Frage von Rania78, 81

Ist hier jemand Veganer?

Hey, Ich habe beschlossen mich veganisch zu ernähren, ebenso keine Tierveranstaltungen zu besuchen etc. einfach aus dem Grund weil ich ein Tier lieber in der Natur sehe als auf dem Teller, sie lieber frei und glücklich sehen will als eingesperrt und ängstlich. Ich sehe es nicht ein das ein Tier für mich leiden bzw. sterben soll. Das Leid der Tiere muss nicht sein und ich will das einfach nicht unterstützen. So und da ich noch ziemlich frisch bin und ganz am Anfang meiner veganischen Ernährung wollte ich wissen ob ihr mir Ratschläge geben könnt worauf ich achten soll, wie ich die fehlenden Vitamine etc. ergänzen kann und was noch alles zu beachten ist. Ich danke euch schon mal im Voraus (Y)

Antwort
von Vegan123, 39

Bin nun seit 8 Jahren Veganer und habe von Produkten ect keinerlei Probleme nur du musst es wollen.

Problematisch ist es nur wenn du kein b12 oder Zink und eisen zu dir nimmst da du es bei dem Verzehr Fleisch, milch und fisch Produkten zu

dir aufnimmst. B12 Tabletten findest du wie bei Müller Drogerie Markt oder in der Apotheke. Am besten ist es wenn du dir vorher beim Doktor ein Blutbild machen lässt und ihn bescheid gibst das du dich gerne Vegan ernähren sollst. Falls das Blutbild Mangelerscheinungen aufzeigt kann der Doktor dir Individuell von den Mangel dir ein Rezept schreiben das dann speziell in der Apotheke für dich hergestellt wird.

Wenn der Speicher deines B12 einmal leer ist kann es Jahre dauern bis er wieder aufgefüllt ist, Mangelerscheinungen können dann sowas wie Haarausfall werden oder das deine Fingernägel schnell abbrechen.

Hoffe ich konnte dir helfen und viel glück beim Veganer sein ;))

Kommentar von Rania78 ,

Danke! Und diese Tabletten reichen dann vollkommen aus? 

Zink und Eisen gibt es doch auch in anderen Lebensmittel, ohne tierischen Hersprungs? Vitamin b12 allerdings nicht, hier wären Tabletten nicht schlecht. 

Okay gut zu wissen, danke nochmals :)

Kommentar von kayo1548 ,

Zink und Eisen gibt es doch auch in anderen Lebensmittel, ohne tierischen Hersprungs?

richtig wobei pflanzliches Eisen erheblich schlechter aufgenommen wird.

EIne Kombination mit Vitamin C kann das etwas kompensieren

"Vitamin b12 allerdings nicht, hier wären Tabletten nicht schlecht. "

zumindest musst du das in irgendeiner Form zu dir nehmen.

Es gibt durchaus auch Produkte die zusätzlich mit Vitamin B 12 angereichert sind.

Antwort
von kiniro, 5

Erstmal heißt es "vegane Ernährung".

Die meisten Vitamine und Mineralstoffe bekommst du über Obst, Gemüse, Hülsefrüchte (gute Proteinlieferanten).
Achte darauf, dass die Margarine keine Milchbestandteile enthält sowie keine tierisches Vit. D - Deli Reform ist z. B. wie Alsan frei davon.

Wichtig ist die Zufuhr von B12. Am besten hochdosiert und keine Tabletten aus der Drogerie. Die sind zu niedrig dosiert. Zudem auch noch überteuert.

Falls einer mit "iss Fleisch oder andere tierische Produkte" kommt, weil du:

schlechte Knochen
Eisenmangel
Probleme mit der Schilddrüse sowie
einen B12-Mangel bekommen könntest
dann bedenke, dass all die oben erwähnten Dinge auch bei Omnivoren vorkommen können bzw. vorkommen.

Rezepte mäßig gibt es eine sehr große Auswahl. Sowohl an Koch- und Backbüchern sowie Rezepteseiten im Internet.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 18

Hallo! Hilfreiche Antworten hast Du schon.  Lass Dich nicht von der Lobby beeindrucken die gegen alles kämpft was kein Fleisch isst. Der Veggi stellt da die größte und zunehmende Gefahr dar. Und da wird natürlich auch die Haltung schön geredet. Ernähre dich komplex, dann funktioniert das mit vegan. Und nach einigen Jahren mal B12 testen lassen. Kann man aber bei Bedarf supplementieren - z. B- durch spezielle Zahnpasta. 

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an. (Albert Schweitzer)

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von Rania78 ,

Danke sehr! Werde deine Worte zu Herzen nehmen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Lass Dich nicht von der Lobby beeindrucken die gegen alles kämpft was kein Fleisch isst. Der Veggi stellt da die größte und zunehmende Gefahr dar. Und da wird natürlich auch die Haltung schön geredet.

Ja genau, lass dich nicht von der Veganerlobby beeindrucken, die gegen alles kämpft was Fleisch isst. Der Fleischesser stellt die größte und zunehmende Gefahr dar. Und da wird natürlich auch die Haltung künstlich schlecht geredet (tiere leiden, qualen, ängstlich, usw.....aber das kennst du ja)

Kommentar von kami1a ,

 qualen, ängstlich

Hat die Dame alles schon durchschaut und natürlich kennst Du das besser.

Kommentar von Omnivore08 ,

natürlich kennst Du das besser.

richtig, deswegen ist diese Aussage ja auch falsch!

Kommentar von kami1a ,

natürlich kennst Du das besser.

Mir haben jetzt schon einige bestätigt dass sie wissen wie das gemeimt ist........

Antwort
von ThePsilosopher, 52

Am besten googlen. Wenn du dich ausgewogen vegan (nicht "veganisch" ;) ) ernährst, wirst du eine ziemlich lange Zeit keine gesundheitlichen Probleme (Mangelerscheinungen usw) bekommen. Besonders wenn du noch jünger bist (davon gehe ich einfach mal aus), solltest du trotzdem ab und zu mal zu nem Doc und dich abchecken lassen, weitere Infos zur "Ergänzung" von wichtigen Mineralien und Vitaminen wurden hier ja schon genannt, im Zweifelsfall gibt's ja immer noch das Internet.

Womit ich am Anfang eher Probleme hatte, waren gute Rezepte. Auch wenn ich die Peta und die peta2 mittlerweile anders beäuge und ihnen kritischer gegenüber stehe als noch vor einiger Zeit - auf deren Internetpräsenzen finden sich so einige gute und einfache Rezeptideen. Vegan Guerilla (einfach mal googlen) kann ich dir ebenfalls wärmstens empfehlen.

Achso, und ich würde ganz gerne noch 2 Sachen anmerken... Persönlicher Natur, sieh es bitte nicht als Überzeugungsarbeit oder Angriff ^^ Es ist natürlich kein Verbrechen, andere Menschen überzeugen zu wollen, aber ich brauchte eine Zeit um zu kapieren, dass "Ruhe bewahren" sehr wichtig ist, falls man sich dann doch auf Diskussionen, die sich um Ernährungs- und Lebensweisen drehen, einlässt. Und ich persönlich betrachte Veganismus als etwas, dass ohne eine antikapitalistische Einstellung nicht viel Sinn ergibt, die Probleme unserer Welt liegen eben doch auch noch woanders.

In diesem Sinne... Viel Glück, gutes Gelingen und vor allem... guten Appetit :)

Antwort
von DoublePP, 81

also meine tipps:
1. es heißt vegan
2. wenn du komplett vegan leben willst würde ich auch auf kleidung und pflegeprodukte sowie makeup achten
3. als veganer muss man sehr viel mehr essen, damit man eben alles zu sich nimmt was man braucht.

Kommentar von DoublePP ,

4. Als guter milchersatz dient Mandelmilch, Reismilch etc.
5. Fleischersatzprodukte sind auch nicht gerade schonend für die umwelt.
6. schau mal in youtube unter 'vegane essensideen' oder so nach.. da findest du viele rezepte und ideen, die du als veganer essen kannst.

und zu guter letzt würde ich abraten, falls du noch im wachstum bist.. sprich noch keine 16/17 (wenn du weiblich bist!)

Kommentar von Rania78 ,

Danke! Ja genau ich werde auch darauf achten, Tierversuchsfrei einzukaufen :) 

@doublePP, danke. Ja werde in 5 Monaten 18. 

Kommentar von DoublePP ,

Oh alles Gute!! ☺️

Antwort
von Omnivore08, 31

wie ich die fehlenden Vitamine etc. ergänzen kann

Durch Nahrungsergänzungsmittel, auf die man ja als Veganer angewiesen ist!

sie lieber frei und glücklich sehen will als eingesperrt und ängstlich.

äää frei heißt nicht glücklich. Die Natur ist hart. Da muss man sich die Nahrung selbst suchen und abends Angst haben nicht gefressen zu werden.

In der Viehzucht haben die Tiere keine Angst. Das will man auch gar nicht, da sonst die Hormonausschüttung höher ist. Die leben da ohne Fressfeinde und ohne Nahrungsprobleme. Jeden tag bekommen sie genug zu fressen. Tiere in der Viehzucht haben es sicher besser als in Freiheit mit Feinden.

Ich sehe es nicht ein das ein Tier für mich leiden bzw. sterben soll.

Die leiden ja auch nicht. Kein Landwirt will leidende Tiere. Umso höher das Tierwohl, umso höher die Fleisch-/Milchleistung.

Es sterben trotzdem Tiere für deine Lebensweise. Was denkst du was Ackerbau für Tiere tötet? Und welchen Grund haben Insektizide und Schneckenlinsen? Damit vergiftet man vorsätzlich Fressfeinde der Pflanzen

Kommentar von Rania78 ,

Haha oh man 😂 Du scheinst ja ziemlich gegen Veganismus zu sein, dein Bild sagt ja schon alles. Ist es nicht meine Entscheidung was ich esse ? Ist es nicht meine Sache ob ich jetzt auf Fleisch verzichte oder nicht ? Lass mich mal machen. Du isst das was du möchtest und ich das was ich möchte. Ich merke durch deine anderen Kommentare, dass du Veganer ziemlich überzeugen möchtest wie falsch es sei was sie tun, dabei sagst du auf deinem Profil dass jeder das essen kann was er möchte, ziemlich widersprüchlich. Niemand überzeugt dich vom Vegan sein also überzeug auch niemanden davon Nicht-Vegan zu sein. 

Kommentar von Omnivore08 ,

ohhh, ohhhh. Hier scheint mal einer wieder mehr zu interpretieren als du lesen kannst.

Du scheinst ja ziemlich gegen Veganismus zu sein, dein Bild sagt ja schon alles.

Ich bin gegen den poltischen und verleumderischen Veganismus, der Landwirte derart verleumdet, dass sie ihre Tiere quälen, leiden lassen und die Tiere in Angst versetzen.

Ist es nicht meine Entscheidung was ich esse ?

Von mir aus kannst du essen was du willst. Du hast aber aus deiner Frage nicht nur eine Ratsuche gemacht,....nein....du hast provoziert und mit den beiden Aussagen falsche Tatsachen behauptet! :

sie lieber frei und glücklich sehen will als eingesperrt und ängstlich.

Ich sehe es nicht ein das ein Tier für mich leiden bzw. sterben soll.

Du hast also in deiner Frage also auch noch versteckte falsche Tatsachen untergebracht.

1. So...und woher willst du wissen, dass die Tiere lieber abhauen wollen? Warst du schon mal in Kasachstan? Da stehen die Rinder mitten in der Steppe...ohne Zaun. Die können laufen bis zum geht nicht mehr. Weißt du was sie machen? Sie suchen nachts die Gesellschaft der Menschen auf. Schon echt komisch wie "frei und glücklich" so zu definieren ist.

2. Du hast behauptet, dass sie ängstlich sind, was völliger Quark ist

3. behauptest du, dass nur für Fleischesser Tiere leiden und sterben. Da kann ich dir nur sagen: NEIN. Für veganes Futter sterben weit aus mehr Tiere viel qualvoller, nämlich durch zerdrücken, aufschlitzen, zerhäckseln oder vergiften. Da ist der kontrollierte Blutentzug noch das leidlosteste unter den Sterbeursachen in der Landwirtschaft.

so....hättest du diese Behauptungen nicht aufgestellt, hätte ich auch nichts dazu gesagt. du HAST es aber getan. Und falsche Tatsachenbehauptungen korrigier ich immer. Landwirte verleumden, die auch dich ernähren, finde ich abstoßend!

So und jetzt berantworte mir mal die folgende Frage: WOOO habe ich dich aufgeforder Fleisch zu essen? Ich habe lediglich gesagt, dass du Nahrungsergänzungsmittel als Veganer dringend brauchst UND das deine Behauptungen Unsinn sind. Wo bitte steht, dass ich dir rate wieder Fleisch zu essen? Wo bitte liest du das?

Ich merke durch deine anderen Kommentare, dass du Veganer ziemlich überzeugen möchtest wie falsch es sei was sie tun

Falsch! Ich will die nicht überzeugen. Ich will Veganer nur endlich dazu bitten, dass sie mit den falschen Tatsachenbehauptungen aufhören!!! Für Veganer sterben nun mal Tiere. Und das weit aus meeehr als im Schlachthaus. Das ist nun mal ein Fakt.

Und Tiere sind nicht ständig ängstlich....und leiden....und und und.

Ich will keinen überzeugen....aber ich möchte, dass ihr endlich mit diesen falschen Behauptungen aufhört! Das ist nämlich das "falsche" was sie tun!

dabei sagst du auf deinem Profil dass jeder das essen kann was er möchte

stimmt ja auch!

ziemlich widersprüchlich.

Nö ist es nicht. Lese dir nochmal meine Antwort durch, dann bitte nochmal deine Frage und dann wirst du sehen, dass du aus einer Frage zu Vitaminen und Nährstoffen noch zusätzlich falsche Behauptungen aufgestellt hast. Lediglich DIE habe ich abgewiesen, weil sie falsch sind!

Niemand überzeugt dich vom Vegan sein also überzeug auch niemanden davon Nicht-Vegan zu sein.

ohhh glaub mir....weißt du wieviele hier das schon versucht haben?

  • Fleischesser haben keine Empatie
  • Ich bin ein Massenmörder
  • Ich solle doch lieber mit veganer Rohkost leben, dann werde ich noch fitter, obwohl ich doch schon fit bin

Glaub mir....da kan schon sovieles....

Und nochmal: WOOO hab ich geschrieben "Esse du Fleisch"? NIRGENDS! Ich habe - zusätzlich zu der Beantwortung deiner Frage - nur deine falschen Tatsachenbehauptungen zurechtgerückt!

Vielleicht liest du es dir nochmal durch. Vielleicht verstehste es dann!
Gruß Omni

Antwort
von physikfan123, 38

Wenn du Veganer werden willst musst du auf :
Milch
Brot
Eier
Butter
Sahne
Kuchen
Pralinen
Muffige
Cheesburger
Trinken aus dem Supermarkt(außer wasser)
Lippenstift
Makeup
Wurst
Salami
Gummibärchen
Pizza (hawai,Salami etc.)
Ect verzichten .Das ist schwer OK ,auf Muffins Salami Pralinen kann ich auch verzichten aber er gibt Sachen die sein kòrper braucht und ohne die es ihm schlecht geht also ,Zettelchen Schreiben was man alles nicht kann wenn man Veganer ist und dann entscheiden ,will ich es oder will ich es nicht
Viel Glück ?
Mfg

Kommentar von whatever99E ,

Soweit ich mich nicht verlesen hab den Honig nicht vergessen :)

Kommentar von Rania78 ,

Danke aber das weiß ich ja schon, denkst du ich habe mich entschlossen Veganer zu werden ohne mich vorher zu informieren? 

Ja dann darf ich diese ganzen Sachen nicht essen, aber das krieg ich alles auch nicht runter weil es mich anwidert. Ich kann diese Produkte nicht essen auch wenn ich es versuche, ich kann es nicht.

Kommentar von physikfan123 ,

Ok dann viel Glück 😇

Antwort
von whatever99E, 41

Wie schon gesagt ist b12 sehr wichtig. Als kompletter vegan Neuling würde ich dir empfehlen auf Facebook - soweit vorhanden die PETA Seite zu liken. Des Weiteren kannst du auf google vegans starter Programm PETA eingeben und dir wir 30 tage lang eine email geschickt in den viele infos zum Veganismus und täglich neue Rezepte vorhanden sind. Bei weiteren fragen kannst du mir gerne eine Nachricht schicken

Antwort
von AppleTea, 70

Im Prinzip musst du nur auf eine ausgewogene Ernährung achten, denn dann bekommst du automatisch alles was du brauchst. B12 gibt es z.B. in Tablettenform, zum lutschen oder als Zahncreme ;)

Kommentar von Rania78 ,

Und die Tabletten reichen dann vollkommen aus? Und danke! 

Kommentar von glambie ,

Schau mal hier nach https://vegane-fitnessernaehrung.de/blog/ausgewogene_ernaehrung_gesund_und_abwec... Da gibt es Tipps wie alle Nährstoffe vegan gedeckt werden können.

Kommentar von ClowdyStorm ,

Blos keine Tabletten!!

Informiere dich über Lebensmittel die reich an vitaminen und Mineralien sind. Abwechslungsreich und ausgewogen ernähren.

Google mal superfoods, dann findest du sehr viele Möglichkeiten, aber fang nicht mit Tabletten an!

Kommentar von AppleTea ,

Ja die reichen auf jeden Fall! :) Clowdy.. das was du über deine "Lebensmittel" aufnimmst, ist exakt das gleiche. Wir nehmen es wenigstens direkt und nicht über den Umweg Tier

Kommentar von Omnivore08 ,

Direkt? nee neee neeee. IHR macht den Umweg, weil ihr gesundes, natürliches Fleisch nicht isst. Der Mensch ist nun mal ein Allesfresser.

Was kommt als nächstes? Direkt Vitamin C nehmen statt Umweg über Pflanzen?

Kommentar von KlecksKeks ,

dm hat eine Vitamin B12 Kur (in Flüssigform).
Diese enthält 10 Fläschchen und kostet 6,95 Euro.

Die Kur ist für die vegane Ernährung geeignet. Das steht auch auf der Verpackung. Und sie ist einfach einzunehmen und schmeckt  gut (Zumindest besser als irgendwelche Tabletten.). :)

https://www.dm.de/das-gesunde-plus-b12-vitamin-kur-p4010355022431.html

Kommentar von AppleTea ,

Ich finde es am einfachsten mit der Zahncreme von Sante. Denn du putzt dir ja eh täglich (hoffentlich) 2x die Zähne. Außer du bist ein Stinker??!

Kommentar von AppleTea ,

So ist es nun einmal. Ob man jetzt den Tieren das Zeug ins Futter gibt oder man es gleich direkt nimmt, macht keinen Unterschied, außer, dass man die Nebenprodukte von Fleisch nicht hat. Abgesehen davon ist es vom Aufbau exakt das gleiche, egal ob selbst Produziert oder künstlich hergestellt

Kommentar von Omnivore08 ,

Also ist es ja auch besser das Vitamin C lieber gleich direkt zu nehmen oder? Also Obst und Gemüse meiden und lieber Vit-C- Supplemente nehmen!

PS: Wie oft soll ich euch noch erzählen, dass NUUUUUUUUUUUUUUUR Schweine und Hühner supplementiert werden? Und das liegt EINZIG und ALLEIN an der politischen Entscheidung, dass man diese Allesfresser nicht mehr artgerecht ernähren DARF! Du kannst auch RINDER essen, da wird NICHTS, rein GAR NICHTS supplementiert

PPS: Gewöhn dir endlich mal an entweder einen PC zu benutzen und die kommentare richtig zu setzen oder endlich mal zu ZITIEREN !! Hier weiß kein Mensch WEN du eigentlich meinst!

Kommentar von AppleTea ,

Alle Tiere bekommen Mineralpulver ins Futter gemischt (oder direkt ins Maul als depot), darunter Kobalt fürs b12 und das gilt auch für Kühe. Tut mir ja leid wenn du es nicht glauben möchtest. Mir geht es vor Allem darum, dass ich einfach keinen Grund sehe, ein Tier zu töten, wenn ich heutzutage doch problemlos alles was ich brauche ohne Tierleid bekommen kann (oder zumindest weniger).

Kommentar von Omnivore08 ,

Dein Tierleid ist eine Erfindung, genauso wie es eine Erfindung ist, dass Rinder B12 bekommen. Zumal "Alle" Tiere....das ist völliger Quark!

Aber träum weiter

Kommentar von AppleTea ,

klar ist es das.. es gibt hunderte Videoaufnahmen und Bildmaterial aber wenn du es nicht wahrhaben möchtest, dann ist es so und ich muss es akzeptieren. Akzeptiere du bitte aber auch meine Lebensweise und versuch nicht dauernd zu missionieren.. vor allem wenn du selbst nicht missioniert werden möchtest. Und Rinder bekommen wie gesagt u.a. "Kobalt", von b12 selbst hatte ich nichts geschrieben. Das gilt eben wie gesagt auch für die anderen "Nutztiere".

Kommentar von Omnivore08 ,

hunderte Videoaufnahmen? Von wann? 1990 immer aus dem selben Stall? Mädel....wir haben 300.000 Landwirtschaftsbetriebe!

Ich akzeptiere deine Lebensweise nicht, weil du mit deiner Lebensweise diejenigen Menschen beleidigst und verleumdest, die DICH ernähren. Ich finde das ekelhaft! Ich kann höchstens deine Lebensweise tolerieren/ertragen. Gutheißen tue ich das auf gar keinen Fall! Du verleumdest Landwirte! Und dagegen bin ich strikt!

WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO missioniere ich denn? Weißt du eigentlich was das Wort bedeutet? WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO schreibe ich "esse Fleisch, werde Omni"??????????? Ich hab was gegen eure ständigen Verleumdungen, Falschbehauptungen und Beleidigungen!!!! Und das ist für dich Missionieren? .... oh man

Kobalt gibt man höchstens, wenn es die Böden nicht hergeben. Das B12 wird immer noch im Pansen gebildet!

Kommentar von AppleTea ,

Guck mal wo die Böden noch Kobaltreich sind.. Und ich weiß selber, dass Rinder es im Pansen bilden. Bisschen schade, dass du die Menschen nicht als Individuen sehen kannst, sondern sie in "Schubladen"steckst. Aber das machst du ja bei allen Tieren so :) Ich hab nie jemanden beleidigt, nur weil er kein Veganer ist, sonst wäre ich wohl nicht mit einem Nichtveganer verlobt. Abgesehen davon bin ich eben tatsächlich gegen besagte Landwirte, die Tiere ausnutzen und töten, nicht aber gegen die, die nur Pflanzen anbauen ;) schließlich ernähren die mich, wie du schon sagst. Und Ja! Du lässt nicht EINE einzige Möglichkeit aus, zu schreiben, dass Fleisch essen das einzig Wahre für Menschen ist und sobald jemand schreibt, dass er kein Fleisch essen möchte, ballerst du ihm deine Meinung ins Gesicht! Immer wieder und wieder! Denkst du damit bist du besser als die paar Veganer, die so unterwegs sind? Du machst genau das, was du selbst nicht bei dir haben möchtest. Abschließend noch zu den Videos: Nope die sind nicht alle 25 Jahre oder älter! Was für ein Schwachsinn. Guck dir die Hühner in Großmastbetrieben doch mal an! Meine Hühner sind blind, nackt, mit schweren Entzündungen gerettet worden, inzwischen geht es ihnen besser. Millionen andere hatten nicht das Glück.

Antwort
von Sonnenstern811, 61

Muss es wirklich gleich total sein? Wie wäre es, wenn du mit vegetarisch beginnst? Es gibt ja durchaus auch Eier von halbwegs glücklichen Hühnern und Milch von Kühen auf der Weide.

Willst du es wirklich voll durchziehen, findest du auch Rat in diversen Büchern.

