Frage von dakotadanny, 56

Ist General Custer ein Volksheld der USA?

Für seine glorreichen Verdienste im Sezessionskrieg und in den Indianerkriegen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BillLongley1878, 4

Ja, natürlich ist er noch immer als Held gesehen. War Custer ja sogar bis zu einem gewissen grad. Custer verdingte sich als Truppenführer während des Amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) und warf sich immer als erster in die Schlacht. Bei seinem Batallion war er als Held und Kämpfer gesehen und geliebt. Durch seinen Mut schaffte es die Union auch bei Gettysburg einen Sieg zu erringen.

Nachdem der Bürgerkrieg vorbei war, stationierte man ihn in Texas und ihm wurde langweilig. Er wurde schlampig bezeichnet und man lachte über seine Uniform, die fast wie ein Kostüm aussah. Als seine Soldaten dann ende der 1860er Jahre bei Washita ein Indianisches Dorf, unter seiner Führung, angriffen und dutzende Frauen, Kinder und überraschte Männer abschlachteten, was allgemein als gute Tat gutgeheißen wurde.

Mit dieser Tat nahm Custers Ruf als Held zu und man feierte ihn weit und breit. Im jahre 1876  herrschte noch Frieden mit den Lakota und den Weißen, doch Custer fand Gold, aber der President, Grant, bat ihn nichts darüber zu sagen und Grant wollte versuchen den Indianern die Black Hills abzukaufen oder es bleiben zu lassen. Doch Custer gab es augenblicklich an die Zeitungen weiter, worauf tausende Goldgräber sich auf den Weg in die Black Hills machten. Der Rest ist Geschichte.

Als Custer schlussendlich die Schlacht am Little Big Horn verloren hatte, galt er immer noch als tapferer Held und das blieb bis zu den 1970ern so, ab da folgte der Film: Little Big Man. Dieser Film stellte Custer als wahnsinnig dar und der Film erhielt große Bekanntheit. Doch Weder in den ersten Filmen noch in den neuen wird der wahre Custer gezeigt, denn es ist unmöglich Custer richtig darzustellen, denn die Wahrheit ist nicht Schwarz und Weiß und Custer weder Engel noch Teufel. Er war ein Produkt seiner Zeit und damit müssen wir uns abfinden.

Viele Grüße

Jon

Antwort
von Interesierter, 35

Custers Person wird in den USA sehr kontrovers gesehen. Auf der Militärakademie in West Point waren seine Leistungen sehr durchwachsen. Im Sezessionskrieg machte er eine steile Karriere. 

Er fiel aber auch immer wieder durch Disziplinlosigkeit und Schlampereien auf. Letztlich ist auch die Niederlage am Little Big Horn auf seine Schlamperei zurückzuführen. Er griff ohne entsprechene Aufklärung an und wurde letztlich von der nicht erwarteten Übermacht der Indianer besiegt. 

Antwort
von stonedog, 18

Lange Zeit wurde er als Held gesehen, nicht zuletzt durch Buffalo Bills Show, die ihn mythologisiert hat. Heute sind doch einige - wenn auch nicht alle - Amerikaner kritischer.

Vedient hat er Verehrung für seine "glorreichen Verdienste" kein bisschen.

Antwort
von adabei, 26

Sind wir heute mal wieder auf dem Amerika-Trip.

Antwort
von ANDKNO, 43

Alles was jemals eine waffe in der hand hatte und für das "großartige" USA gekämpft hat ist dort ein volksheld, also ja ist er

Kommentar von ANDKNO ,

aber in meinen augen ist es nicht gloreich indianer abzuschlachten

Kommentar von dakotadanny ,

Es war auch nicht gloreich unschuldige Siedler abzuschlachten da brauchen die sich nicht wundern das jemand für Ordnung gesorgt hat

Kommentar von ANDKNO ,

siedler haben sich gewaltsam das land wo die indianer gelebt haben angeeignet da ist es wohl klar das die indianer sich wehren, soll ich mal zu dir nach hause kommen und dein haus oder wohnung ein nehmen mal sehn ob du auch friedlich das hin nimmst

Kommentar von Interesierter ,

Die Black Hills waren den Indianern von der Regierung in Washington garantiert worden. Wer sich nicht daran hielt, waren die Weissen.

Kommentar von ANDKNO ,

eben die weissen haben angefangen die indiana haben sich nur verteidigt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten