Ist "ich fühle mich schlecht" als Selbstmordwarnung zu verstehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

bei psychisch labilen Menschen, sollte man das genauer hinterfragen...

Bei einem  Menschen ohne Vorgeschichte: Nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an welche Anamese vorliegt. Bei einer stark depressiven Person kann das einen Schub bedeuten der zu latenter Suizidalität führen kann. Personen mit anderen Krankheitsbildungen haben sicherlich nicht eine latente Suizidalität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein, kommt darauf an in welchem zulasse gesagt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Satz allein ist gewiss keine Ankündigung, dass sich jemand das Leben nehmen will.

Aber er zeigt, dass die Person schlecht drauf ist und darüber reden möchte. Um zu beurteilen, was da los ist, müsste man mehr von der Situation wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag,

diese Äußerung bezieht ich sicherlich nicht auf Selbstmordwarnung, kann aber bedeuten, dass seelische, körperliche Konflikte vorhanden.

Da Deine Frage nicht sehr umfangreich, können nur kleine Vermutungen angestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.. oder hat die Person einfach zu viel getrunken?

Danke für den guten Kontext. Pauschalantworten sind immer am wertvollsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du meinst, dass man eine leichte Grippe hat, sich deswegen schlecht fühlt und eigentlich nur Schlaf und eine warme Tasse Tee braucht, ja, ja die Person will sich umbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Midnight1999
16.04.2016, 17:06

Hab ich mir auch gerade gedacht.

0