Frage von Frytec, 48

Ist Gammastrahlung das gleiche wie die Strahlung von Isotopen?

Antwort
von ZuumZuum, 36

Isotope sind sehr unterschiedlich in ihrem Strahlungsverhalten. Es gibt welche die Strahlen Hauptsächlich im Alpha-Bereich, diese durchdringen noch nicht mal ein Blatt Papier oder die menschliche Haut. Dann gibt es die Beta-Strahlung die schon wesentlich energiereicher ist aber auch noch durch eine Abschirmung absorbiert werden kann. Zu guter Letzt ist da die Gammastrahlung, sie ist die gefährlichste, weil sie alles durchdringt und nur mit schweren Abschirmungen gemildert werden kann.

Kommentar von Frytec ,

Gammastrahlung wird da z.B. in der Strahlentherapie verwendet und da werden ja Isotope auf den Tumor geschossen, um die Dna Bindungen zu zerstören...also wird  Beta-Strahlung genutzt, danke :D

Kommentar von neuerprimat ,

Oh, die Eindringtiefe hat nicht so viel mit dem Energiegehalt zu tun. Alpha-Strahler sind auch sehr hoch energetisch. Aber die "dicken Brocken" wechselwirken stark mit Materie und sind daher gut zu bremsen. Übrigens ist genau das der Grund wieso Alphastrahlung die gefährlichste ist: Selbst geringste Mengen eines Alpha-Strahlers können schwer krank, machen wenn sie in den Körper gelangen.

Wohingegen selbst ein Bad in Gammastrahlung kurzeitig gut überstanden werden kann, da wir Menschen für die Gammastrahlung praktisch Glas sind.

Antwort
von Christianwarweg, 48

Nein, nicht direkt.

Manche Isotope strahlen zwar auch Gammastrahlung ab, aber daneben auch Alpha- oder Betastrahlung; daher ist deine Gleichsetzung falsch.

Antwort
von neuerprimat, 32

Kurze Antwort : nein.

Die (instabilen) Isotope (gibt auch stabile) zerfallen stets derart, dass sich ein stabileres Element (Isotop) bildet. Und dazu nehmen sie immer einen Weg, der dafür günstig ist. Passieren kann prinzipiell alles, sämtliche Kernteilchentypen und Elektronen/Positronen können emittiert werden. Die drei am leichtesten zu sehenden und historisch auch ersten Arten, die man gefunden hat sind:

Alpha-Strahlung : "nackte", also +2 positive Helium-Kerne
Reduziert die Kernladung um 2 und die Kernmassenzahl um 4

Beta-Strahlung : Schnelle Elektronen oder Positronen, also Ladung -1e oder +1e
Reduziert oder erhöht die Kernladung ohne Massenänderung, da Neutronen und Protonen ineinander umgewandelt werden.

Gamma-Strahlung : Hartes, kurzwelliges Licht. Richtig hart und richtig kurzwellig. Praktisch ein Teilchen mit sehr geringer Masse und hohem Impuls. Gamma-Strahlung tritt bei allen Kernzerfallsprozessen mit auf.

Reine Gamma-Strahlung bekommt man immer dann, wenn sich ein Kern ohne Teilchenabgabe umwandelt, also wenn sich ein angeregter Kern sozusagen abregt. Das ändert aber das Isotop nicht.

Also: Gamma-Strahlung liegt bei der Isotopen-Umwandlung immer mit vor, ist aber nicht das wesentliche Merkmal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community