Kommentar von Rania78 ,

Naja, nein. Durch den Kauf durch Milch sowie Eier schade ich den Tieren ebenso, egal ob die Kuh nun eingesperrt ist oder auf der Weide lebt, ihr wird Milch entnommen. Eine Kuh kann keine Milch produzieren ohne vorher Schwanger gewesen zu sein, bedeutet das sie künstlich geschwängert wird. Sie produziert also jetzt Milch und das Kalb wird ihr paar Tage nach der Geburt weggenommen, was für Mütter und Kalb sehr schlimm ist. Das Kalb wird durch anderes ernährt denn die Milch der Mutter haben die Menschen beschlagnahmt. Was passiert mit den weiblichen Kälben? Sie enden wie ihre Mütter und die Männchen? Landen früher oder später auf dem Schlachthof. Sowas geht garnicht. Eier von glücklichen Hühnern? Wusstest du du was den Hühnern angetan wird damit sie viele Eier legen? Hühner legen Eier - ist ihre Natur. Gegen die Natur ist, dass sie praktisch ständig legen müssen, weil sie auf "volle Gelege" programmiert sind.Was passiert mit den Hähnen? Ca. 50% der schlüpfenden Küken sind männlich und werden gleich nach dem Schlüpfen getötet. Der Vorgang heißt „sexen“ und bedeutet, dass die Tiere z. B. vergast oder zerhäckselt werden. 

Kommentar von Omnivore08 ,

bedeutet das sie künstlich geschwängert wird

Nicht immer Künstlich. Gibt auch Kuhställe mit Bullen. Das hört man dann auch abends :)

was für Mütter und Kalb sehr schlimm ist.

gar nicht wahr!!!! Hast du JEMALS mit einer Kuh gesprochen?

Die Kuh kann gar keine Bindung zu dem Kalb aufbauen. Die ist am nächsten Tag auch nicht sauer auf den Landwirten und tritt ihn oder sowas...

Das ist einfach Unfug was du erzählst!

Das Kalb wird durch anderes ernährt denn die Milch der Mutter haben die Menschen beschlagnahmt.

Das Kalb bekommt genauso Milch bzw. Milchersatz!

Landen früher oder später auf dem Schlachthof. Sowas geht garnicht

Klar geht sowas. Dadurch entsteht Kalbsleber und Kalbsfleisch. yam yam yam. Irre lecker und gesund!

Kalbsbraten ist ein richtig schönes Sonntagsessen.

Wusstest du

ich lieeeebe solche Sätze von Verzichtern ^^ Ihr spielt euch dann immer auf als würdet ihr "voll gut informiert"™ sein

Gegen die Natur ist, dass sie praktisch ständig legen müssen, weil sie auf "volle Gelege" programmiert sind.

äääähm und was ist daran schlimm? Ob das nun bei Bodenhaltung, Freilandhaltung, Biohaltung oder bei Privathaltung bei meinen Verwandten geschieht?! Was soll daran schlimm sein?

Ca. 50% der schlüpfenden Küken sind männlich und werden gleich nach dem Schlüpfen getötet.

Genau...was soll man denn sonst mit denen Anfangen? Männliche Hühner legen nun mal keine Eier.

Kommentar von BJ152 ,

Ja, voll schrecklich! Und der Mensch braucht eigentlich gar keine Milch! Bei Hühnern kann man immer noch die Lösung finden, dass man sich selbst 5 Stück oder so hält, vorausgesetzt man wohnt nicht gerade im 5. Stock xD

Antwort
von BigB1, 51

Reden wir hier von Vegan oder Vegetarisch weil für Vegetarisch muss das Tier nicht zwangsläufig leiden.... da musst du nur die richtigen Leute kennen ich lebe zb auf dem Dorf und kenne ein Bauer der hat freilaufende hühner die haben ein riesiges Gelände nur für sich, die Eier kosten dann natürlich mehr aber ich kann sie guten gewissens kaufen. Das selbe mit Milch ich halte nichts von Vegan da dir zwangsläufig einfach nährstoffe fehlen werden....aber direkt heflen mit Tipps kann ich dir da nicht außer dir zu raten Vegetarisch zu ernähren bin selber kein Vegetarier aber dennoch esse ich nicht oft Fleisch und versuche auch zu vermeiden das Tiere wegen mir leiden.

Kommentar von AppleTea ,

ohje.. bitte informiere dich in Zukunft, bevor du sowas schreibst. Die Tiere leiden für vegetarisch genauso sehr, bzw. sogar mehr. Es fehlen außerdem nicht zwangsläufig Nährstoffe. Welche sollten das denn sein?

Kommentar von BigB1 ,

inwiefern leidet ein Tier wenn es komplett Frei laufen darf auf einem Riesigen Gelände ! ? les dir aber bitte auch meine Antwort durch bevor durch irgendsowas blöd es schreibst

Kommentar von BigB1 ,

und zb, eisen kann fehlen und calcium aber ok

Kommentar von Omnivore08 ,

ohje.. bitte informiere dich in Zukunft, bevor du sowas schreibst.

Die Tiere leiden für vegetarisch genauso sehr, bzw. sogar mehr.

