Frage von hotgirl15, 96

Ist heftig aber was soll ich machen?

hallo Naja es ist eine lange Geschichte ich bin mittlerweile 19 und naja der Kontakt zu meiner Mutter ist gar nicht gut weil sie mit meinem ex zusammen ist auf jeden Fall habe ich ihr vor ca 6 Wochen einen Brief geschrieben in dem stand was mich halt belastet auch das der Typ noch bei ihr wohnt . Ich wohne seit fast einem Jahr bei meinem neuen Freund und wir sind echt sehr glücklich . Ich will eigentlich nur das mein ex Freund für immer verschwindet aber ihr ist es egal sie hat nicht mal auf den Brief reagiert und meine oma und Opa wohnen in dem selben Haus sie lässt ihn einfach nicht gehen ich habe eine Schwester die ist 15 und ich will sie halt auch mal zuhause besuchen aber das geht so nicht. Alle egal ob meine Großeltern ,Tante, Eltern von meinem Freund alle haben schon versucht mit ihr zu reden. Jetzt habe ich swn Kontakt mal abgebrochen aber ich glaube nicht das das was hilft was soll ich tun das sie ihn endlich rausschmeißt?

Antwort
von Rockige, 14

Also deine Mutter ist mit deinem Ex zusammen und er wohnt bei ihr - du dagegen bist ausgezogen und hast einen neuen Partner?

Jetzt willst du (und andere wollen auch) das dein Ex (der Partner deiner Mutter) auszieht und am besten aus dem Leben von deiner Mutter verschwindet?

Bei aller Liebe, ich als Mutter würde nen Vogel zeigen und mein Ding machen. Denn, auch wenn man die eigene Familie liebt und achtet... ich würde mir nicht vorschreiben lassen wollen mit wem ich zusammensein/ zusammen leben darf. Gut, wenn es berechtigte Gründe gäbe a la "er ist gewalttätig, er zockt mich ab" dann würde ich mir diese Einmischung wünschen. Aber ansonsten nicht.

Antwort
von landregen, 19

Du hast viel durchgemacht, das ist sicher eine schlimme Gechichte für dich gewesen.

Auch wenn du immer noch daran knappst... Es ist eine Geschichte GEWESEN. Sie ist vorbei. Der Typ ist dein Ex. Er geht dich nichts mehr an, du hast nichts mehr mit ihm zu tun.

Mit wem deine Mutter zusammen ist und wen sie in ihrem Haus wohnen lässt, dass entscheidet ganz allein sie. Du hast da nicht mitzureden und schon gar nichts zu fordern.

Gar nichts kannst du machen, damit sie ihn rausschmeißt. Du hast kein Recht, ihr Vorschriften zu machen und auch kein Recht, sie zu erpressen.

Ich glaube dir gern, dass es hart für dich ist, damit fertig zu werden. Aber ob und wie du nun damit fertig wirst, das ist jetzt dein Problem, nicht mehr das Problem deiner Mutter.

Es liegt an dir, ob du die Lage, wie sie heute ist, akzeptieren kannst oder nicht.

Wenn du Kontakt mit deiner Mutter haben möchtest, dann akzeptiere ihre Wirklichkeit so, wie sie jetzt ist.

Wenn du das nicht willst oder meinst, das nicht zu können, dann musst du wohl auf den Kontakt zu deiner Familie verzichten.

Dass du das Privatleben deiner Mutter gestalten willst, ist keine Lösung, das funktioniert nicht, und du hast auch nicht das Recht dazu. ... so schwer es ist ...

Kommentar von hotgirl15 ,

dann hätten sie lieber gar nichts geschrieben als so ein Müll 

Kommentar von landregen ,

Wenn du schon meinst, ohne Begründung Kritik üben zu müssen, dann schreib wenigstens richtiges Deutsch... Was hast du denn an meiner Antwort auszusetzen?

Kommentar von hotgirl15 ,

aha... Einfach alles sie haben meine Situation komplett falsch verstanden und Punkt danke 

Kommentar von landregen ,

Sag ruhig "du".

Ich habe verstanden, dass du sehr, sehr verletzt bist, gekränkt und auch sehr wütend. Dagegen gibt es nichts zu sagen. Das ist natürlich und du hast quasi "ein Recht" darauf. Das kann ich sehr gut nachfühlen.

Du hast zwei Möglichkeiten: Du verzeihst deiner Mutter oder du verzeihst deiner Mutter nicht.

Trotz allem hast du kein Recht darauf, deiner Mutter vorzuschreiben, wen sie lieben darf und mit wem sie wohnen darf - auch wenn es sich um deinen Ex handelt. Das ist vorbei und vergangen.

Deine Mutter hat sich für diesen Mann entschieden - so bitter das für dich ist.

Deine Mutter hat sich nicht gegen dich entschieden.

Es ist zwar in diesem unseligen Fall eng miteinander verbunden, aber es sind trotzdem zwei ganz verschiedene Dinge.

Leider kannst du von deiner Mutter nichts verlangen, sondern musst so oder so selbst mit der Kränkung fertig werden.

Die Zeit ist weitergegangen. Neue Beziehungen haben sich entwickelt. Wenn du jetzt deine Mutter unglücklich machst, dann bist du wieder glücklich?

Antwort
von SumariLP, 7

Das die Mutter mit dem Ex der Tochter zusammen ist, habe ich eigentlich nur in schlechten Filmen oder Sendungen erlebt. Ich würde mich davor ekeln, aber naja. 
Du kannst eigentlich nichts dagegen tun. Es ist ja immer noch ihre Entscheidung, ob sie ihn da behält oder nicht. 
Aber wenn wir mal ehrlich sind. Wäre ich deine Mutter, würde ich zu meinem Fleisch und Blut halten. Irgendeinen x-beliebigen Mann der Tochter vor zu ziehen, ist peinlich und lächerlich. Eine Tochter, bleibt immer eine Tochter. Aber irgendein Mann kann sie jeder Zeit verlassen.

Was ich ebenfalls merkwürdig finde, ist das deine restliche Familie ebenfalls dort wohnt. 

Ich konnte dir zwar nicht zu einer Lösung weiter helfen. Aber das ist zumindest meine Meinung.

-Mfg Sumari

Antwort
von LorenorSanji, 33

wenn sie dich auch nur im geringsten liebt, wird sie versuchen Kontakt mit dir aufzunehmen sobald sie merkt, dass du dich wirklich nicht mehr meldest.

Ich würde mal ein paar Wochen/Monate vergehen lassen, dann dürfte sich zeigen ob sie dich als Tochter schätzt oder nicht. Wenn sie sich nicht rührt, dann würde ich ganz ehrlich.. so hart es klingt, nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen. Triff dich mit deiner Oma/Opa oder deiner Schwester irgendwo anders! Liebe Grüsse :)

Antwort
von xxlostmyselfxx, 58

Du kannst leider nicht erzwingen, dass sie ihn rausschmeißt. Das ist aber natürlich total unfassbar von einer Mutter dass sie mit dem Ex ihrer Tochter zusammen geht. Wenn sie sich irgendwann trennen, ist er wahrscheinlich weg und du könntest dich dann langsam wieder annähern.

Kommentar von hotgirl15 ,

sie kann sich ja nicht mal zwischen dem und mir entscheiden 

Kommentar von landregen ,

Das braucht sie auch nicht. Er ist ihr Partner und du bist ihre Tochter. Da gibt es nichts zu entscheiden.

Kommentar von xxlostmyselfxx ,

Dass du erstmal den Kontakt abgebrochen hast, war bestimmt schwierig für beide Seiten aber das war das einzige was dich jetzt weiterbringt. Mit anderen Familienmitgliedern kannst du dich auch außerhalb des Hauses treffen und dich ablenken. Das tut mir sehr, sehr leid für dich, dass deine Mutter dich so behandelt. Sie wird es später bestimmt bereuen.

Kommentar von hotgirl15 ,

Wieso ist der wichtiger wie ich sie sieht es einfach nicht 

Kommentar von xxlostmyselfxx ,

Entweder sie ist wirklich verliebt in ihn oder er manipuliert sie in irgendeiner Form was früher oder später rauskommen wird.

Kommentar von hotgirl15 ,

das glaube ich langsam auch mein Freund meinte weil sie uns mal Geld geliehen hat ihr einfach wieder in raten zurück geben

Antwort
von Kasumix, 19

Für mich wäre eher sie gestorben...

Würde deine Schwester zu euch einladen...Und der Rest... Ignorier das alles, wenn's auch schwer ist...

So etwas macht keine Mutter, die ihr Kind liebt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten