Frage von Guybrush1509, 67

Ist für eine Spiegelreflexkamera ein kurzfristiger Höhenunterschied schlimm?

Ist es für eine Dslr Kamera (in meinem Fall die Canon eos 400d) schlimm, wenn man sie einem kurzfristigen Höhenunterschied aussetzt. Also wenn ich mehrer hundert bis tausend Höhenmeter überwinde? Mein Vater meinte bei ihm hätte sich mal Kondenswasser im Gehäuse angesammelt ud danach hatte sie manchmal Probleme anzugehen. Ist das eine Gefahr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Airbus380, 23

Nein. Und Kondenswasser bildet sich nur dann, wenn du mit der kalten Kamera (also aus dem klimatisierten Flugzeugkabine/Auto/Hotel oder vom Winterspaziergang) in die (feuchte) Waerme gehst. 

Antwort
von Tasha, 48

Im Flugzeug nehmen sie viele mit, auch in den Regenwald wurden schon DSLRs mitgenommen. Kondenswasser: Wenn die Kamera große Temperaturunterschiede überwinden muss, z.B. im Winter vom warmen Auto raus in die Minusgrade und zurück, ins Gewächshaus oder im Regenwald unterwegs und dann wieder ins klimatisierte Hotelzimmer, soll man sie in der Tasche lassen für längere Zeit (ein paar Stunden), damit sie sich "akklimatisiert". Also nicht sofort rausholen, aufwärmen etc. Damit soll sich die Gefahr von Kondenswasser verringern. Ist sie doch mal nass geworden: Im Zimmer trocknen lassen (nicht auf der Heizung) und dann ca. eine Woche in trockenen Reis legen, erst dann anschalten; oft funktioniert sie dann wieder.

Kommentar von FoxundFixy ,

Du weißt schon ,daß Luftdruck und Luftfeuchtigkeit zwei verschiedene Dinge sind?

Antwort
von Jerne79, 27

Kondenswasser ist eine Folge von Luftfeuchtigkeit und Temperaturunterschieden.

Da hat der Luftdruck in unterschiedlichen Höhen nichts mit zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten