Frage von tasan, 169

Ist heute Jesus geboren?

Antwort
von kdd1945, 12

Hallo tasan!

Nein. Nicht heute.

Auch nicht gestern Abend, als Du gefragt hast.

Das war so vor etwas mehr, als 2015 Jahren (genau: im Jahr 2 vor unserer Zeitrechnung / 2 v. Chr. ), aber nicht Ende Dezember, sondern Ende September / Anfang Oktober

Hier habe ich Dir den Bibelbericht kopiert, aus Lukas Kapitel 2 (ELB):

Die Geburt Jesu

1 Es geschah aber in jenen Tagen, dass eine Verordnung vom Kaiser Augustus1 ausging, den ganzen Erdkreis einzuschreiben2. 2 Diese Einschreibung geschah als erste, als Quirinius Statthalter von Syrien war. 3 Und alle gingen hin, um sich einschreiben zu lassen, ein jeder in seine Vaterstadt. 4 Es ging aber auch Josef von Galiläa, aus der Stadt Nazareth, hinauf nach Judäa, in die Stadt Davids, die Bethlehem heißt, weil er aus dem Haus und Geschlecht Davids war, 5 um sich einschreiben zu lassen mit Maria, seiner Verlobten, die schwanger war. 6 Und es geschah, als sie dort waren, wurden ihre Tage erfüllt, dass sie gebären sollte; 7 und sie gebar ihren erstgeborenen Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Raum für sie war.

8 Und es waren Hirten in derselben Gegend, die auf freiem Feld blieben und des Nachts Wache hielten über ihre Herde. 9 Und ein Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umleuchtete sie, und sie fürchteten sich mit großer Furcht. 10 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Denn siehe, ich verkündige euch große Freude3, die für das ganze Volk sein wird. 11 Denn euch ist heute ein Retter geboren, der ist Christus, der Herr, in Davids Stadt. 12 Und dies sei euch das Zeichen: Ihr werdet ein Kind4 finden, in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegend. 13 Und plötzlich war bei dem Engel eine Menge der himmlischen Heerscharen5, die Gott lobten und sprachen: 14 Herrlichkeit Gott in der Höhe, und Friede auf Erden in6 den Menschen des Wohlgefallens! 15 Und es geschah, als die Engel von ihnen hinweg in den Himmel auffuhren, dass die Hirten zueinander sagten: Lasst uns doch hingehen nach Bethlehem und diese Sache sehen, die geschehen ist und die der Herr uns kundgetan hat. 16 Und sie kamen eilend und fanden Maria und Josef, und das Kind7 in der Krippe liegend. 17 Als sie es aber gesehen hatten, machten sie das Wort bekannt, das über dieses Kind zu ihnen geredet worden war. 18 Und alle, die es hörten, wunderten sich über das, was ihnen von den Hirten gesagt wurde. 19 Maria aber bewahrte alle diese Worte und erwog sie in ihrem Herzen.

Genaueres kannst Du erfahren, wenn Du den Link anklickst:

http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/102008441?q=geburtstag&p=par

Grüße, kdd

Antwort
von Eselspur, 12

Nein, er wurde etwa vor 2000 Jahren geboren. In diesen Tagen feiern wir es besonders. 

Allerdings laut Angelius Silesius 1647:

"Und wäre Christus tausendmal
in Bethlehem geboren,
doch nicht in dir,
du wärest ewiglich verloren."

Frohe Weihanchten!

Antwort
von chrisbyrd, 18

Zum Geburtsjahr von Jesus:

Die christliche Zeitrechnung wurde erst im 10. Jahrhundert üblich.
Christliche Autoren betrachteten die Geburt Christi als Mittelpunkt der
Geschichte, daher zählten sie vor und nach Christi Geburt. Im 6.
Jahrhundert hatte der römische Abt Dionysius Exiguus versucht, das Jahr
der Geburt Christi errechnet durch eine Datenliste für Passahfeste
auszurechnen. Die christliche Zeitrechnung beruht auf diesem errechneten
Geburtsjahr.

Die Römer hatten auch ihre Zeitrechnung. Ihre Jahrzahlen begannen mit
der „Gründung der Stadt Rom“, eingepasst in die christliche
Zeitrechnung war es das Jahr 753 v.Chr. Weiter ist zu bedenken, dass die
Juden, die Moslems, die Buddhisten und andere jeweils ihre eigenen
Zeitrechnungen haben.

