Frage von gulybaly, 71

Ist Hirnanhangdrüsen-Tumor tödlich?

Heute hat mir eine Freundin geschrieben mit der ich lange nicht mehr gesprochen habe aufjedenfall sagte sie das sie einen tumor hat wie oben geschrieben ist. ich wollte nicht drauf eingehen um sie damit nicht noch mehr zu stressen. also wollte ich hier mal fragen ob dieser tumor tödlich ist? da ich mich mit sowas nicht gut auskenne. sie sagte nur das der tumor zu klein wäre um ihn zu entfernen damit kann ich leider nichts anfangen. ich mache mir nur einen kopf darum wegen ihrer gesundheit und würde sie auch wenn geht unterstützen(motivieren) wisst ihr mehr darüber?

Antwort
von Bleifresser, 45

Im jetzigen Moment sollte er noch nicht gefährlich sein, entscheidend ist was das für ein Tumor ist:

1. bösartige Tumore wachsen und sind gefährlicher als gutartige Tumore. Außerdem können sie Metastasen bilden, deshalb stehen die Chancen so einen Tumor unbeschadet zu überstehen, nicht gerade gut.

2. gutartige Tumore sind theoretisch nicht gefährlich, die sind halt einfach da. Es besteht also keine akkute Gefahr. Die Symptome, die sie hat (wenn sie welche hat) können aber nur schwer eingegränzt werden. Sollten es Schmerzen sein, dann muss sie regelmäßig Schmerzmittel nehmen. Ausfallerscheinungen lassen sich medikamentös kaum unter Kontrolle bringen.

Fazit: Beides Sch*iße aber sollte Fall 2 eingetroffen sein, dann kann sie genauso alt werden wie alle anderen auch.

Antwort
von Joline007, 49

Lies mal das,Kein Grund zur Sorge : http://m.netdoktor.de/krankheiten/hirntumor/hypophysenadenom/

Antwort
von luca1401, 43

Ich nehme an JA. Meine Cousine hatte auch einen Hirntumor keine Ahnung wo im Gehirn aber es musste Operiert werden. Diese Ooeration stellte auch ein seh höhes Risiko da das sie nicht mehr aufwacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten