Ist Geschichte wichtig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das wäre sehr schlimm

Wer sich der Geschichte nicht erinnert, ist dazu verdammt sie zu wiederholen.

-George Santayana

Papier ist geduldig wie man so schön sagt. Die gesamte Menschheitssgeschichte ist auf Büchern festgehalten, Bücher, die gelesen werden können, solange sie lesbar sind.

Egal wie fortschrittlich unsere Technologie der Datenspeicherung ist, sie ist anfällig auf Fehler, Bugs, technisches Versagen und vieles mehr. Dinge, die ein gedrucktes Buch nicht kümmern.

Bücher brauchen keinen Strom, keine Schalter oder Knöpfe, kein Interface, sie funktionieren immer und halten bei guter Lagerung Jahrtausende. Das können wir von digitaler Datenspeicherung (noch) nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrastor
19.08.2016, 16:49

danke für das Sternchen :)

0

Wenn kein Mensch seine Erfahrungen je niedergeschrieben oder auf anderen Wegen weiterverbreitet hätte, dann hätte sich auch die Menschheit als Ganzes nie weiterentwickelt. Man darf Geschichte nicht einfach als Vergangenheit irgendwelcher Personen ansehen, sondern als die Vergangenheit der Menschheit, zu der wir alle dazu zählen. Es wäre schlimm wenn diese nicht aus ihren Fehlern lernen könnte. Ich halte es für sehr wichtig, sich mit Geschichte auseinanderzusetzen oder zumindest mit den wichtigsten Ereignissen, um unseren Fortschritt nachvollziehen und schätzen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre fatal die Geschichte entfernen zu lassen, nur diese kann die schlimmsten und wichtigsten Ereignisse der Menschheit festhalten.

Es wird noch heute versucht in vielen Fällen Geschichtsfälschung vorzunehmen, (siehe Balkankrieg, war kein Genozid, zwar Schlimm aber im rechtlichen Sinne kein Genozid) was meiner subjektiven Meinung nach eines der größten Verbrechen an den Verstand des Menschen und ihre zukünftige Nachfahren ist.

Amerika Retter der Welt......usw viele Beispiele können wir nennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
10.02.2016, 14:45

siehe Balkankrieg, war kein Genozid, zwar Schlimm aber im rechtlichen Sinne kein Genozid)

Dann hätte die NATO vielleicht noch warten sollen. ^^

0

Durch Bücher versteht man den Zeitgeist der damaligen Zeit besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Literatur sehr wichtig. Sie fördert unsere Fantasie, schildert von Erfahrungen, die Menschen gemacht haben, bildet uns (schon von klein auf, wenn uns Bücher vorgelesen werden), etc. Wenn es Bücher nicht gäbe,  wäre der heutige geschichtliche Stand nicht gerade sehr weit fortgeschritten. Durch Bücher erfuhren wir von verschiedensten Lebensweisen und Eindrücken (zB Tagebücher aus der Nazizeit). Ohne Bücher würde uns etwas fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein schönes Zitat von George Santayana -  "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

Ohne Kenntnisse über das Vergangene müsste jede Generation quasi wieder bei Null anfangen. Auch mündliche Überlieferungen nützen dir nicht viel, wenn mit der Zeit mehr und mehr von der ursprünglichen Information verloren geht. Ich denke die Schrift, Schreibmaterialien wie Pergament und Papyrus, sowie der Buchdruck können in ihrer Wichtigkeit für die Entwicklung der Menschheit gar nicht überschätzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?