Bei der Abgleichung der verschiedenen Angaben hat sich
herausgestellt, dass sich der römische Abt um einige Jahre verrechnet
hat. Da die Jahrzahlen mit vor und nach Christus international
eingeführt waren, beließ man die Jahrzahlen, wobei eingeräumt werden
muss, dass das eingeführte Geburtsjahr nicht dem historischen
Geburtsjahr von Jesus Christus entspricht, da er wahrscheinlich zwischen
7 und 4 v. Chr. geboren wurde (einige Autoren geben auch die Jahre 3
oder 2 v. Chr. an, was mit der Datierung des Todes von Herodes d. Großes
zu tun hat, der noch lebte, als Jesus in Bethlehem zur Welt kam).

Zum Geburtstag von Jesus:

Üblicherweise behaupten Kritiker, Weihnachten sei heidnischen
Ursprungs, weil die Römer am 25. Dezember ihr Sonnenfest feierten. Und
dieses Fest sei dann um das Jahr 313 herum mit Kaiser Konstantins
Hinwendung zum Christentum einfach christianisiert worden.

Auf der Webseite The Cripplegate zeigt der Kirchenhistoriker Nathan
Busenitz allerdings: Kaiser Aurelius machte erst im Jahre 274 den
Sonnenkult zu einem römischen Staatsfest.

Doch unabhängig davon kursierten schon mindestens 80 Jahre vorher in
der Gemeinde zwei Daten, die als Geburtstag des Herrn vermutet wurden:
Im Osten ging Clemens von Alexandria vom 6. Januar aus und im Westen
meinte Hippolyt von Rom, es sei der 25. Dezember gewesen. Das Datum
steht somit weder mit einem römischen Feiertag noch mit deren
Christianisierung in Verbindung.

Hippolyt, der sowohl zu Aurelius’ als auch zu Konstantins Zeiten
schon lange tot war, hatte andere theologische Gründe für seine Annahme:
Er glaubte, dass der 25. März der erste Tag der Schöpfung gewesen sei.
Aufgrund dessen spekulierte er, dass Jesus an diesem Tag auch in der
Jungfrau Maria gezeugt wurde. Er rechnete neun Monate hinzu, und, voilà,
so kam er auf den 25. Dezember als Gedächtnistag der Geburt Jesu.

Antwort
von Gondor94, 43

Nein, Jesus wurde nicht am 24. Dezember geboren. Als die Christen den Heiden den christlichen Glauben brachten (oder aufzwangen) haben diese zur besseren Umgewöhnung den Tag der Wintersonnenwende genommen, welchen die Heiden damals feierten (plus minus ein paar Tage durch diverse Kalenderverschiebungen) und haben diesen als christlichen Feiertag eingeführt. Am 24.12. wird also die Wintersonnenwende gefeiert.


Antwort
von Hope20, 26

Ich meine mal gehört zu haben das man das nicht so genau sagen kann, aber geschätzt wird das Jesus ca. 5 v. Chr. im Februar / März geboren wurde.

Antwort
von Matzko, 19

Nein, heute nicht, sondern vor über 2000 Jahren und auch nicht am 24. Dezember, denn das ist nur eine spätere Festlegung. Vermutlich ist er in Wirklichkeit im Oktober geboren, aber auch das ist nur eine Annahme, die auf einer Berechnung des Verlaufes der Sterne der damaligen Zeit beruht, die allerdings auch nicht 100-przentig belegt ist. Das genaue Datum und auch das exakte Jahr ist unter Wissenschaftlern umstritten. Ziemlich ist nur, dass es nicht das Jahr Null und auch nicht der 24. Dezember war.

Antwort
von Nemesis900, 43

Nein.

Kommentar von tasan ,

Sondern?

Kommentar von Nemesis900 ,

Irgendwann im Sommer (wann ganz genau ist nicht bekannt). Wurde nur von der katholischen Kirche auf den 24. gelegt. (Und das Jahr ist auch nicht richtig also nicht vor 2015 Jahren ;) )

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Ich glaube da wäre jetzt keiner draufgekommen, dass es nicht vor 2015 Jahren war :'D

Kommentar von Nemesis900 ,

Warum? Unser Kalender suggeriert das dieses Ereignis für 2015 Jahren war.

Antwort
von Jogi57L, 23

Ich weiß, wie Du es meinst... "heute" natürlich nicht, wenn ..dann vor etwa 2015 Jahren... da gehen aber die Meinungen auseinander.. was die genaue Jahreszahl angeht, und auch sein konkreter "Geburtstag"

Gefeiert wird auch weniger " Der Tag der Geburt".. als vielmehr die Tatsache, dass Jesus geboren wurde.

Kommentar von JensPeter ,

Geboren ist Jesus etwa im Oktober. Das kann man aus biblischen Angaben errechnen.

Beste Grüße

JensPeter

Kommentar von Jogi57L ,

Danke für die Erklärung

Kommentar von JensPeter ,

Gerne. Im übrigen, der Koran berichtet, das Maria kurz vor der Geburt Jesu Datteln von den Bäumen schüttelte. Auch das ist im Oktober.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community