Ist fuer-gruender.de vertrauenswürdig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Regel sammelt man so für individualisiertes Marketing Adressen ein. Seriös zeigt sich an anderer Stelle. Ich persönlich trage mich sogar gezielt in solche Spamlisten ein.

Manches kann man für eigenes vorgehen nutzen. Verlangt aber ein gewisses Maß an auch rechtlichen Kenntnissen, also was man machen darf und was nicht.

Problematisch ist, wenn Adressen gehandelt werden. Bisher habe ich da Glück gehabt und bekomme keine Werbung, die ich nicht wollte.

Denke aber daran, dass frei zur Verfügung gestellte Vordrucke häufig nur bis zu einem bestimmten Grad selbst nutzbar sind.

Oft braucht man eben ein gutes Grundwissen um diese Vorlagen auch in ihrer vollen Wirkung nutzen zu können.

Das einfachste Beispiel sind Vorlagen zur Ziel-Beschreibung.

Gewünschter Umsatz, Kundengröße und Anzahl. Zeitbedarf usw.

Nur wenn man in der Lage ist, dieses in die weiteren Planungen entsprechend zu berücksichtigen macht so ein Vordruck Sinn. Weil man dann auch erfährt wie realistisch diese selbst gewählten Ziele sind.

Etwa 80 oder 90% der Gründungen überleben nicht die Gründungsphase. Obwohl 100% einen Traum haben, den sie erreichen wollen oder denen es scheinbar an Alternativen mangelt.

Bei den erfolgreichen Gründungen stehen ganz viele genau geplante Schritte im Hintergrund. Diese ohne entsprechende allgemeine Kenntnisse und ohne Branchenwissen zu erreichen ist vermutlich so schwierig wie einen Sechser mit Superzahl zu bekommen.

Allein der richtige Einsatz von vorhandenen Potentialen und dazu zählt auch die Investition von Geld ist leider nicht Ergebnis eines Wunschkonzertes, sondern einer ganz speziellen Planung und die Überprüfung nicht erst im Wettbewerb.

Bei meinen Gründungsbegleitungen habe ich die Quote umgedreht. etwa 15% schaffen es nicht. Diese Quoten-Umkehrung kann ich ganz schnell erklären. Eigentlich besser gesagt, die trotzdem scheitern. Das sind die, die eben sich auf ihr Gefühl verlassen wollen und eben meinen die eigenen Kenntnisse sind ausreichend.

Daher bestimmte Schritte in der Vorbereitung nicht zu ende gehen. Vielleicht ist das ein Fingerzeig zwischen guten, nicht so guten und Geschäfte machenden Beratern zu entdecken.

Wer behauptet, dass er Dir einen Plan erstellt, mit dem Du erfolgreich bist, der setzt zu vieles voraus. Denn schreibt ein Profi einen Businessplan, ist es oft unmöglich sämtliche wirklich wichtigen Verknüpfungen zwischen unterschiedlichen Planungsteilen auch erreichbar zu erkennen.

Wer behauptet, dass man ein erfolgreiches Unternehmen nebenbei aufbauen kann, der lügt in meinen Augen. Richtig ist, dass das möglich ist. Doch verlangt das eine unglaublich lange und Geld verschlingende (durch Mehrfach-Investitionen) Zeit.

Eine erfolgreiche Blaupause (also so ein für alle gültiges System) gibt es ebenfalls nicht. Nimm nur den schüchternen Erfinder im Keller. Wie soll der ein noch so gutes Produkt bekannt machen?

Oder wer mit Internet sich nur als Surfer auskennt. Wie soll man da von heute auf morgen ein toller Informationsanbieter werden? Auch wenn andere bei Facebook Deine Postings ganz toll finden, wie viele mussten eine Nachricht sehen um das eine oder andere Ergebnis zu erzielen.

Vielleicht gehört man auch zu den Menschen, die nur Leute überzeugen können, die man schon ganz lange kennt.

Nur wer dieses Erlebnis sich bewusst macht, kann dann auch entsprechend bestimmte Rückschlüsse ziehen. Eigene Stärken nutzen und Schwächen ausgleichen.

Mein Rat daher immer: Leute sucht nicht nach der Do-It-Yourself-Lösung wie im Baumarkt. Wer ein Fertigmöbel nicht 100% aufbaut, der kann das zu Hause trotzdem nutzen. Aber er wird es eben nur privat nutzen können. Zum Verkauf ist das ungeeignet.

Positiv ausgedrückt: Offen sein für einen entsprechenden Trainer und mit der Hilfe die eigenen Antworten auf die Fragen des eigenen Produktes und die Besonderheiten des eigenen Marktes suchen.

Wer kann schon eine Markt analysieren? Wer kann die verwendeten Suchworte in der letzten Zeit finden? Wer setzt diese so im Vorbeigehen in die richtige Beziehung? Welche Informationen braucht man daneben noch?

Wann ist der Punkt erreicht, die Planungen nicht weiter in der Theorie verbessern zu können? Wann muss man den Sprung wagen oder wird man als "Dauerplaner" in "Schönheit sterben"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung