Frage von Atlantis788, 304

ist Homosexualität im Islam eigentlich verboten?

Nein ich bin kein Muslim, ich will nur wissen wie Muslime zum Thema Homosexualität stehen. Ist es im Islam eine schwere Sünde? Wenn ja wie wird das ausleben der Homosexualität im Islam bestraft? "Nur" Gefängnis? Todesstrafe? Und wenn ja aus welchen Grund ist Homosexualität im Islam solch eine schlimme Sünde, was macht Homosexualität so schlimm? Und wenn dieser Allah doch so allmächtig ist warum existiert sowas wie Homosexualität überhaupt? Warum erlaubt er es?

Antwort
von Rocker73, 130

http://www.bento.de/politik/wie-der-islam-wirklich-mit-homosexualitaet-umgeht-63...

Das ist wirklich interessant, lies das mal!

LG

Kommentar von Atlantis788 ,

Du bist kein Muslim oder?

Kommentar von Rocker73 ,

Nein, aber beschäftige mich mit dem Islam und setze alles daran, Voruteile gegen diese Religion zu wiederlegen

Ich bin evangelischer Christ.

Kommentar von Atlantis788 ,

Toll, aber Muslime würden dich als Ungläubigen bezeichnen.

Kommentar von Rocker73 ,

Christen würden Muslime als Ungläubige bezeichnen, merkst du denn Sinnfehler?

Bis jetzt war das noch nie der Fall und andersrum auch nicht. Find´s außerdem klasse, wie hier pauschalisiert wird von Möchtegernexperten über diese Weltreligion

Kommentar von Atlantis788 ,

In islamischen Ländern hängt man Schwule, was sagst du dazu? Übrigens im Christentum ist Homosexualität auch eine Sünde.

Kommentar von Rocker73 ,

Im Koran wird dazu nicht aufgefordert, sondern ist das Ergebnis intoleranter, stupider Gedanken, die nichts mit dem Koran zu tun haben...

und kein vernünftiger Muslim würde das in irgendeiner Weise gutheißen

Kommentar von Atlantis788 ,

Hör zu du Möchtegernexperte, im Christentum ist Homosexualität auch eine Sünde.

Kommentar von Rocker73 ,

könnte das selbe fragen, aber ich lass mich nicht auf das Niveau herab.

Wetten, das Lügenpressenargument kommt gleich?

Kommentar von Atlantis788 ,

Wenn du wirklich Christ bist müsstets du homosexualität als Sünde ansehen.

Kommentar von RealistAtheist ,

würden sie nicht . Und ich bin einer

Kommentar von Atlantis788 ,

Du bist Atheist...

Kommentar von RealistAtheist ,

Ich war mal Moslem jetzt bin ich Atheist .

Kommentar von ThenextMeruem ,

@Rocker73 Guck sein PB an, macht dir bei so welchen Leuten keine Mühe, die möchten es garnicht besser wissen.

Kommentar von Atlantis788 ,

Wieso verteidigst du den Islam?

Antwort
von hutten52, 38

Der "Spiegel" schrieb am 7.9.2009: 

"Im Irak ist das Leben von Homosexuellen momentan besonders bedroht, aber verfemt sind sie fast in der gesamten islamischen Welt. Mehr als 100 000 Frauen und Männer werden diskriminiert oder bedroht, so schätzen Schwulen-Verbände. Tausende begehen Selbstmord, landen in Gefängnissen oder sind auf der Flucht.

Mehr als 30 islamische Länder verbieten Homosexualität per
Gesetz. Die Strafen reichen von Peitschenhieben bis zu
lebenslänglicher Haft. In Mauretanien, Bangladesch, im Jemen, in
Teilen Nigerias und des Sudan, in den Vereinigten Arabischen
Emiraten, Saudi-Arabien und Iran droht Schwulen sogar die
Todesstrafe.

Aber auch in Ländern, in denen Homosexualität gesetzlich nicht
verboten ist, werden Schwule verfolgt, verhaftet, manchmal ermordet.
Besonders hart geht jetzt Ägypten vor, obwohl das Land lange für
seine offene Schwulen-Szene bekannt war. Homosexuelle werden von
einer Moralpolizei verfolgt, die Telefone abhört und Informanten
rekrutiert. Angeklagt werden sie dann wegen 'Ausschweifungen'.".

