Frage von Liebeskummer661, 135

Ist für jeden Menschen eine Liebe da?

Man sagt ein Topf findet irgend wann den passenden Deckel stimmt das?
Man kann das ja nicht vorhersehen und man weiß auch nicht was morgen passiert und ihr hättet bestimmt auch niemals im Leben dran gedacht das ihr mal mit euerem Freund oder eurem Mann Verlobten zusammen kommt oder ?
Ist das alles Schicksal ?

Antwort
von MagicJumpi, 63

Also ich denke das ist alles Schicksal... Ich für mein Teil glaube daran und bin fest überzeugt das ich mit meiner jetzigen Freundin aus Schicksal zusammen bin, aber wir sind extrem Happy auch wenn wir durch Ihre Eltern grade eine Schwere Zeit haben, wir haben jetzt über ein Monat kein Kontakt gehabt bis Freitag, aber dennoch haben wir die ganze Zeit zusammen gehalten und sind Glücklich... 

Wann jemand seinen "Deckel" findet weis niemand so genau... Es kann in der Bahn sein, im Internet oder auch im Freundeskreis... Aber man spürt dann ob es der Richtige Deckel ist, und das wird sich auch auf diese Beziehung auswirken, und daraus folgt dann entweder der Dauerhafte Zustand des Glückes oder halt auch eine Trennung, die man dann zu verarbeiten hat... 

LG

Antwort
von Ninni381, 38

Hi Liebeskummer661, dein Name hier sagt wahrscheinlich ganz viel über deine derzeitige Situation aus.

An deiner Stelle: Nichts ist für immer, und alles ist immer möglich.

Es ist oft ein gemeinsames Schicksal und kein Zufall, wenn zwei Menschen sich für ein Leben wirklich zusammenfinden und sich aneinander binden.

Umgekehrt ist eine Begegnung oft viel eher Zufall denn Schicksal, und die Zukunft ist schwer und bedeutet nicht einen gemeinsamen Weg.

Liebes Kind, sich dem Schicksal fügen ist Nichtstun, Leben heißt Lieben

Kommentar von NorthernLights1 ,

Klar sehe ich es auch irgendwie als schicksal an...man zieht sich über weiten strecken ( Kontakten ) irgendwie schon an und aber der Zufall entscheidet mitunter, ob man sich erkennt.

Das was du meinst mit Zufall, ist eher die Oberflächlichkeit...dass schnelle Verlieben, was bei sehr vielen vorliegt. Das hat nun wirklich nichts mit schicksal bzw wahrer Liebe zu tun, sondern vom momentanen Denken / Wollen.

Wer seinen wahren Partner sieht / findet, handelt eher gleich für die gegenwart und zukunft ( Willen ).

Kommentar von Ninni381 ,

Mir gefällt deine wunderbare und romantische Wortwahl, und ich fühle mich dennoch sehr bestätigt, denn ich schiebe dich in den Schicksals-Topf.

Meine Definition von o. g. Zufall hat zwar exakt die benannte Oberflächlichkeit in petto; dennoch ist diese mittlerweile mitnichten nur eine Randerscheinung, sondern wird allmählich zum Lifestyle des Unentschlossenen.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Ja, leider überwiegt immer mehr diese Oberflächlichkeit. Es ist genauso wie mit dem materialistischen Konsum. Unsere Zeit / Gesellschaft ist eine Wegwerfgesellschaft, wo menschen schon so herangezogen werden bzw wird ihnen es als normal suggeriert. 

Solche Menschen erkennen nicht bzw erst zu spät, worauf es wirklich im Leben / bei der Liebe ankommen sollte...nämlich auf Stabilität und Beständigkeit, was aber eben nur durch genügend Zeit und Werten ( Wertschätzung, Respekt, Zurückstecken-können, Genügsamkeit,  usw) möglich ist. Und genau an dem und anderen Dingen fehlt es.

Man will sofort alles. Ist es nach einer gewissen Zeit zu langweilig, sucht man sich etwas neues.

So verletzen sie sich ehr ( Wunden ) und werden dadurch mitunter auch immer unfähiger jemals wirklich zu lieben, welche, die auch in die Tiefe gehen kann.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Mag sein, dass man mich zu romantisch sieht, aber ich habe bestimmte Prioritäten und die ziehe ich durch, egal wie man mich dafür belächelt oder gar diffamiert. Ich bin nur eben ehrlich und treu zu mir. Entweder liebe ich und dass absolut ( einen Partner ) oder gar nicht ...

Kommentar von Ninni381 ,

Ich würde gern eine Frage stellen: NoLi, bist DU lieber M oder W?

Kommentar von NorthernLights1 ,

Hihi, denkst du, ich bin schwul ? 

Ich bin von hause aus ne Frau, aber habe hier bei GF diesen namen / Profilbild gewählt :)


Kommentar von NorthernLights1 ,

sprich, ich bin eine  Frau und "suche " den wahren Partner ( Mann )  fürs Leben...dem ich absolut vertrauen kann.

Kommentar von Ninni381 ,

Nee es ging mir wirklich nur um die Situation. Trotzdem ist es jetzt irgendwie verstörend sexy, dass du eine Frau bist. Ich wünsch dir was, und gib mir ruhig weiter gut Contra, das mag ich;-)

Antwort
von AppleTea, 54

Es gibt bestimmt für die meisten Menschen den passenden Partner. Man muss ihn nur halt erst finden.

Kommentar von Renatoria ,

und was ist mit den anderen? wurden die vom schicksal übersehen oder wie?  gibt kein schicksal.

Kommentar von AppleTea ,

Ich hab die "meisten" gesagt weil ich Massenmörder und Kinderschänder einfach mal ausschließe. Und die, die niemanden finden, haben scheinbar nicht gründlich genug gesucht.

Kommentar von NorthernLights1 ,

naja, suchen soll man ja generell nicht, sondern sich finden lassen bzw aufeinandertreffen.

Antwort
von NorthernLights1, 49

Den passenden Deckel gibt es, aber ob man sich findet, dass entscheidet oftmals der Zufall bzw ne " höhere " Macht ? :)

Ich mein, jeder Mensch strahlt ja auch etwas aus ( auf mehreren Ebenen gesehen ) und sowas zieht eben den anderen irgendwie an bzw lässt ihn immer mehr in die Nähe kommen ? Alles wäre möglich...

Antwort
von BigBen38, 51

Noch vor wenigen hundert Jahren sind die meisten Menschen kaum aus ihrem 300 Seelendorf hinaus gekommen..

Und dennoch haben fast alle n Partner/ ne Partnerin gefunden...

Ob die immer glücklich waren ? Ich denke eher nicht...

...aber sie lernten sich richtig kennen, bevor sie Tisch und Bett teilten...

Sie vertrauten sich - und "in guten wie in schlechten Zeiten" war nicht nur dem Pfaffen nachgeplappert...

Heute fliegt man in wenigen Stunden um die Welt - mach im Schnitt einmal im Jahr Urlaub - zieht oft um - in andere Bundesländer oder gar andere Länder...

Lernt so tausende Menschen kennen - und einige lieben...

Verliebt sich im Internet - noch bevor man sich real getroffen hat ...

Dafür hält ne Beziehung im Schnitt kaum mehr 4 Jahre...

Ob man sein Glück findet und ob man es erkennt - in einer Zeit wo es nur noch um Aussehen und Geld geht ...?!

Und ob man es zu schätzen weiss und es festzuhalten vermag ?

Das alles liegt wohl an jedem selbst...

Wobei es eben immer mindestens an 2en liegt...

Oft interessiert es andere inzwischen nicht mal mehr, ob jmd vergeben ist oder nicht - es wird trotzdem gebaggert...und nicht selten dann auch erhört.

Man sollte vlt weniger nach dem großen Glück suchen - denn so übersieht man es vlt, wenn es direkt vor der Nase steht..

...man sollte sich nicht auf Krampf in ne Beziehung schmeissen nur um nicht allein zu sein oder abgesichert zu sein...

Aber das Leben ist hart geworden, stressig und immer schneller...

Da bleibt wenig Zeit um jmd klassisch kennenzulernen bevor man in der Kiste landet...

Daher glaube ich, das gerade in heutiger Zeit viele von uns unglücklich bleiben ...

Vlt mit kurzen Phasen eines eingebildeten Glückes...aber im Grunde fehlt einem was ...das Gefühl geliebt zu werden wie man selbst liebt - die Ruhe und Geborgenheit sowie die Solidar-Gemeinschaft und das Vertrauen.

Gib jedem Menschen die Chance etwas besonderes für Dich zu werden - aber gib Dir die Zeit sicher zu sein das er etwas besonderes ist ...dann findet man das, was man nicht suchen kann.

Antwort
von SweetHoneyHeart, 45

Man muss auch niemanden suchen wenn etwas schon da ist. Aber ich bin sicher jeder findet jemanden es muss ja auch kein Partner sein es kann auch ein Freund sein das ist auch eine Art Liebe. Oder ein Tier, eine Pflanze egal was.

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Pflanze liebe Sex Zukunft=Gänseblümchen ?

Kommentar von SweetHoneyHeart ,

Es muss auch nicht so eine Art von Liebe zur Pflanze sein...

Antwort
von FrauFriedlinde, 29

Das ist total Unsinn! Es gibt genug Leute , die sind schon über 40 und hatten noch nie jemand, der sie liebte!

Kommentar von NorthernLights1 ,

oder lieben lassen :/

Ich mein, es gibt auch menschen, die denken, sie habe so eine Liebe nicht verdient bzw denken sie, sie werden nur den anderen verletzen usw. Dadurch versperren sie sich selbst zum Glück...

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Kann auch sein!

Antwort
von Renatoria, 66

Die Sache ist die, was wenn es eine ungerade Zahl an Menschen gibt, dann bleibt ja immer ein Topf oder Deckel übrig der niemanden hat, allein durch die Logik ist das mit dem Schicksal schon widerlegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten