Frage von ManaChan, 98

Ist heutzutage alles rassistisch?

Seit einiger Zeit entwickle ich einen immer höheren "Nationalstolz". Ich bin in der 12ten Klasse und sollte deshalb laut einigen "es besser Wissen", als Stolz auf mein Herkunftsland zu sein. Persönlich habe ich nichts gegen Ausländer, doch die stetige Zuwanderung besorgt mich sehr, dass es eines tages kein Deutschland mehr gibt. Deswegen trage ich shirts mit dem Reichsadler(Ohne Hakenkreuz wohlgemerkt) um einfach zu zeigen dass ich noch an einen Funken Hoffnung glaube. Dies ging neulich so weit, dass ich betrunken eine Flagge des Kaiserreiches kaufte und diese nun über meinem Bett hängt. In der Schule finden es besonders Lehrer nicht angenehm dass ich diese shirts trage. Wenn ich darauf angesprochen werde, dass es nicht gut sei, frage ich warum. Die häufigste Antwort ist dann "Ja weil das Ausländerhass vermittelt" (Deutschland ist in altdeutsch geschrieben, deswegen könnte ich es verstehen.)

Aber warum bin ich auf einmal so patriotisch und warum ist jeder so butthurt?

Antwort
von Schnoofy, 41

Trunkenheit scheint wirklich ein besonderer Zustand zu sein, der natürich einen ganz besonderen Stolz rechtfertigt.

Falls Du an diesem trüben Sonntg lange Weile haben solltest
zähle doch einmal Deine ganzen persönlichen Leistungen auf, mit denen Du zur gegenwärtigen Stellung der Bundesrepublik Deutschland beigetragen hast, damit wir uns alle von Deinem überragenden Tun überzeugen können.

Persönlich habe ich nichts gegen Ausländer

"jedenfalls nichts was hilft"

hast Du wohl vergessen hinzuzufügen.

Antwort
von MarkusJaja, 77

Die Frage ist doch eher warum du auf solche abstakten Dinge stolz sein möchtest. Warum verbindest du ausgerechnet Hoffnung mit dem Kaiserreich? Das war ein Staat, der die Bevölkerung unterdrückt hat, Kriegspolitik betrieb und durch und durch elitär organisiert war.

Antwort
von xandru, 44

Man sollte sich in dieses Thema gut einlesen. Die eigentliche Frage ist, was du genau befürchtest, wenn es dieses Deutschland so nicht mehr geben wird, glaube ich. Und was genau du dir für ein Deutschland vorstellst.

Deutschland wie es das 2016 gibt, ist durchwachsen mit verschiedenen Volksgruppen. Und diese Volksgruppen sind hin und wieder, trotz ihrer Abstammung sehr deutsch. Und diese Leute Leben auch gerne hier und sehen sich wahrscheinlich nicht nur etwas als Deutsche. Teilweise, gibt es da einige sehr schlaue Köpfe, die auch trotz anderer Herkunft dem Deutschland sogar unter die Arme helfen, wenn man z.B. Serdar Somuncu (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Serdar\_Somuncu) ansieht.

Ideen die etwas verändern sind viel besser. Es reicht nicht Deutsch zu sein, damit veränderst du so nichts. Mach lieber bei schönen Projekten mit und engagiere dich aktiv in deiner Stadt bei etwas interessantem.

Ich bin eigentlich Rumäne, aber in Budapest (Ungarn) geboren, das würdest du nicht heraushören. Ich mach bei einem Gemeinschaftsgarten hier in Nürnberg mit, schau mir verschiedene Kulturprogramme an, lese Bücher, neben meinem Job und Freunden und und une. Ich finde es eher Schade, wenn man sich über die Abstammung unterhalten muss in so einem Kontext. Und ich schreib dir das relativ klar ;)

Antwort
von voayager, 15

Auf das eigene Herkunftsland stolz zu sein, ist keine Leistung, jeder Dummbatz ist dazu fähig. Der nächste ist ggf. stolz Schjuhgröße 43 zu haben, warum nicht mal diese Variante, geht doch auch.

Dummheit und Nationalstolz, wachsen auf einem Holz, heißt ein Spruch eben auch.

Antwort
von HooverTPau, 29

Hallo ManaChan,

so richtig stolz kannst Du nicht sein, Du verwendest den Anglizismus butthurt anstatt den entsprechenden deutschen Ausdruck zu benutzen. Meiner Meinung nach gehört zum Nationalstolz nicht nur die Flagge des Kaiserreichs, die Pflege der deutschen Sprache ist wichtiger.

Für mich selbst ist die Schwarz-Rot-Gold Flagge eher ein Grund für ein erhabenes Nationalgefühl. Unter diesen Farben wurde die Demokratie in Deutschland erkämpft. Es begann mit dem Hambacher Fest und setzt sich bis heute fort.

Ich selbst bin gerne Deutscher, verbinde damit aber kein Überlegenheitsgefühl gegen Menschen anderer Nationen.

Gruß

HooverTPau

Antwort
von whabifan, 47

Wieso bist du denn so stolz auf Deutschland? Ich meine es ist reiner Zufall dass du hier geboren bist. Was ich einfach am Nationalstolz nicht verstehe, Menschen sind stolz auf Dinge die andere Menschen erreicht haben und die zufällig im gleichen Land gelebt haben. Ich meine Einstein hätte seine Entdeckungen wahrscheinlich auch gemacht wenn er in Frankreich gelebt hätte oder in den USA. 

Weiterhin finde ich es komisch dass du dich mit dem Kaiserreich identifizierst. Immerhin hat dieses Menschen unterdrückt, war autoritär und widerspricht auch ansonsten komplett den heutigen Normen. lg 

Antwort
von lupoklick, 16

"Rass....." (Adolfsprech)

hat nur in Tierzuchtvereinen etwas zu suchen. Woanders zählt es zu den größten DUMMWÖRTERN

Antwort
von atzef, 20

Tja, scheinbar haben sie dich bislang völlig umsonst und nutzlos zur Schule geschickt und du noch nicht gelernt und begriffen, dass Nationalstolz und Nationalismus immer nur in größten Katastrophen und Menschenrechtsverbrechen einmünden.

Ferner beruht "Nationalstolz" notwendigerweise auf systematischer Dauerbornierung. Schließlich kann man auf "sein Land" etc. nur dann "stolz" sein, wenn man konsequent all die Verbrechen und neggativen Aspekte seiner Geschichte scheuklappig ausblendet.

Und was für ein armes Würstchen muss man eigentlich sein, um auf etwas stolz zu sein, was nicht das resultat einer eigenen Leistung ist?

Antwort
von minimaxi2006, 21

Nationalstolz ist was für ewig gestrige.

Heimatliebe ist hingegen etwas gesundes und immerwährende's Gefühl.

Was die Zuwanderung betrifft so sollte es jedem klar sein das wir die in Deutschland unbedingt brauchen!
Unsere Wirtschaft würde sonst in einigen Jahren vor ein riesiges Problem stehen.

Wenn wir als deutsche es also schaffen, den Migranten und Zuwanderern gegenüber eine moralische und Menschliche Willkommens und dazugehörigkeits  Gefühl zu vermitteln, dann glaube ich werden wir als Nation nicht nur Vorbild für viele Völker sein sondern auch ewig bestehen!

Antwort
von Nunuhueper, 11

Dann ist es so. 

 Wenn Du mit solchen Marken herum läufst,  so wundere Dich nicht über diese Bemerkungen.

Dann bist Du eben das "voll Opfer". Musst es  ganz  lässig nehmen.

Antwort
von Rotrunner2, 40

Nationalstolz hat nichts mit Rassismus zu tun. In jeden anderen Staat der Welt ist Nationalstolz ganz normal, seltsamer Weise dürfen Deutsche nicht stolz auf ihr Land sein. Man kann nicht auf alles stolz sein was in Deutschland bzw. in deutschen Namen passiert ist. Aber schließlich ist Deutschland doch auch Mitglied in der EU und UNO. Ich denke was heutzutage in anderen Staaten geschied ist auch nicht sauber, aber die haben ihren Nationalstolz dennoch und tragen ihn ganz offen zur Schau.

Kommentar von atzef ,

"seltsamer Weise dürfen Deutsche nicht stolz auf ihr Land sein." (Rechtschreibfehler wie im Original).

Kannst du vielleicht die Verbotsvorschrift zitieren oder ist das so die übliche rechte Lügenpropaganda?

Werden hier Leute für ihren albernen "Nationalstolz" weggesperrt oder lügst du hier einfach nur?

Kommentar von Nunuhueper ,

Stimmt doch!

Das ist auch keine Lüge, aber es existiert eine merkwürdige Stimmung gegen alles, was Deutsche  mit Patriotismus und Heimat verbindet.

Selbst Du findest "Nationalstolz " albern.

Kommentar von Rotrunner2 ,

Nunuhueper du sagst es, genau so ist es.

Antwort
von hummel3, 21

"Ist heutzutage alles rassistisch?" - Nach der Meinung gewisser Kritiker bei "nicht gefälligen" Aussagen  anderer schon. Der Begriff "Rassismus" gehört genau so inflationär und billig zur medialen Totschlagkeule wie beispielsweise "Nazi" und "Rechtsradikaler".

Meist jedoch wissen die Verwender solcher Begriffe nicht einmal um die ursprüngliche Bedeutung ihres "Arguments".

Antwort
von Evileul, 44

Mir geht die übertoleranz der deutschen auch total auf den sack, irgendwann ist das Boot voll. Ich mache mir sorgen über unser Land, wir müssen unsere Traditionen bewahren.
Sobald man stolz auf Deutschland ist , ist man rechts.

Kommentar von LaQuica ,

Du meinst Traditionen wie die Verharmlosung und übermäßigen Konsum von Alkohol? Ja das muss man unbedingt schützen .. Wäre ja traurig wenn Deutschland nicht mehr sofort mit Alkohol in Verbindung gebracht wird und mit nichts anderem ..

Kommentar von Sagittarius1989 ,

von Traditionen hast du keine Ahnung 

Antwort
von latricolore, 23

Aber warum bin ich auf einmal so patriotisch

Wahrscheinlich, weil das nicht klappt:

sollte deshalb laut einigen "es besser Wissen"

Antwort
von HirnvomHimmel, 13

Zunächst eine Rückfrage: Welchen Reichsadler trägst Du denn auf T-Shirt:

Flugfedern vertikal, diagonal oder horizontal?

Antwort
von Thomas19841984, 41

naja, muss es denn der Reichsadler sein? der Bundesadler machts doch auch

Antwort
von cuno6, 41

Etwas Geschichte nachforschen dann weißt du die Antwort

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community