Das stimmt eben NICHT AppleTea. K-E-I-N Landwirt möchte leidende Tiere. Damit hat man keine Milch- und Fleischleistung!!!!111elf

Es fehlen außerdem nicht zwangsläufig Nährstoffe. Welche sollten das denn sein?

Noch nie was von B12, D, und u.u. Zink, Eisen, Jod und Kalzium gehört?

Kommentar von BJ152 ,

Klar, wegen der Milch leiden die Tiere eigentlich... Wegen dem Entzug des Kälbchens... Aber es gibt ja auch nicht tierische Milchprodukte. Aber was es an Eiern von Hühnern, die auf einem großen Gelände frei rumlaufen, auszusetzen gibt, weiß ich jetzt auch nicht.

Kommentar von Omnivore08 ,

Klar, wegen der Milch leiden die Tiere eigentlich.

nöö! Leidende Tiere veringern die Milchleistung! Das will kein Landwirt!

Wegen dem Entzug des Kälbchens

nö! Denn das wird so früh wie möglich getrennt, damit keine Bindung entsteht!

Aber es gibt ja auch nicht tierische Milchprodukte

Gibt es nicht! Milch ist IMMER von einem Säugetier das Eutersekret nach dem Melken. IMMER, das ist EU-weit gesetzlich so festgehalten.

Kommentar von ClowdyStorm ,

Omg. Was manche Menschen von vegan sein denken 😂😂😂

Da lebt man bei weitem gesünder, fiter und glücklicher, als nicht veganer die sich jedem dreck in sich rein stopfen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Omg. Was manche Menschen von vegan sein denken 😂😂😂

Da lebt man bei weitem gesünder, fiter und glücklicher, als nicht veganer die sich jedem dreck in sich rein stopfen.

OMG! Was manche Veganer über Mischköstler denken. Erschreckend

vegan ist NICHT gesünder!

Die gesündeste Kostform ist immer noch die, wo man die größte Auswahl hat.

Ich bin als Mischköstler mehr als gesund, fit und glücklich wie ein Rind auf der Weide.

Nicht so wie Veganer, die sich jeden veganen Dreck in sich reinstopfen (deine Worte)

Kommentar von physikfan123 ,

Nein , Vitamine fehlen dem Körper einfach nach einiger Zeit und sich mit Tabletten voll zupumpen die sowieso aus schweinefett etc. gemacht werden ist auch nicht die Lösung also hat BigB1 völlig recht .

Kommentar von ThePsilosopher ,

Es gibt eigentlich nur ein Vitamin, bei dem es kritisch werden kann, und das ist das B12. Und um genügend Eisen, Calcium und wer weiß was aufzunehmen, sind keine Tabletten notwending. Man muss nur auf seine Ernährung achten.

Kommentar von Omnivore08 ,

Kritisch kann es sogar bei vieeel mehr Nährstoffen: Kritische Nährstoffe sind: Eisen, Jod, B12, D, Kalzium und Zink.

Bei der deutschen Vegan Studie hatten sogut wie alle (bzw. bei Vit D sogar ALLE) einen Vit B12, D und Jod Mangel. Und nicht nur ein bisschen oder so. Nein: Mindestens 50% der Propanden hatten einen D und B12 Spiegel von 0,0µg, weil der Median nun mal 0,0 war.

Antwort
von BJ152, 60

Gute Entscheidung! Aber helfen kann ich dir leider nicht :D

Antwort
von Fuchsliebe, 26

Hi.Super Entscheidung!

Ich lebe seit 5 Jahren Vegan..vorher 11 Jahre vegetarisch. Wenn Du Fragen hast, kein Problem, darfst mich gerne fragen.

Alles Gute! :-)

Kommentar von Rania78 ,

Dankeschön! :) Sehr lieb.

Wie machst du das mit dem Vitamin b12? Nimmst du davor einfach Tabletten vom Drogeriemarkt? 

Kommentar von Fuchsliebe ,

Ich nehme einfach regelmäßig B 12 Lutschtabletten von Via Biona. Wichtig ist, dass Methylcobalamin ist.

Antwort
von Georg63, 40

Naja - den Tieren hilfst du damit nicht, aber jeder wie ers mag.

Kommentar von Rania78 ,

Hauptsache ich unterstütze die Tierquälerrei nicht und das Blut klebt nicht an meinen Händen. Man sagt immer man könne nichts verändern und verzehrt weiter diese Produkte, doch genau das ist der Fehler. Würden die Menschen aufhören sowas zu unterstützen, würde es eine Veränderung geben. 

Kommentar von Georg63 ,

Ja sicher, nur nicht so wie du denkst. Was glaubst du was mit den ganzen Schweinen  und Kühen passieren würde, wenn ab morgen alle Menschen Veganer werden?

Die würden einfach getötet werden.

Haustiere gibt es auf dieser Welt nur, weil sie von Menschen geschaffen (gezüchtet) und benötigt werden.

Als Veganer entziehst du ihnen ihre Existenzgrundlage.

Kommentar von Omnivore08 ,

Hauptsache ich unterstütze die Tierquälerrei nicht und das Blut klebt nicht an meinen Händen.

Tust du aber! Insekten vergiften ist starke Tierquälerei.

Wer als Landwirt jedenfalls sein Viehbestand quält macht sich STRAFBAR!

Alles ist immer Quälerei.....immer diese Verleumdung den landwirten gegenüber!

Würden die Menschen aufhören sowas zu unterstützen, würde es eine Veränderung geben.

Nö! Schon mal dran gedacht, dass andere Menschen nicht so überempfindlich sind? Die kennen sich mehr aus und wissen dass kein landwirt daran interessiert ist seine Tiere zu quälen!

Kommentar von AppleTea ,

Weil Rinder niemals existieren könnten ohne die Menschengemachte Zucht... war ja auch vorher nicht so.. Zum Rest sag ich mal nix :)

Kommentar von Georg63 ,

Richtig - Hausrinder gab es vor den Menschen nicht und wenn Haustiere nicht mehr benötigt werden, tötet man die verbliebenen.

So ist leider die Realität, wenn man die rosa Brille absetzt.

Kommentar von BJ152 ,

Leute, lasst sie doch! Ich stimme ihrer Aussage zu! Ich esse zwar noch Fleisch, aber nur noch zwei mal die Woche und nur von Tieren vom nächstgelegenen Bauernhof, wo ich weiß, dass die Tiere ihr Leben lang glücklich auf der Wiese rumgelaufen sind! Ich kann das auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, dass die Tiere ihr ganzes Leben lang eingepfercht werden, sich nicht mal richtig ausstrecken können und dann auf so Massenschlachthöfen qualvoll zu Tode kommen... Klar, kann man daran nicht viel ändern, aber man hat das gute Gewissen, es nicht zu unterstützen!

Kommentar von ClowdyStorm ,

Was für ein sau dummer Kommentar.

Facepalm😷

Kommentar von ClowdyStorm ,

Ich wünsche mir das alle Vegan leben. Damit ist die Massentierhaltung vorbei und die Tieren können endlich das Leben genießen, die sie auch verdient haben, ohne Angst haben zu müssen getötet zu werden.

Kommentar von Pestilenz ,

Wenn alle vegan leben geht das grosse tiersterben erst richtig los.

Kommentar von Georg63 ,

Mal abgesehen von den Haustieren .... sagen dir die Begriffe "Nahrungskette" und "Ökosystem" irgentetwas? Du hast da wohl was wichtiges aus dem Biologieunterricht verdrängt, was nicht in dein unrealistisches Weltbild passt.

Um es einfach auszudrücken: Willst du dass alle Raubtiere aussterben?

Kommentar von Omnivore08 ,

Ich wünsche mir das alle Vegan leben.

Ich wünsche mir endlich, dass alle Veganer immer Landwirte verleumden, dass sie ihre Tiere quälen.

Ich wünsche mir ausserdem ein Pflichtfach "Landwirtschaft" in Schulen, damit vegane Propagandaseiten nicht mehr so leichtes Spiel haben.

Leider kann ich deinen Wunsch nicht erfüllen. Ich bin mit Landwirtschaft, Viehzucht, Treibjagd und Angeln aufgewachsen. Ich habe kein gestörtes Verhältnis zu meiner Natur...im Gegenteil: Ich bin eher sehr naturverbunden. Deshalb kann ich aus ethischen Gründen schon nicht vegan werden.

Außerdem setze ich ganz sicher nicht meine Gesundheit aufs Spiel und werde vegan, nur damit paar Veganer glücklicher sind

Damit ist die Massentierhaltung vorbei

huhu Cloudy....kannst du mir endlich mal eine Definition von Massentierhaltung nennen?

Ab wieviel Tieren ist es Massentierhaltung?

Oder ab wieviel GV?

Oder ab wieviel GV/ha?

Wie definiert man Massentierhaltung?

Und was soll das über Tierhaltung und Gesundheit bitte aussagen?

Zu guter letzt, warum geht das nur vegan? Die NACHFRAGE bestimmt den Markt!

und die Tieren können endlich das Leben genießen

Kein einziges Tier kann dann sein Leben genießen, weil nämlich kein einziges Tier dann mehr gezüchtet wird. Die Landwirte machen das schließlich nicht zum Spaß!

ohne Angst haben zu müssen

Die brauchen auch jetzt keine Angst haben. Haben sie auch nicht. Sie haben jeden Tag Futter und keine Fressfeinde. Und vom Landwirten rennen sie nicht weg. Das Vieh hat keine Angst. Kühe erst recht nicht, weil sie sehr neugierige Tiere sind. Außer man hat eine Mutterkuhhaltung auf der Weide und die Kuh hat grade ihr Kalb bei sich. Dann sollte man sich lieber nicht nähern. Aber sonst?....hallo....die Tiere haben doch keine Angst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community