Ist geträumte Übelkeit echt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe auch mal geträumt, dass ich irgendwo war und unbedingt etwas trinken wollte, da ich so durst hatte. Als ich aufwachte, hatte ich großen Durst empfunden.

Ich denke schon, dass Reaktionen des Körpers mit in den Traum eingebaut werden. Auch wenn ich träume, dass ich mich mit jemanden streiten, dann bin ich am nächsten Morgen sauer auf denjenigen, und das ohne Grund.

Ich denke, dass bei Dir die Übelkeit schon da war und im Traum noch mehr hervorgetreten ist und dass dann es übergreifend war, als Du aufgewacht bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trjoschka666
18.04.2016, 18:02

Das macht keinen Sinn. Ich habe im Traum ganze Dialoge im Bezug auf die Übelkeit geführt und die hätten ja in einer Art Drehbuch bereit stehen müssen, um mir im Falle der Übelkeit zur Verfügung zu stehen.

0

Doch, eine Übelkeit liegt meist vor, wird in den Traum eingebaut, dann erwacht man, wenn denn das Eingwebaute eine gewisse Reizstärke überschreitet. Das ist so bei sexuellen Träumen, beim Harndrang und anderen mehr. Doch wäre es verkehert, alles wörtlöich nehmen zu wollen. Wer im Traum z.B. fliegt, kann dies ja nicht wirklich tun, auch ein Absturz im Traum heißt noch lang nicht, dass man aus dem Bett gefallen ist. So einfach geht es nun mal nicht zu, wobei anzumerken ist, dass die letzte Traumphase oft Tagesreste des letzten Tages wiedergibt. Die davor liegenden entsperechenden Phasen sind meist symbolisch gehalten, recht verschlungen, komprimiert, verdicvhtet, verschoben, umgebaut, so dfass ein Laie sie meist nicht zu deuten vermag. Wer also mitten in der Nacht aufwacht, hjat allemal noch nicht die letzte Traumphase "absolviert", was ein Deuten nicht sinnvoll erscheinen läßt.

Doch zurück zur Übelkeit, ich denke, selbst in verschlugnenen Träumen taucht sie auf, entweder wie in der letzten Traumphase direkt und ungeschminkt, oder in Phasen davor in verschlüsselter Weise, zuweilen aber auch direkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab schon mal nachts geträumt, dass ich von einer Leiter gefallen bin. In echt bin ich aus dem Hochbett gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trjoschka666
18.04.2016, 14:28

Der Fall aus dem Bett dauert vielleicht eine Sekunde und weckt dich unfreiwillig auf. Wie hoch ist also die Wahrscheinlichkeit, dass das noch im Traum eingebaut werden konnte, wenn dieser durch den Fall bereits unterbrochen wurde? Viel logischer ist es doch, dass du erst davon träumst und dann tatsächlich fällst.

0