Frage von Cake567, 137

Ist HIV/Aids vererbbar und wie wahrscheinlich ist es allgemein sich auch zu infizieren?

Hey,

Also ich habe gestern im Fernsehen eine Doku gesehen, in der es um HIV/Aids ging. Aufeinmal und ganz plötzlich habe ich eine richtig heftige Panikattacke gekriegt ! Ich habe zwar vorher schon oft davon gehört, habe mich aber nie damit befasst oder mir Gedanken drüber gemacht. Ich habe seitdem extreme Angst bekommen, dass ich es vielleicht auch habe... Ich konnte die ganze Nacht lang nicht schlafen. Ich habe stattdessen weiter recherchiert und habe auch gelesen, dass man es ja leider auch nicht bemerkt und wenn dann erst sehr spät. Ich hatte bis jetzt nur 2 Beziehungen (eine aktuelle) und habe immer nur mit der Pille verhütet. Mir ist bei dem Thema sofort mein Ex Freund eingefallen. Also ich weiß auf jeden Fall, dass ich seine erste Erfahrung war, was Intimität angeht deswegen würde ich es eig. ausschließen, dass er sich von einem Mädchen infiziert hat und es dann auf mich übertragen wurde :/ Jedoch kam mir aber der Gedanke, dass ja vielleicht seine Mutter oder sein Vater HIV hat und er es vererbt bekommen haben könnte bzw. er und seine 2 älteren Geschwister? Ist das möglich ? Und kann mir einer vielleicht sagen wie wahrscheinlich es allgemein ist sich zu infizieren und ob es bei meiner Situation wahrscheinlich ist ? :/

(Falls es einige gibt die HIV/Aids haben, das soll wirklich auf keinen Fall ein Angriff oder ähnliches sein)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxGuevara, Community-Experte für HIV, 62

Nun beruhige dich mal wieder.  Ich denke du dramatisierst das ganze etwas über. :D 

Wenn er es von Geburt an hätte, dann wüsste er es jetzt bereits.  Gerade bei Babys schreitet diese Infektion schneller voran, weil deren Immunsystem noch nicht ausgebildet ist.  Also wenn, dann hätte er es bereits erfahren.

Von Geburt an kannst du also definitiv ausschließen.

Und ich nehme mal an deiner Frage und deiner Schreibweise an, dass du noch recht jung bist. Im Teenager Alter ist HIV extrem selten. Die Wahrscheinlichkeit, dass er HIV hatte ist also auch extrem gering. 

Wenn du dennoch Panik hast, dann geh doch mal zum Gesundheitsamt und lass dich testen. Das geht ruck zuck und ist sogar kostenlos und anonym. 

Dann hast du Gewissheit und kannst wieder beruhigt schlafen. 

Gruß

eure Maxie

Kommentar von Cake567 ,

Vielen Dank, bin dank dir erstmal etwas beruhigt... jetzt müsste ich mir noch überlegen ob ich den Test beim Gesundheitsamt machen soll :/ hab ehrlich gesagt aber auch etwas Angst...

Kommentar von MaxGuevara ,

Du musst da keine Angst haben. Der Test wird sowieso negativ sein. Und glaub mir, nach dem Test bist du wie ein neuer Mensch und kannst wieder seelenruhig schlafen :) 

Kommentar von Cake567 ,

Hey Maxie,

Ich habe einen Hiv-Schnelltest in einer Praxis für Infektiologie gemacht der zum Glück, wie du schon vermutet hast, negativ war :) Jedoch hätte ich noch eine Frage an dich, die mich schon wieder sehr beschäftigt, wäre echt lieb wenn du antworten würdest: 

Und zwar habe ich ja so einen kleinen Pieks in die Fingerkuppe bekommen mit so einer kleinen Lanzette. Als es los ging lag die jedoch schon auf dem tisch, also sie wurde nicht neu rausgepackt (Der Rest wurde vor mir geöffnet) und vor mir kamen ja auch schon andere Leute die sich auch testen lassen haben. Jetzt habe ich irgendwie bedenken ob an dieser Lanzette vielleicht Blut eines Vorgängers war der Positiv ist. Ich war so erleichtert wegen dem Ergebnis bis mir dieser doofe Gedanke kam. Es heißt ja das hiv auch durchs Blut übertragen wird. Wäre das denn möglich, dass man sich bei so einem kleinen Pieks infizieren kann falls es wirklich der fall war ?

Ich will dem Arzt auf keinen Fall etwas unterstellen oder dich nerven aber mache mir halt leider wieder Gedanken :/

Kommentar von MaxGuevara ,

Hi. Lass einfach mal deine Paranoia sein. Klar lag das schon bereit auf dem Tisch. Die Ärzte und Schwestern im Gesundheitswesen sind so schon genug ausgelastet. Die legen sich da vorher bereits zu recht bevor der Patient kommt damit es schneller geht. 

Da brauchst du wegen Ansteckung keine Angst zu haben. Die sorgen schon für Sicherheit. 

Antwort
von MaraMiez, 59

Viren sind nicht vererbbar, aber es besteht bei der Geburt ein Ansteckungsrisiko. Dazu müsste die Mutter natürlich HIV positiv sein.

Die Ansteckungsrisiken, über die verschiedenen Übertragungswege, findest du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/HIV#.C3.9Cbertragung

Es gibt deutlich ansteckendere Krankheiten.

Antwort
von DerOnkelJ, 72

Vererbbar ist es NICHT

HIV ist eine Viruserkrankung. Der Virus muss also "von außen" in den Körper gelangen, z.B. durch engeren sexuellen Kontakt mit einer infizierten Person (ein Kuss reicht da nicht...) oder Blutübertragung mit einer infizierten Person.

Allerdings kann auch eine bereits infizierte schwangere Frau diesen Virus auf den Fötus übertragen. Das hat aber nix mit Vererbung zu tun.

Du kannst, wenn du unsicher bist, beim Arzt einen HIV-Test machen lassen. Kostet ein paar Euro, aber du kannst damit sicher sein dass du nicht infiziert bist.

Kommentar von MaxGuevara ,

Du kannst, wenn du unsicher bist, beim Arzt einen HIV-Test machen lassen. Kostet ein paar Euro, aber du kannst damit sicher sein dass du nicht infiziert bist.

Ein HIV Test kann man beim Gesundheitsamt kostenlos und anonym machen lassen. Nur mal so zur Info 

Kommentar von DerOnkelJ ,

Ich gehe zur Blutspende, da bekomme ich sogar noch was dafür ;-)

Antwort
von Juni00, 39

Erst einmal muss das nicht gleich heißen das du HIV hast, kann es sein das du  Angst hast vor schlimmen Erkrankungen!.Dann wäre es für dich besser du beschäftigst dich erst garnicht damit, eine Panikattacke mit Hyperventilation ist ja nun alles andere als Angenehm!

Ich denke du hast dich sehr gut zu HIV informiert,und weißt durch deine Recherche dass es eine möglichkeit der ansteckung mit HIV viren möglich ist.

Der richtige weg für dich ist das du jetzt einen Thermin bei deinen Frauenarzt machst, oder den Arzt den du vertrauen tust, mit dem besprichst du deine gantze sorge dazu, und er wird ein HIV-Test machen wenn das ergebnis da ist weist du zu 100% ob du HIV hast oder nicht!.

Grade bei so brisanten thema geht das Kopfkino schon mal mit einen durch, da wäre es für dich Wünschenswert wenn du für solche Situationen die dich so belasten eine Vertrauensperson hast.

Ich Wünsche dir dass du kein HIV hast, und dass du dir mal überlegst ob du nicht eventuell deiner Angst den kampf ansagt, das gibt dir sehr viel lebensqualität zurück!.

Wünsch dir alles Gute!.

Antwort
von BrightSunrise, 87

HIV ist nicht vererbbar.

Allerdings kann es bei der Geburt zur Übertragung des HI-Virus von der Mutter auf das Kind kommen.

Wenn du dir solche Sorgen machst, dann lasse dich testen.

Grüße

Antwort
von meinerede, 55

Nein, ist nicht vererbbar!!! Und wieso die Panikattacke? Hat einer Deiner Eltern etwa Aids?

Kommentar von MaxGuevara ,

1. geht es um SEINE Eltern und 2. Ist HIV zwar nicht im eigentliche Sinne vererbbar aber man kann es dennoch von geburt an haben, weil die Mutter das Baby angesteckt hat. Und genau das ist hier gemeint. 

Kommentar von meinerede ,

Wäre er bei Geburt infiziert worden, wüsste er es.

Antwort
von nicofrog, 31

Hiv ist über Körperflüssigkeiten, aber nicht Speichel überragbar. z.B Blut oder Spermien. Vererbbar ist es nicht.

Beim Sex ist ein Kondom der beste Schutz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community