Am 18.6.2016 meldete NTV über Schwulenhass in deutschen Asylheimen: 

" 'Wenn Deutsche dabei sind, sagen viele Flüchtlinge, sie seien nicht für aber auch nicht gegen Homosexualität, weil sie wissen, dass sie sonst Probleme bekommen', sagt Ibrahim. Aber sobald sie unter sich in den Flüchtlingsheimen gewesen seien, sei der Ton ein anderer gewesen. 'Manche Schwule werden regelrecht als Sklaven gehalten. Da wird gesagt: Du willst wie eine Frau sein, dann bist du jetzt unsere Hausfrau. Dann sollen sie die Wäsche waschen, putzen, aufräumen.'

 Das Schlimme sei, dass viele das Spiel mitspielen. 'Ich habe einige gefragt, warum. Sie haben mir gesagt, weil sie hoffen, dann in Ruhe gelassen und nicht misshandelt zu werden.' "





Antwort
von muhamedba, 23

Nach Aussage des Islamwissenschaftlers Thomas Bauer ist der Islam mehr als tausend Jahre lang tolerant mit homosexuellen Menschen umgegangen. Bauer betont, dass sich in der arabisch-islamischen Kulturgeschichte zwischen 800 und 1800 „keine Spur von Homophobie“ feststellen lasse. Aus der islamischen Literatur sind zahlreiche homoerotische Gedichte überliefert. Laut Bauer habe erst im 19. Jahrhundert der Westen im Zuge der Kolonialisierung den „Kampf gegen den unordentlichen Sex“ im Nahen Osten eingeführt. Vor dem Jahr 1979 sei in tausend Jahren kein Fall im islamischen Nahen Osten und Nordafrika bekannt, in dem ein Mann aufgrund von einvernehmlichem Sex mit einem anderen Mann strafrechtlich angeklagt worden sei

https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_im_Islam

Hmmm.... wie war das vor ein paar Jahre noch in Europa (mit Ausnahme der alten Griechen)?

Kommentar von Atlantis788 ,

Woher hast du diesen Schwachsinn?

Kommentar von muhamedba ,

Kannst du lesen und verstehen? Bist du der deutschen Sprache mächtig? Was verstehst du an "nach Aussage des Islamwissenschaftlers Thomas Bauer..." nicht? Weißt du was ein Link ist? Hast du eine geistige Behinderung?

Gruß

Kommentar von Aktzeptieren ,

das sind die, die alles glauben was in den Medien steht, aber wenn ein Muslime etwas sagt ist es eine Lüge ....

Antwort
von thaminamendes, 41

Also eigentlich ist das sogar in jeder Religion verboten...

Kommentar von earnest ,

Ist das so?

Antwort
von guruguddy, 19

Natur schafft Vielfalt Das bedeutet dass Homosexualität etwas natürliches ist

und es bedeutet daß der Koran nicht von Gott sondern von Menschen geschrieben wurde 

so auch wie die Bibel und andere Schriften von Menschen verfälscht wurden 

Es gibt Menschen die bringensehr viele Gute Werke zustande wie Muhammed auch 

Jedoch dies sind Menschen und Menschen machen Fehler uch Propheten machen""Fehler"" oder haben ""Fehler gemach.t

Zum Beispiel Bauern umzubringen um Ihnen die Ernte zu stehlen

war das göttlich???In jeder Religion gibt es Schriften die verlorengingen so daß man die Menschen manipulieren konnte.

Kommentar von Meatwad ,
und es bedeutet daß der Koran nicht von Gott sondern von Menschen geschrieben wurde 

so auch wie die Bibel und andere Schriften von Menschen verfälscht wurden

Die Bibel (sämtliche andere Schriften) wurden selbstverständlich ebenfalls nur von Menschen geschrieben.

Jedoch dies sind Menschen und Menschen machen Fehler uch Propheten machen""Fehler"" oder haben ""Fehler gemach.t

Selbstredend. Schließlich sind alle Propheten nur stinknormale Menschen gewesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community