Frage von LessThanThree, 154

Ist in Deutschland eigentlich geplant, langfristig das Bargeld abzuschaffen - ich meine wirklich konkrete Pläne der Politik, keine Vermutungen?

Oft wird sowas ja schon 30-40-50 Jahre vor der kompletten Umsetzung in Gang geworfen... gibt es bei uns bereits offizielle Absichten, das Bargeld zu beseitigen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Steffile, 46

Deutschland wird vermutlich das letzte Land auf der Erde sein, das Bargeld abschafft - 2016 wurden D nur 19% der Transaktionen mit Plastik gemacht, und es ist teilweise echt noch schwer nicht mit Bargeld zu bezahlen.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

??? Wer redet hier von Plastik? Wenn muss man betrachten welche Geldsummen wie bezahlt werden und das was aktuell bar bezahlt wird ist ja wohl ein nicht nennenswerter Anteil. 

Antwort
von Hardware02, 39

Offizielle Pläne gibt es nicht, und ich glaube auch nicht an eine komplette Abschaffung des Bargelds, da man für einige wenige Transaktionen doch immer noch braucht. 

Oder wie möchtest du (falls du das möchtest) einem Bettler auf der Straße Geld geben? Willst du ihm deine EC-Karte anvertrauen, damit er es sich da abbuchen kann? Also ich will das nicht. 

Wie bezahlen Kinder? Was machen ausländische Touristen, die keine EC-Karte haben? Verhungern, weil sie sich nirgendwo etwas kaufen können?

Kommentar von LessThanThree ,

Dann muss man sich eben an Ländern orientieren, die schon auf dem Weg dorthin sind, ihr Bargeld komplett abzuschaffen. Schweden plant zum Beispiel genau das.

Antwort
von soissesPDF, 38

Nein, derartige Pläne existieren nicht.
Ja, es gibt die Theorie, stammt, nicht überraschend, aus den USA, Bargeld abzuschaffen.

Aus logistischen und rechtlichen Gründen wird das nicht funktionieren.
Nicht alle Länder verfügen über eine Infrastuktur wie etwa die Industrieländer.
Mehrheitlich gilt "nur Bares ist Wahres", im Rest der Welt.

Ein anderer Aspekt wäre analog zum "Konto für jedermann" eben auch eine Kreditkarte für jedermann einzuführen. Eben aus dem Grund irgendwo auf der Welt damit bezahlen zu können oder bei Bedarf Bargeld abheben zu können.

Das mag sich in 50 Jahren eventuell anders verhalten, falls es Ansätze gäbe weltweit die Armut zu überwinden.
Das steht nicht zu erwarten, weils Jesus schon erfolglos versucht hat.
Was also in 2.000 Jahren nicht gelungen ist, wir nicht ausgerechnet in 50 Jahren gelingen.

Kommentar von LessThanThree ,

Du hast deinen gesamten Beitrag im vorletzten Satz zerstört, als du auf einmal mit Jesusgeschwafel losgelegt hast.

Kommentar von Steffile ,

Eh? Die USA haben keine Plaene Bargeld abzuschaffen, wie kommst du darauf?

Sie haben zwar die Kreditkarte erfunden und sind stark mit Apps wie Paypal, abe auch bei ihnen ist Bargeld immer noch King.

Kommentar von soissesPDF ,

Die Idee stammt aus den USA, glaub der Ökonom heißt Rogoff, der damit um die Welt tourt und die Notenbanken versucht davon zu überzeugen.

Antwort
von nooppower15, 95

Konkrete Pläne wurden mit Sicherheit ausgearbeitet aber ob sie jemals umgesetzt werden ist etwas ganz anderes.

