Frage von Denise1412, 77

Ist ImmoTelefon wirklich kostenfrei?

Ich suche seit Tagen eine Immobilienberatung ohne vorab im blinden Vertrauen bei einem Makler etwas zu unterschreiben, wovon ich leider wenig Ahnung habe. Mir ist die angeblich kostenfreie Serviceline von Immotelefon.de aus Berlin aufgefallen. Hat jemand mit diesem Anbieter Erfahrungen? Ist das wirklich kostenlos???

Antwort
von immotelefon, Business, 15

Das Angebot / die Website immotelefon ist neu!

Verständlich, dass es Skeptiker gibt.

Wir sind aber schon lange Jahre erfolgreich in der Branche.

Auch wenn, es hier schon heißt, wir sollten vom Markt verschwinden, wir bleiben. Testen Sie uns - unsere Services sind und bleiben garantiert kostenfrei!

Ps. Vielen Dank, Frau Colombo, dass Sie das immotelefon.de SEO-Marketing so tatkräftig unterstützen.

#SEO-läuft

#kostenfreie_Immobilienberatung

Antwort
von PetraBee2, 37

Laut Angebot werden hier keine Daten weitergegeben.

Das Unternehmen gibt sich auch nicht als Makler aus!

Das Unternehmen empfiehlt und vermittelt und nur im Erfolgsfall fällt eine Provision an.

Ich find das fair und werde es testen und gerne hier berichten.

Der nette Herr am Telefon meinte, ich muss nichts unterschreiben.

Das hat mir bisher KEIN MAKLER angeboten.

Bis bald.

Kommentar von Colombo1999 ,

Dass nur im Erfolgsfall eine Provision anfällt, das regelt das BGB! Schön, dass hier jemand für sich als etwas ganz Besonderes in Anspruch nimmt, was für die 100.000 anderen auch gilt und das einzig rechtlich Zulässige ist.

Ich habe meine Testläufe mit Unternehmen wie diesem gemacht.

Kommentar von Colombo1999 ,

Nur bei einem Alleinauftrag hast Du eine Sicherheit, die volle Maklerleistung zu bekommen.

Ein Makler, der ohne schriftlichen Auftrag arbeitet, der kann sofort einpacken!

Du meinst also: ohne schriftlichen Auftrag sei die bessere Variante. Dann wünsche ich Dir bei all Deinen zukünftigen Aufträgen für den Rest Deines Lebens viel Glück!

Kommentar von immotelefon ,

Der Kunde hat die Wahl! Testen Sie uns gerne kostenfrei und unverbindlich. 

Antwort
von Colombo1999, 62

ImmoTelefon ist ein ganz normales Maklerunternehmen, dass ein einziges Interesse hat: Verkaufs- und Vermietaufträge zu generieren. Der Inhaber bezeichnet sich als Immobilienfachmann und -bewerter. Du siehst aber keinen IHK-Abschluss oder eine DEKRA- oder TÜV-Zertifizierung oder Vergleichbares. Du findest im Impressum auf der Website keinen Hinweis auf die Berufsaufsichtsbehörde, keinen Hinweis auf die Gewerbeerlaubnis nach §34c GewO. Das würde mich stutzig machen.

Aber der Inhaber maßt sich an, der Profi unter den Profis zu sein und diese auch noch bewerten zu können und zeichnet sich selbst nicht einmal durch ein Mindestmaß an Ausbildungshintergrund aus. Das heißt, sie wollen Dich beraten, ohne vor Ort zu sein und lokale Marktkenntnis zu haben. Das können sie nicht, also müssen sie auf Makler vor Ort zugreifen. Aber nun stell Dir die Frage: welcher Makler bei Dir vor Ort gibt denn so einem Internetunternehmen in Berlin von seiner Provision ab, das weniger Ahnung hat als er.

Das machen fast nur die schwachen ortsansässigen Makler. Die guten haben das nicht nötig. Und meist werden über diese Wege schlechte Verkaufspreise erzielt.

Sie benutzen das Wort Makler nicht, weil es aus der Vergangenheit ein nicht so gutes Image hat, sondern Berater. Eines der Fotos auf der Website sugeriert Call-Center-Niveau. Da werden Deine Daten aufgenommen und weiter gegeben. Glaubst Du, dass auf einer mit Telefonen gespickten Hühnerstange Dich wirklich jemand berät?

Ich kann Dir nur raten, nimm Dir drei Maklerunternehmen vor Ort, lass Dich von Ihnen beraten. Das kostet bei niemandem etwas!!! Und danach entscheide für das Unternehmen, dass Dir am seriösesten erscheint!

Ich kann Dir als Inhaberin eines wirklich professionell arbeitenden Unternehmens in der Immobilienbranche sagen, dass wir fast wöchentlich von solchen Internet-Start-Ups bombardiert werden, die Profis vor Ort suchen. Und wenn ich ihnen dann die Gegenfrage stelle, nach welchen Kriterien sie denn die Profis beurteilen und wie der Bildungs- und Erfahrungshintergrund des Inhabers oder Geschäftsführers ist, dann wissen die Telefonistinnen meist nicht einmal darauf eine Antwort.

Auf solche Internet-Unternehmen lassen sich in erster Linie Makler ein, die ein Akquiseproblem haben!

Kommentar von immotelefon ,

Nein, wir sind eben kein Maklerunternehmen! Bitte sachlich bleiben. Wir verkaufen auch keine Daten. Wir beraten unverbindlich und vermitteln, wenn gewünscht. Ganz einfach. Nähere Informationen gibt es auf unserer Website. Unter dem Button "Kostenfreie Bewertung" finden Sie den Unterpunkt "Wie geht das genau?" ... Dort heißt es:

"Wir beantworten Ihre Anfrage sogar anonym, falls Sie schlechte Erfahrungen mit dem Datenschutz gemacht haben. Dafür haben wir vollstes Verständnis, weil es leider fast zur Norm geworden ist Daten zu verkaufen. Wir machen das nicht! Nie." Quelle: immotelefon.de

Wir freuen uns auf weitere Fragen. Das immotelefon.de Team

Kommentar von Colombo1999 ,

Zum Thema "sachlich bleiben" zitiere ich Ihre eigene Website:

"Makler sind faul und überbezahlt, sagen viele unserer Hilfesuchenden."

Wer sich selbst groß machen möchte, indem er andere klein oder schlecht macht, der hat bei mir schon immer die Tür von außen anschauen dürfen.

Übrigens kann ich in meinen Ausführungen nichts darüber finden, dass Ihnen unterstellen würde, Daten zu verkaufen. Ich sage lediglich, dass diese weiter gegeben werden. Warum sonst krakelen Sie auf Ihrer Website mit über 2000 Partnern in ganz Deutschland?

In der vergangenen Woche hat z. B. in München ein Profi-Treffen des IVD Immobilienverband Deutschland statt gefunden, das die Gefahren solcher Unternehmen für die Verkäufer und die Branche sehr deutlich aufgezeigt hat!

Ihr Impressum sagt alles über Ihr Unternehmen?

Möchten Sie eine Abmahnung?

Kommentar von immotelefon ,

Warum verstecken Sie sich hinter Colombo1999? Präsentieren Sie sich doch auch transparent - wie wir.

Na sicher, findet man bei jungen Unternehmen schnell ein Haar in der Suppe. Unsere Seiten werden vom Rechtsanwalt geprüft und alle Angaben werden in angemessener Frist ergänzt. Wir sind vor wenigen Tagen gestartet. Bitte haben Sie Verständnis. Vielen Dank & einen schönen Tag für Sie, Frau Colombo! 

Kommentar von Colombo1999 ,

Ich benötige keine kostenlosen Portale als Werbung. Denn ich lebe tatsächlich auf Grund meiner Professionalität inzwischen zu 90 % von Empfehlungen.

Zur Anonymität: es ist tatsächlich ein aufrichtiges soziales Engagement, dass ich mir hier ein bis zweimal am Tag einlogge und Ratsuchenden, zu denen auch ich vor vielen Jahren gehörte, professionelle Tipps gebe.

Waren Sie nicht eben noch der Profi über den Profis? Bisschen weit aus dem Fenster gelehnt, nicht wahr?

Kommentar von Colombo1999 ,

Sie schreiben, Sie sind gerade vor wenigen Tagen gestartet. Schön.

Ich zitiere Ihre Website:

" - durchschnittliche Vermarktungsdauer unter 50 Tage
- maximale Vermarktungsdauer 90 Tage
- Service, all inklusive ohne versteckte Kosten
- über 6.000 erfolgreiche Vermittlungen in 2015"

Es wäre besser, Sie verschwinden eher heute als morgen vom Markt!

Kommentar von Colombo1999 ,

Ich möchte Dir noch einen Tipp geben. DIe wirklich geprüften Unternehmen in Deiner Region findest Du unter:

www.ivd.net

Dort gibt es eine Expertensuche:

http://www.ivd.net/\_intern/expertensuche

Gib nicht Deine PLZ ein, sondern Deinen oder die nächstgrößeren Wohnorte.

Und noch etwas: Wer Grundstücke oder grundstücksgleiche Rechte (Haus-/Wohnungsverkäufe) vermittelt, muss nach § 34c der Gewerbeordnung eine Maklererlaubnis haben.

Antwort
von immotelefon, Business, 36

Ja - unser Service ist kostenfrei !!! 

"Wir beantworten Ihre Anfrage sogar anonym, falls Sie schlechte Erfahrungen mit dem Datenschutz gemacht haben. Dafür haben wir vollstes Verständnis, weil es leider fast zur Norm geworden ist Daten zu verkaufen. Wir machen das nicht! Nie."

Quelle: immotelefon.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten