :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community