Kommentar von gschyd ,

Kann dem nur beipflichten resp. wage es zu bezeifeln, dass JEDE(R)

  • Automat mit Zigaretten, Milch, Kaffee/Getränke, Snacks, Sandwiches, Tickets etc
  • Marktstand inkl. Flohmärkte ...
  • Bauernhof der Gemüse direkt ab Hof verkauft
  • Berghütte (wo es kein Netz resp. nur Satelittenempfang hat)
  • ...

je mit einem Kartengerät ausgerüstet sein wird

Kommentar von Steffile ,

...ja doch, schau dir Kenia an, wo 2/3 der Geschaefte bargeldlos uebers Handy abgewickelt werden. In fast jedem Land ausser Deutschland haben Haendler mobile Kartengeraete und Automaten nehmen natuerlich Plastik.

Kommentar von gschyd ,

2/3 ist jetzt nicht so viel ... selbst wenn es 95% sind ... Bargeld abschaffen heisst 100% und das wird noch einige Jahr(zehnte) dauern - wenn es denn je ein Land erreicht.

Kommentar von gschyd ,

ok, erreichen ist möglich - mit Jahrzehnt(en) hingegen lag ich richtig - ein lesenswerter Artikel zu Schweden:

Ist Schweden tatsächlich auf dem Weg, eine bargeldlose Gesellschaft zu werden? Ein Wirtschaftswissenschaftler von der angesehenen Königlichen Technischen Hochschule in Stockholm hat sich mit genau dieser Frage ausgiebig beschäftigt und ist zu der unsentimentalen Antwort gekommen: Gut möglich, aber wahrscheinlich ist es erst irgendwann zwischen 2030 und 2045 so weit.

[wobei es die Noten-/Reichsbank wohl noch nicht so bald in Erwägung zieht, denn] Es hat im Norden zurzeit auch niemand die Idee, den großen 1000-Kronen-Schein aus dem Verkehr zu ziehen, im Gegenteil: Gerade führt die Reichsbank in Stockholm eine nagelneue Serie von Banknoten und Münzen ein ...

Aus Stockholm kommen überraschend viele Firmen mit international erfolgreichen digitalen Geschäftsmodellen. ... Dazu passt, dass die schwedischen Banken eine App namens Swish
entwickelt haben, die Bargeld auch im Privatleben verzichtbar macht. Jeder zweite Schwede über 16 ist inzwischen angemeldet.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/digital-bezahlen/schweden-setzt-immer-mehr-a...

Antwort
von Nube4618, 42

Das ist wie mit dem "papierlosen Büro", diese Idee gibt es schon seit Jahrzehnten. Menschen lieben Papier, darum ist diese Vision immer noch nicht weiter als vor 30 Jahren. Mit Papiergeld wird es auch noch sehr lange Zeit so bleiben, wie es ist. 

Antwort
von Fielkeinnameein, 17

Hallo,

den großen Banken wäre das sicher Recht .. dem Rest wohl nicht und der Bevölkerung schon gar nicht. (auch wenn das eh niemanden interessiert) 

Mfg

Antwort
von voayager, 15

Wenn kein großer Widerstand in der Bevölkerung sich dagegen regt, wird es leider dazu kommen. Das ist dann die völlige Herrschaft der Banken, eine Horrorvorstellung.

In Schweden ist es schon so weit, dort hat man das Bargeld bereits weitestgehend abgeschafft bzw. eingeschränkt.

Antwort
von Capricornus0201, 49

Das würde dem Orwellschen Überwachungsstaat aus seinem dystopischen Roman "1984" Tür und Tor öffnen.

Man könnte kontrollieren welches Konsumverhalten ich habe, an welche Parteien oder Organisationen ich Beiträge zahle und welche Vorlieben ich habe.

Und systemkritischen Personen könnte man per Mausklick das digitale Konto entleeren und sie somit existenzunfähig machen. Die Abschaffung des 500 Euro-Scheines ist der erste Schritt in die totale Überwachungsdiktatur.L.G.


Kommentar von LessThanThree ,

Hast du die Chemtrails heute Morgen auch gesehen?

Kommentar von BTyker99 ,

Naivling.

Kommentar von LessThanThree ,

Verschwörungstheoretiker.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Sry Lessthanthree aber in welcher Traumwelt lebst du bitte? Natürlich sind das die größten Kritikpunkte an einem bargeldlosen System. 

Meinungsfreiheit usw. sind dann quasi Geschichte weil man Personen einfach das Geld abdrehen kann und diese dann nichts mehr kaufen können. 

Was glaubst du warum man Bargeld abschaffen will? Weil man dann totale Kontrolle hat. BTyker99 hat vollkommen Recht .. Naivling .. 

Kommentar von LessThanThree ,

Verschwörungstheoretiker No. 2. :)

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Ohje .. 1 und 1 zusammen zählen ist halt nicht für jeden möglich .. Schade für Sie.

Antwort
von 120grammButter, 36

Ungewiss. Deutschland ist wohl einer der wenigen reichen westlichen Länder, das noch überhaupt auf Bargeld schwört. USA, GB, Dänemark, Schweden und andere Länder sind uns schon voraus und ich denke es ist wirklich nur eine Frage der Zeit bis sich der globale ökonomische Trend sich auch hier durchsetzt.

So will der Staat unteranderem viele Steuersünder einfangen und unter Aufsicht halten. Der Bürger wird jedoch dadurch in seinem freien Handel eingeschrenkt und die hohen Tiere in den Lobbys und Konzern-Etagen werden wohl ihre eignen abgewickelten Vorteile daraus ziehen.

Antwort
von elmundoesloco, 69

Die Idee wird immer wieder diskutiert, aber wie soll das umgesetzt werden? Es gibt Menschen die auf Bargeld angewiesen sind.

Der Bettler auf der Straße kann mit elektronischem Geld nichts anfangen, da er meist kein Konto hat. Wie möchtest du der netten Bedienung Trinkgeld geben oder der Friseuse, die sowieso schon so wenig verdient und bei der das Trinkgeld einen Teil ihres Einkommens ausmacht??

Es hätte zwar viele Vorteile Bargeld abzuschaffen (Schwarzhandel und Schwarzarbeit werden unmöglich), aber die Nachteile überwiegen, zumal wir uns über elektronisches Geld noch mehr angreifbar machen als bei Bargeld.

Ich bezweifle, dass das Bargeld zu unseren Lebzeiten abgeschafft wird. Eher wird die Todesstrafe wieder eingeführt..

Kommentar von LessThanThree ,

Trinkgeld per Karte ist doch überhaupt kein Problem. Dann macht man es eben wie in den USA und gibt vorher an, wieviel Trinkgeld abgebucht werden soll.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Ich will mir halt auch mal Sachen gönnen die man normalerweise nicht mit Karte zahlen kann ..

Kommentar von Steffile ,

Dafuer gibts ja crypto currency :)

Kommentar von Fielkeinnameein ,
Schwarzhandel und Schwarzarbeit werden unmöglich

Ja, Kriminalität bekämpfen ist wohl das einzige Argument was für eine Bargeldabschaffung spricht. Dumm nur das die mit Abstand größte Kriminalität die Wirtschaftskriminalität ist und dort eh nicht bar gezahlt wird. Somit ist das Argument hinfällig.

Antwort
von Zoetrope1234, 40

Schweden ist vorreiter in dem bereich...

Busse, läden alle nur noch mit karte.

In den nächsten jahren wird der bargeldverkehr wohl ordentlich eingeschränkt werden..
Bargeldobergrenze
Abschaffung von noten (500€)
Etc

Nsa freut sich

Antwort
von decentr, 34

Man kauf sich eine Immobilie für 500.000€, das Geld kriegt der Verkäufer auf sein Konto "gut geschrieben", ich habe keinen Verkäufer gesehen, der das Geld Nächte tag mit Schubkarre abholt... wiederum bei Käufer minus.

Kommentar von LessThanThree ,

....was? Das war mir jetzt zu hoch

Kommentar von decentr ,

Du verdienst im Monat 3000€, so viel Geld hast du nie in deinem Tasche gehabt.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Was für billigimobilien kaufst du denn ?!
Man kriegt eigentlich einen Check aber okay.

Antwort
von Grautvornix, 58

Nach Berechnungen von Oxfam
ist die Vermögenskonzentration sogar noch deutlich stärker. Nach Oxfams
Berechnungen aus dem Jahr 2014 verfügen die reichsten 85 Menschen über
denselben Reichtum wie die ärmere Hälfte der Erdbevölkerung.

Da diese Menschen immer reicher werden, gehört ihnen irgenwann alles, dann gibt es kein Bargeld mehr, theroretsch.

Wenn jemand Bargeld hat, ist er schlechter zu kontrollieren.

Hat Vorteile, aber meiner Meinung nach mehr Nachteile.

Antwort
von Ms42Ya, 40

Gerade in Deutschland ist Bargeld sehr beliebt.

Daher denke ich, dass es in den nächsten Jahren zu so etwas nicht kommen wird. 

Antwort
von lupoklick, 14

Wie soll den Onkel Dagobert

sich in einem digitalen Geldspeicher suhlen??

Antwort
von pritsche05, 18

Es wird daran gearbeitet, da bin ich mir sicher. Schaue dir Schweden an, aufs öffendliche Klo nur noch mit Karte !

Kommentar von Hardware02 ,

Ein Klo sollte GAR NICHTS kosten!

Kommentar von LessThanThree ,

@Hardware02 und du bist derjenige, der es for free in Stand und sauber hält?...ALLE öffentlichen Klos? Sehr barmherzig von dir.

Antwort
von Quartz4Mebus, 51

Noch nicht es wird überlegt

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 53

Das ist gar nicht mehr nötig , ich war heute im Supermarkt ,eine Frau hat ihren Einkauf (3,49€!!) mit 💳(Karte) bezahlt.
Die meisten kaufen nur noch mit Karte.

Kommentar von LessThanThree ,

Du Glückliche. Ich konnte so ein Verhalten in meiner Gegend noch nicht beobachten (also dass es "die Meisten" so machen)

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

In Mannheim ist es jedenfalls so.
Auch für Beträge unter 5€.
Ich finde mit Karte zahlen ziemlich dumm.
Der Spaß am Geld ist doch das Geld in der Hand haben & nicht auf einer hässlichen Karte.

Kommentar von MysticArms ,

also ich zahle auch fast nurnoch mit Karte...Auch kleinere Beträge unter 2 euro. Oder jenachdem wie ich es grade brauche. Wenn ich nichts vorhat, was bargeld benötigt, bezahle ich halt bar, um es loszuwerden

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Man hat keine Kontrolle mehr , wenn man mit Karte zahlt,alles was du kaufst wird aufgelistet,also ich finde das nicht so erwünschenswert.
Man kann dir einfach die Karte sperren &dann du hast kein Geld mehr.
Wenn die Bank pleite geht ist dein komplettes Geld weg , du hast keinen Cent mehr..

Kommentar von LessThanThree ,

@DUMHAITTUHTWEE wie handhaben das denn all die anderen Länder?

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Ich dachte mit Karte ..?

Kommentar von LessThanThree ,

Ja... ich meine die von dir genannten Probleme.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Die sind wahrscheinlich (noch) nicht aufgetreten.
Ich will nicht mehr die Abschaffung des Bargeldes in Deutschland erleben.
Ich kenne keinen einzigen Vorteil , wenn Bargeld abgeschafft wird?!
Für was will man denn jetzt keinen 500€-Schein mehr ?
Das ist alles so unlogisch.. am meisten werden  doch eh 20€&50€-Scheine gefälscht.
&was will man bloß mit einer Karte?
Gegen Steuerhinterziehung/Organisierte Kriminalität etc. was wenn das System gehackt wird?
Ja dann steht man da ohne Geld.

Kommentar von Hardware02 ,

Ja und? Hast du ein Problem damit? Das mache ich auch grundsätzlich so. Und ich bin meistens wesentlich schneller als die Barzahler, die ewig kramen, um es "passend" zu machen!

Nur bei Beträgen von EUR 2 und weniger bezahle ich anstandshalber doch bar. ;-)

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Damit hab ich kein Problem, dass Problem ist bloß, dass ich immer bar zahlen möchte & wenn das Bar Geld abgeschafft wird geht das ja nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community