Frage von Carlitos, 55

Ist "gegrillt" ein geschützter Begriff?

Esse grad edles Pesto mit "gegrillter Aubergine". Es ist auch im selben Wortlaut unter den Zutatenliste aufgelistet. Aber so richtig gegrillt schmeckt da nichts. Muss das überhaupt gegrillt sein? Und falls ja, ab wann ist es tatsächlich gegrillt? Holzkohlegegrillt oder gasgegrillt oder reicht es im industriellen Prozess die Auberginen nur einmal über ne heiße Platte laufen zu lassen damit die gegrillt ist.

Bin gespannt auf ne fachkundige Antwort.

Antwort
von Brunnenwasser, 16

Das "gegrillt" darf jeder verwenden der mit der Rohware irgendwas anstellt was in die Richtung geht. Da ist nichts geschützt, kein kulinarisches Highlight mit Holzkohlearoma.

In Deinem Fall wurde die Ware industriell auf Elektrokontaktgrills mit schwarzen "Brennstreifen" versehen und dabei marginal Flüssigkeit weggedampft. Hat jeder größerer Hersteller von Tiefkühlgemüse im Angebot. Wenn tatsächlich mal richtig gegrillt wird, ist das Frischware oder in kleineren Manufakturen in Südeuropa (dort wo das Zeug auch wächst).

Antwort
von Suboptimierer, 31

? Du verstehst da glaube ich etwas falsch. Die Aubergine wurde bereits gegrillt und dem Pesto zugefügt. Du musst da nichts mehr grillen.

Gegrillt bedeutet dass sie so ein typisches Grillmuster bekommt. Es gibt sogar Elektrogriller. Dass Gegrilltsein schmeckt man nicht. Es ist ein optischer Effekt.
Außerdem werden andere Verfahren, die den Geschmack beeinflussen ausgeschlossen. Z. B. das Fett beim Braten oder der Vitaminverlust beim Kochen.

Kommentar von ProfDrPrivDoz ,

nein die frage ist ob ´´gegrillt´´ ein geschützter begriff ist der nach einem gewissen Procedere gehandhabt wird wie bei Parma schinken....

Kommentar von Suboptimierer ,

Achso, dann habe ich das zuerst falsch verstanden. 

Was gegrillt für mich bedeutet, habe ich ja geschrieben und dass du keinen Grillgeschmack verspürst, wundert mich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community